Das P-Konto: Ab 2012 ein Muss für Pfändungsschutz!

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]
P-Konto

Jetzt P-Konto eröffnen


Mit dem Beginn des Jahres 2012 hat sich etwas wichtiges geändert. Wichtig für alle, deren Konto von Pfändungen bedroht ist.

Bisher waren Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II sowie Sozialhilfe bis zu einem gewissen Grad vor Pfändungen geschützt. Wer ein normales Konto hatte (Kein P-Konto). Das ist jetzt nicht mehr der Fall, auch Sozialleistungen können jetzt auf normalen Konten gepfändet werden.

Wer Schutz vor Pfändungen sucht, braucht ab 2012 ein P-Konto

Nur das P-Konto schützt zuverlässig vor Pfändungen bis zur Pfändungsfreigrenze. Was darüberliegt, kann so oder so in jedem Fall gepfändet werden. Wer also Arbeitslosengeld I oder II bezieht, oder Sozialhilfe bezieht und noch Pfändungen am Laufen hat, sollte unbedingt auf ein pfändungsgeschütztes P-Konto wechseln. Denn wenn Gelder auf einem Konto erst einmal gepfändet sind, ist guter Rat teuer. Einmal gepfändetes Geld zurück zu erlangen war schon vor der jetzigen Änderung eine mühsame und zeitaufwändige Angelegenheit. Wer sich jetzt nicht mit einem P-Konto vor der ungerechtfertigten Pfändung von Sozialleistungen schützt, hat in Zukunft bei Kontopfändungen ziemlich schlechte Karten. Darum bei drohender Pfändung entweder bereits bestehende Konten in ein P-Konto umwandeln – oder gleich ein neues P-Konto einrichten.

Das P-Konto der Schwäbischen Bank

Besonders einfach und unkompliziert lässt sich ein pfändungsgeschütztes P-Konto bei der Schwäbischen Bank anlegen. Der komplette Vorgang kann online abgewickelt werden. Das P-Konto der Schwäbischen Bank beinhaltet neben einem pfändungsgeschützten Girokonto eine vollwertige Prepaid Mastercard, die weltweit eingesetzt werden kann. Verwaltet werden kann das Konto bequem über eine moderne Onlinebanking-Oberfläche. Während viele Banken sich zieren, ein P-Konto einzurichten und dies oft mit viel Papierkram verbunden ist, ist bei der Schwäbischen Bank die Eröffnung eines pfändungsgeschützten Kontos einfach online möglich.

Weiter zum pfändungsgeschützten P-Konto der Schwäbischen Bank

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

4 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort