Fidor Bank: Neues über Geld-Notruf, Maestrocard und Kreditkarte

Fidor Bank

Neues von der Fidor Bank: Endlich wissen wir, ob und wann es eine Maestrokarte und eine echte Kreditkarte geben wird. Außerdem gibt es Veränderungen beim Geld-Notruf. Aber der Reihe nach:

Bonität beim Geld-Notruf wird in Zukunft genauer geprüft

Auch wenn es das bewährte Girokonto der Fidor Bank auch weiterhin für jedermann ohne Schufa-Auskunft geben wird – bei dem beliebten Geld-Notruf zieht die Bank jetzt die Zügel etwas an. Künftig wird die Nutzung des Geld-Notrufs von der Fidor Bank von einer internen Bonitätsprüfung abhängig gemacht. Damit ist zwar keine Schufaabfrage verbunden, aber Kunden, die den Geld-Notruf nutzen wollen, werden von der Fidor Bank in Zukunft genauer unter die Lupe genommen.

Die Vermutung ist naheliegend, dass in der Vergangenheit zuviele Nutzer des Geld-Notrufs ihre Schulden bei der Bank nicht ordnungsgemäß zurückgezahlt haben. Will die Bank den Geld-Notruf weiter zu den bisherigen Konditionen anbieten, hat sie dann leider keine andere Wahl, als die Regeln für die Kreditvergabe zu verschärfen. Immerhin, das Angebot wird auch in Zukunft verfügbar sein.

Gehaltskonto erleichtert den Zugriff auf den Geld-Notruf

Und wer sein Fidor Girokonto als Gehaltskonto nutzt oder sonst regelmäßige Zahlungseingänge hat, dürfte schon einmal ganz gute Karten bei der der Nutzung des Geld-Notrufs haben. Insbesondere die Nutzung als klassisches Gehaltskonto wird von der Bank gewünscht und gefördert.

Keine echte Kreditkarte geplant

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]
Fidor Bank Mastercard

Die Fidor Bank Prepaid Mastercard

Auch in Zukunft wird die Fidor Bank nur eine Prepaid Mastercard anbieten. Eine echte Kreditkarte mit Überziehungsrahmen ist seitens der Bank vom Tisch. Eine solche Karte kann nicht schufafrei ausgegeben werden, sondern die Bonität des Kunden müsste in jedem Fall genau geprüft werden.

Ausserdem gibt es bereits hervorragende Angebote für kostenlose Kreditkarten, wie zum Beispiel die Karten von DKB, DAB, comdirekt oder die Gebührenfrei Gold, – die Fidor Bank kann hier keine billigere oder bessere Karte anbieten, weil diese bestehenden Konkurrenzprodukte kaum noch verbessert werden können. Bisher sind übrigens ca. 30.000 Prepaid Mastercards von der Fidor Bank ausgegeben worden.

Maestrokarte / Girocard kommt

Besser sind die Aussichten bei der von vielen Kunden gewünschten „EC-Karte“. Ob nun als kombinierte girocard / Maestrokarte oder als reine Maestro: Auf jeden Fall ist die Einführung einer entsprechenden Karte in Vorbereitung. Vor Jahresende wird die Karte aber wohl nicht kommen. Die Vorlaufzeiten bei Mastercard sind leider ziemlich lang, so dass eine neue Karte nicht mal eben von heute auf morgen eingeführt werden kann.

Immerhin, die Vorbereitungen für die Einführung einer Girocard oder Maestrokarte laufen seitens der Fidor Bank und es ist in nicht allzuferner Zukunft damit zu rechnen, dass die Prepaid Mastercard Gesellschaft bekommt. Mit der Einführung einer eigenen Girocard / Maestro hätte die Bank dann auch die letzte noch bestehende Lücke in ihrem Angebot geschlossen. Sie hätte dann nicht nur im Preis, sondern auch im Funktionsumfang mit den Angeboten von Wirecard und Paycenter gleichgezogen – oder diese sogar noch übertrumpft.

Wer weiss, vielleicht liegt ja die Maestrocard zu Weihnachten unter dem Baum ;-).

Wer noch kein Girokonto bei der Fidor Bank hat, kann hier Konto und Karte beantragen

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Folgen Sie mir auf:

Schreiben Sie einen Kommentar:

7 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort