Kreditkarten ohne Schufa

Ein Jahr mit der Fidor Bank – Ich habe es nicht bereut.

Mittlerweile ist es über ein Jahr her, dass ich ein Konto bei der Fidor Bank eröffnet habe. Und ich muß sagen, ich habe diesen Schritt niemals bereut. Inzwischen verwende ich meine anderen Konten kaum noch und wickle fast alle meine privaten Zahlungen über die Fidor Bank ab.

Das Konto ist nach wie vor frei von Monats- Jahres- und anderen laufenden Gebühren und auch alle anderen Konditionen sind sehr günstig geblieben. Dabei hat die die Fidor Bank ihre Leistungen rund um das FidorPay Konto die ganze Zeit über langsam, aber stetig verbessert.

Die Fidor Bank bietet ein Konto, dass sich sehen lassen kann

Schritt für Schritt wurde das FidorPay-Konto, das anfangs noch mehr eine Art e-Wallet war, zu einem volwertigen, schufafreien Girokonto aufgebohrt:

  • zunächst bekam jedes Konto eine „richtige“ Kontonummer und wurde zum Girokonto aufgewertet.
  • Dann kam die volle Fähigkeit für SEPA-Überweisungen hinzu
  • Mittlerweise sind auch Lastschriften und Daueraufträge möglich

Fidor Bank: Von den schufafreien Girokonten das beste Preis-Leistungsverhältnis

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

Die Fidor Bank bietet ein schufafreies Konto mit einer Prepaid Mastercard – und zahlreiche weitere diensteistungen rund ums Geld.

Das Konto ist auch mit negativer Schufa erhältlich, ist aber keineswegs nur für Menschen mit Schufaproblemen gedacht, sondern für alle, die ein modernes, zeitgemässses und kostengünstiges Bankkonto haben möchten. Ein Bankkonto, das im Internetzeitalter angekommen ist. Bei einer Bank, die ihre Kunden versteht und ihnen zuhört und bei der das Interesse der Kunden im Vordergrund steht.

Atraktive Guthabenverzinsung

Besonders erfreulich ist die Guthabenverzinsung auf dem Konto der Fidor Bank. Während andere Banken zum Teil beachtliche Gebühren verlangen, bringen Guthaben bei der Fidor Bank noch Geld ein. So wird immer zum Jahresende ein Guthabenzins auf das durchscnittlich vorhandene Guthaben ausgezahlt. Besonders unter den schufafreien Konten ist dieses Angebot ziemlich einmalig.

Fidor Bank: Kredite von Privat mit Smava

Interessant sind auch die zahlreichen ergänzenden Produkte zum Fidor Bank Girokonto. So können Kunden über die Onlineplattform Smava Kredite von Privatpersonen erhalten und so auch Vorhaben finanzieren, ohne eine Bank als Kreditgeber zu benötigen.

Auch ist es möglich, daß sich Fidor-Bank-Kunden gegeneitig Geld leihen – Gelder können einem Fidorkonto zum anderen transferiert werden, ohne dass eine klassische Überweisung ausgeführt werden muß, es reicht die Angabe des Fidor-Nutzernamens bzw. der Emailadresse…

Die FidorPay Mastercard – eine leistungsfähige Karte

Die FidorPay Mastercard zeichnet sich dadurch aus, daß zum einen di eGebühren niedrig sind und zum anderen die Limite der Karte selbst angepaßt werden können. Dadurch sind mit der Karte auch großzügigere Barabhebungen möglich, was dei Karte zu einem guten Reisebegeiter im Urlaub macht und die Versorgung mit auslndischem Barged erleichtert. Ich hatte mit der Karte nie irgendwelche Akzeptanzprobleme. Nur einige der angebotenen Kartendesigns finde ich ziemlich grenzwertig. Aber das ist sicherlich auch Geschmackssache. Hochgeprägt ist die Mastercard der Fidor Bank allerdings nicht, es handelt sich um eine typische flache Prepaidkarte.

Nachteile bei der Fidor Bank?

Nachteiliges gibt es kaum zu vermelden. Einzigstes Manko ist vielleicht das Fehlen einer Girocard oder Maestro-Karte. Allerdings finde ich persönlich, dass die Mastercard völlig ausreichend ist. Für Barabhebungen im In- und Ausland ist sie genausogut verwendbar wie eine Maestro- oder Girocard und ich wäre nicht bereit, für das Konto mehr an Gebühren zu zahlen, um dafür eien Maestro-Karte zu bekommen. Ich denke, hier muß man sich eben auf das wirklich nötige beschränken. Batabhebungen sind aich mit der FidorPay Mastercard kein Problem, und wo keine Mastercard als Zahlungsmittel akzeptiert wird, da kann ich immer noch bar bezahlen – ich finde man muß nicht unbedingt jeden noch so kleinen Minibetrag mit Karte bezahlen.

Hier klicken um zur Fidor Bank zu gelangen

close

Die heißesten Infos über Kreditkarten und Konten bequem per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

3 Gedanken zu „Ein Jahr mit der Fidor Bank – Ich habe es nicht bereut.“

Schreibe einen Kommentar