JoomPay stellt den Betrieb ein!

Eine bedauerliche Nachricht: Das JoomPay-konto aus Lettland wird in Kürze nicht mehr zur Verfügung stellen. Der Anbieter hat angekündigt, den Service einzustellen. Das ist einerseits schade, da es sich im Prinzip um ein gutes Angebot gehandelt hat. Andererseit sgibt es derzeit mehr als genug Angebote für Girokonten und Karten, so dass es genügend Ausweichmöglichkeiten gibt.

Kunden sollten Restguthaben abheben.

Wer JoomPay-Kunde ist, sollte jetzt etwaige Restbeträge auf dem Konto ausgeben oder auf ein anderes Konto zurücküberweisen (Wofür allerdings 50 Cent Gebühren anfallen). Wichtig ist, dass das Konto komplett leer gemacht wird und kein Restbetrag auf dem Konto verbleibt. Die Firma, die die JoonPay Wallet technisch betreibt, die Waletto UAB wird nämlich ab dem 15. April jedes Konto, dass noch einen positiven Saldo aufweist, mit einer Gebühr in Höhe von 3,- EUR monatlich belasten.

Alternativen zum JoomPay-Konto

Wie erwähnt, gibt es eine große Auswahl von schufafreien Girokonten von verschiedenen Fintechbanken. Ich habe auf dieser Seite eine kleine Übersicht über die wichtigsten Anbieter zusammengestellt.

Empfehlenswert sind auf jeden Fall Vivid und Revolut. Auch N26 ist eine Überlegung wert.

close

Brandheiße Insider-Tipps über schufafreie Kreditkarten und Konten per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

Schreibe einen Kommentar