Kreditkarten ohne Schufa

Das Fintech Girokonto aus Spanien: Openbank

Revolut, Monese, N26 – Fintechs machen den etablierten Banken ernsthaft Konkurrenz. Kein Wunder dass die versuchen, dagegen zu halten, bevor sie die Kundschaft endgültig an die neuen Konkurrenten verloren haben. Auch die Santander Bank aus Spanien ist auf diesen Zug aufgesprungen und hat mit der Openbank einen Fintech-Ableger ins Leben gerufen.

Ein Onlinekonto aus Spanien

Die Openbank S. A. mit Sitz in Madrid gehört zur Santander Group. Sie besitzt keine Niederlassung in Deutschland und erbringt Leistungen ausschließlich grenzüberschreitend. Seit 2019 bietet die Openbank ein kostenloses Girokonto in Deutschland an.

Die Girokonten besitzen europäische IBAN-Nummern. Der Kunde führt sein Konto online oder per App über das Smartphone. Die Bank bietet rund um die Uhr und an 365 Tagen eine Telefonhotline und ist auch per Email erreichbar.

Sparen mit der Openbank

Openbank bietet Ihnen neben dem Girokonto ein gebührenfreises Tagesgeldkonto. Der Zinssatz beträgt 0,1 % bei monatlicher Gutschrift. Abweichend erhält der Kunde bis zu 0,2 % Zinsen auf die ersten 5000 Euro. Bedingung: Er nutzt den Robo-Advisor und legt mehr als 35,000 Euro an. Dieser Vorteil bringt praktisch fast nichts. Der erhöhte Zinssatz führt im besten Fall zu einem Zusatzgewinn von 5 Euro im Jahr.

Das automatische Investmentsystem nennt sich Torino. Ab einer Einlage von 500 Euro ist die Teilnahme am Micro-Investing möglich. Gebühren in Höhe von 0,42 % bis 1,03 % sind nach der Anlagesumme gestaffelt und werden monatlich durch den Verkauf von Fondsanteilen eingezogen. Neben der Nutzung des automatischen Investmentservices kann der Kunde selbst in über 1500 aktiv und passiv gemanagte Fonds investieren.

Wie eröffnet man ein Openbank Girokonto?

Für die Kontoeröffnung benötigen Sie einen Personalausweis oder Reisepass, und ein Smartphone. Seine Identität kann der Kunde durch Videoanruf oder Überweisung eines Minibetrages vom eigenen Bankkonto bestätigen. Unterschrieben wird der Antrag elektronisch.

Für wen ist das Girokonto bei der Openbank geeignet?

Das Girokonto kann auch als Gehaltskonto geführt werden.Deutsche Arbeitgeber müssen eine europäische IBAN akzeptieren. Aufgrund der eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten ist es aber eher als Zweitkonto geeignet, oder für Kunden, die den Robo-Advisor dem Depot ihrer Hausbank vorziehen. Wer öfter ins Ausland reist, profitiert von den Vorteilen der Travelcard. Positiv fällt auf, dass der Kunde die Travelcard nur nach Bedarf aktiviert. Damit fallen die Gebühren dafür nur an, wenn die Karte auch für Auslandsreisen genutzt wird.

Für wen ist das Openbank Girokonto weniger geeignet?

Als Hauptkonto eines Haushaltes ist das Girokonto von Openbank eher unattraktiv, denn die Erteilung von Lastschriften gehört heute zum täglichen Leben. Für die Zahlung monatlich gleich bleibender Beträge kann der Kunde alternativ einen Dauerauftrag einrichten, aber spätesten für die Begleichung von Rechnungen mit monatlich wechselnder Höhe wird das Ganze aufwendig. Außerdem sind viele Kunden daran gewöhnt, einen eingeräumten Überziehungskredit zu nutzen, um in der Planung ihrer Ausgaben flexibel zu sein.

Was kostet das Openbank Girokonto?

Das Girokonto ist ebenso kostenlos wie alle Überweisungen innerhalb Deutschlands und Europa. Das Angebot eines kostenlosen Girokontos ist nicht an Gehaltseingänge gekoppelt.

Die R42-Karte ist als Debitkarte ebenfalls gratis. Sie können zwischen verschiedenen Designs auswählen. Mobile Payment ist über die gängigen Zahlungsdienste verfügbar. Das Angebot umfasst 5 kostenlose Bargeldabhebungen im Monat an allen Geldautomaten in der Eurozone. Wenn Sie darüber hinaus Bargeld benötigen, fallen die am Automaten ausgewiesenen Gebühren an. Allerdings können Sie jederzeit weltweit alle Geldautomaten der Santanderbank kostenlos nutzen.

Die Höchstgrenze für Bargeldabhebungen ist standardmäßig auf 600 Euro täglich eingestellt und kann von Ihnen bis auf 3000 Euro erhöht werden. Der Höchstbetrag beim Kauf oder Erwerb von Waren oder Dienstleistungen ist standardmäßig auf 2000 Euro täglich eingestellt und kann ebenfalls auf bis zu 3000 Euro angehoben werden.

Ideal für unterwegs: die Travelcard-Funktion.

Für 7,99 Euro monatlich kann der Kunde die R42-Karte auch als Travelcard verwenden. Diese Funktion kann jederzeit ein- und wieder ausgeschaltet werden. Der Vorteil besteht in 5 kostenlosen, weltweiten Bargeldabhebungen monatlich und der Möglichkeit, ohne Mehrkosten in jeder Währung bezahlen zu können. Darüber hinaus beinhaltet die Nutzung als Travelcard ein kostenloses Versicherungspaket.

Voraussetzung für den Erhalt des Versicherungspaketes ist allerdings, dass die Reise mit der R42-Karte bezahlt wurde. Während der Bezahlung ist die Aktivierung der Travelcard-Funktion nicht erforderlich, jedoch muss diese während der Reise freigeschaltet sein. Achtung: Inlandsreisen sind durch das Versicherungspaket nicht abgedeckt!

Die Erweiterung des Angebotes um eine Metal Card mit Concierge-Service ist in Vorbereitung. Hierfür wird die Gebühr 13,99 Euro im Monat betragen.

Welche besonderen Merkmale besitzt das Openbank Girokonto?

Logo der Openbank

Openbank bietet den kostenlosen Service Card-Control. Er ermöglicht es dem Kunden, online den Einsatz der Karte zu begrenzen oder zu sperren. Dies kann für bestimmte Länder oder Regionen erfolgen, oder man sperrt die Karte für Abhebungen an Geldautomaten oder für das Online-Shopping. Die Einstellungen können jederzeit online geändert werden.

Gutes tun mit der Openbank

Openbank erleichtert seinen Kunden die Unterstützung einer wohltätigen Organisation, indem bei jedem Bezahlvorgang auf den nächsten vollen Euro aufgerundet und die Differenz automatisch gespendet wird. Sie können aus einer Liste den Spendenempfänger selbst bestimmen und den monatlichen Mindest- oder Höchstbetrag selbst festlegen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, unabhängig von der Kartennutzung monatlich einen festen Betrag oder einen Einmalbetrag zu spenden.

Mehr Sicherheit durch Passwortmanager

Das Angebot von Openbank umfasst auch einen Passwortmanager. Der Service ermöglicht den Kunden die Speicherung aller Passwörter des täglichen Lebens in der App. Das Zugangspasswort zu diesem Bereich ist nur dem Kunden, aber nicht der Bank bekannt. Darüber hinaus können Sie durch Nutzung eines Ausgaben-Managers Ihre finanziellen Ausgaben mithilfe von Diagrammen und Tabellen übersichtlich darstellen.

Das Versicherungspaket bei der Aktivierung der Travelcard besteht aus einer Reisekranken- und Unfallversicherung, einer Gepäckversicherung und einer Versicherung für die Folgen von Flugverspätungen.

Die Leistungen im Einzelnen:

  • Erstattung medizinischer Ausgaben bis 50.000 Euro bei Unfall oder Krankheit,
  • Rückführung und Krankentransport, ,
  • Vorauszahlung von Krankenhauskosten bis 15.000 Euro
  • Unterkunftskosten für Angehörige bis 2000 Euro
  • Schutz bei Personenunfällen, bis zu 5 Personen und 100.000 Euro pro Person
  • Rückerstattung bis zu 6000 Euro für Einkäufe der letzten 12 Monate vor dem Unfall
  • Absicherung von Gepäckschäden und Diebstahl bis 1500 Euro
  • Absicherung gegen Diebstahl aus dem Hotelsafe bis 200 Euro
  • Schadensersatz bei Verspätung bis 600 Euro
  • Unterstützung bei der Haftpflicht bis 90.000 Euro
  • Vorauszahlung für Rechtsbeistand bis 1500 Euro

Bei Zahlung mit der R42-Karte erhält der Kunde bei einigen Unternehmen Rabatte. Leider ist dies aktuell nur bei 11 Anbietern der Fall, beispielsweise bei booking.com, Abis und Budget. Bei der Anzahl der teilnehmenden Unternehmen besteht auf jeden Fall noch Luft nach oben.

Wie sicher ist die Openbank?

Openbank ist Mitglied des spanischen Einlagensicherungsfonds. Entsprechend der europäischen Richtlinie für die Harmonisierung von Einlagensicherungssystemen sind Ersparnisse und Kapitalanlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abdeckt. Der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken kommt nicht zur Anwendung.

Welche Nachteile besitzt das Openbank Girokonto?

Das Konto der Openbank umfasst leider nicht alle Leistungen, die man von einem Girokonto gewohnt ist. Ein Lastschriftverfahren wird nicht angeboten, so dass eine Abbuchung alltägliche Rechnungsbeträge für Telefon, Strom etc. nicht möglich ist. Darüber hinaus kann das Konto nicht überzogen werden. Einzahlung von Bargeld ist nur in Spanien bei Filialen der Santanderbank möglich und damit für deutsche Kunden praktisch ausgeschlossen.

Für Einkäufe in einer anderen Währung als dem Euro berechnet Openbank ohne Abonnement der Travelcard-Funktion ziemlich hohe Gebühren in Höhe von 3 %.

Fazit: Interessantes Konto mit kleinen Schwächen

Das Konto der Openbank ist durchaus nicht uninteressant. Das kein Mindestgeldeingang oder Gehaltseingang erforderlich ist, ist erfreulich. Weniger schön: Die fehlende Möglichkeit zum Lastschrifteinzug. Wer öfter Bargeld abheben möchte, ist mit dem Konto der Openbank recht gut beraten.

Von den Konditionen her gibt es preiswertere Alternativen wie das Revolut Konto.

Mehr Info auf der Webseite des Anbieters

close

Die heißesten Infos über Kreditkarten und Konten bequem per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

7 Gedanken zu „Das Fintech Girokonto aus Spanien: Openbank“

  1. Lastschriften sind möglich, aber „ohne Schufa“ ist das Konto nicht.
    Es wird sowohl eine Abfrage, als auch ein Eintrag vorgenommen.
    Bei Vorliegen von Negativmerkmalen erfolgt trotz zunächst mitgeteilter IBAN eine Ablehnung der Kontoeröffnung.

    Antworten
  2. Vielen Dank für Ihre Transparenz in Bezug auf den Verbleib von Openbank. Diese Informationen sind sehr hilfreich für Leute, die sich entscheiden, ob sie ein Konto eröffnen wollen oder nicht.

    Antworten
  3. Hallo. Vielen Dank für den Beitrag. Finde ich ganz interessant, wie ihr die Girokontos beurteilt. Damals auf 25 Jahren war ich einer der ersten deutschen Kunden bei der IngDiba. Der Sparkassen Bankberater, wo ich damals noch persönlich mein Konto schließen musste, hatte riesen Augen gemacht und konnte es nicht fassen. Was in dieser Zeit im Bankensektor passiert ist gewaltig. Viele Freunde von mir bis Schmunzeln auf die Tatsache dass ich in digitale Werbung investiert habe. Deswegen bin ich auch z.b. bei revolut. Im übrigen finde ich deren Visa-Karte nicht nur richtig geil sondern vor allen Dingen auch das damalige Paket was ich von denen erhalten habe. Richtig innovatives Design. Und das Konto ist auch cool.

    Antworten
    • Da bin ich voll bei dir. Als ich die Karte bekam dachte ich.. Da geht ne Bühne auf.. 😄 Auch ich bin seit Jahren schon begeistert von revolut. Kein einziges Mal hatte ich irgendwelche Probleme. Nur bei Kreditkarten Zahlungen kommt es vor das der Betrag doppelt gebucht wird und aber nach wenigen Tagen zuruckgebucht wird. Obs heut noch so ist weiß ich nicht. Seitdem nutze ich hier die einwandfreie lastschrift. LG Lothar 😉

      Antworten
  4. Die Openbank fragt bei der Schufa eine Bonitätsprüfung zur Kontoeroffnung als sonstiger Diensleister an. Wie sie aber gewichtet wird entzieht sich meiner Kenntnis , denn mein Konto wurde trotz harter Merkmale eröffnet. Also Versuch macht klug. Die Mastercard Debit kam etwa eine Woche nach Kontereröffnung an und bisher gab es keine Einschränkungen beim Einsatz .
    Zudem ist die Traveloption dauerhaft kostenlos, was den Einsatz der Karte im Nicht-Euroland attraktiv macht. Überweisungen ein- und ausgehend dauern maximal 1 Bankarbeitstag , eine am Morgen(Mo-Do) aufgegebene eingehende Überweisung wird im Laufe des Tages gutgeschrieben.
    Ich werde das Konto als Zweit- und Zahlungskonto nutzen.
    Bisher kann ich nichts negatives anbringen , was gegen das Konto spricht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar