Vorsicht www.goldkarte-sofort.eu – E/C/S kassiert weiter für wertlose Mastercard Gold-Tipps!

Noch immer betreibt die Firma E/C/S Card Services auf der Internetseite www.goldkarte-sofort.eu ihre Geschäfte. Wir können davon nur abraten. Wer sich auf das Angebot der Firma, die auf den ersten Blick scheinbar eine schufafreie Mastercard Gold verspricht, einläßt, bezahlt viel Geld für weitgehend nutzlose Informationen.

Die Masche der E/C/S ist immer noch die Alte:

Nach der Bestellung kommt per Nachnahme eine Briefsendung, die eine Plastikkarte im Kreditkartenformat enthält. Der Kunde denkt sich „Toll, meine Kreditkarte“ und bezahlt die geforderten 49 EURO. Im Umschlag befindet sich dann aber lediglich eine Plastikkarte mit einem Aktivierungscode, den man dann auf der Webseite der E/C/S in ein Formular eingeben soll.

Wer das macht, landet auf einer Webseite, auf der man drei ebenso banale wie nutzlose Informationen bekommt, wie man angeblich eine Mastercard Gold ohne Schufa bekommt.

Alle drei Infos sind mehr oder weniger nutzlos:

1. Zum einen wird dem Kunden die Advanzia Bank in Luxemburg ans Herz gelegt – dort gibt es in der Tat eine Mastercard Gold, aber echte Schufaleichen haben da schlechte Karten und es bekommt längst nicht jeder eine Karte.

2. Als zweite Alternative wird die Rietumu Bank in Lettland empfohlen. Dort kann man ein Konto eröffnen und auch hochgeprägte Kreditkarten erhalten – aber die Kontoeröffnung ist kompliziert und erfordert unter anderem die Vorlage einer Apostille. Für „echte Kreditkarten“ wird dort außerdem eine Sicherheitsleistung verlangt.

3. Tip Nr. 3 ist die Yesilada Bank auf Nordzypern. Es versteht sich von selbst, das man zum einen von einer Kontoeröffnung in Nordzypern besser Abstand hält – dieses Land existiert völkerechtlich gar nicht und ist quasi ein Anhängsel der Türkei. Zum anderen hat die Yesilada Bank gerade massive Probleme mit diversen Behörden und kann derzeit keine Mastercards liefern (oder nur unter großen Schwierigkeiten). Jedenfalls werden auf der Webseite der Yesiladabank aktuell keine Kreditkarten angeboten.

Juristisch hat  man es offenbar bisher nicht geschafft, der E/C/S und ihren Hintermännern das Handwerk zu legen – ein Armutszeugnis, das es offenbar nicht möglich ist, solche Geschäftsmodelle zu unterbinden.

FAZIT: Finger weg, außer Spesen nichts gewesen, dieses Angebot mag juristisch gesehen vielleicht kein Betrug sein sein – wer so dumm ist, dort zu bestellen versenkt aber in jedem Fall 49 EURO für drei nutzlose Infos. Das Geld kann man ganz sicher sinnvoller ausgeben….

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Folgen Sie mir auf:

Schreiben Sie einen Kommentar:

1 Kommentar
Schreiben Sie eine Antwort