Neu: 3 Karten, die noch keiner kennt.

  • 11. Juni 2017

Es tut sich mehr denn je: Immer mehr Neugründungen von Fintech Unternehmen schießen wie Pilze aus dem Boden und alle wollen das Girokonto neu erfinden – oder gleich ganz überflüssig machen. Ich möchte hier drei neue Startups vorstellen, die in den Startlöchern stehen:

Mona.Co – Eine neue Cryptocurrency-Karte

Unter www.mona.co befindet sich die Webseite des gleichnamigen Startups, dass eine neue Karte auf den Markt bringen will, die mit Cryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum aufgeladen werden kann. Ehrlich gesagt hatte ich bisher noch keine Zeit, um mich mit dem Angebot in allen Einzelheiten auseinanderzusetzen. Was mich derzeit an der Webseite noch irritiert, ist die Tatsache, dass es weder eine verständliche Preisliste noch ein auffindbares Impressum mit einer Kontaktmöglichkeit gibt. Zwei Punkte, die bei mir ein gewisses Unbehagen aufkommen lassen, was die Seriosität des Ganzen betrifft.

Hier geht es zu Mona.Co

Monese – Ein britisches Girokonto in 5 Minuten eröffnen.

Weiter voran geschritten als Mona.co ist man bei Monese. Hier bekommt man ein britisches Girokonto mit samt einer dazugehörigen Visakarte. Eine interessante Besonderheit: Das Konto ist für alle in der EU sowie in der Schweiz, Norwegen und Liechtenstein ansässigen Personen verfügbar. Es muss kein Adressnachweis in Form einer Verbrauchrechnung eingereicht werden. Die Kontoeröffnung erfolgt direkt über die App, die für iOS und Android verfügbar ist. Kostenlos ist das Konto nicht, es fällt eine Gebühr von 4,95 GBP / Monat an. Immerhin, es fallen keine weiteren Kosten für die Ausstellung der Visakarte an und auch sonst ist das Preisverzeichnis sehr übersichtlich.

Monese Homepage

Monzo – Bis jetzt nur für Briten

Interessant auch das Startup Monzo. Auch Monzo will das Girokonto neu erfinden und bietet eine kostenlose Mastercard nebst einem britischen Girokonto. Ichhabe dort versucht einKonto zu eröffnen, was allerdings daran scheiterte, dass der Service derzeit nur Einwohnern des Vereinigten Königreichs zur Verfügung steht. Das sol lsich aber in Kürze ändern und dann sollen auch Bürger anderer EU-Staaten ein Monzo-Konto eröffnen können. Wir werden sehen.

Hier geht es zu Monzo.

Über den Autor Markus Gäthke

Schreiben Sie einen Kommentar: