Einfach Smart – Die neue Mastercard der Fidor Bank

Es ist soweit: Die neue Mastercard der Fidor Bank ist da und kann bestellt werden. Zumindest von allen, die ein Konto bei der Fidor Bank haben und die Option zum Bestellen der Karte in ihrem Onlinebanking vorfinden. Als Neukunde ist es ratsam, das Konto als Gehaltskonto zu nutzen, um sich für den Fidor Dispo und die neue Fidor Mastercard zu qualifizieren. Die neue Karte kostet derzeit keine Grundgebühren und ja, sie ist tatsächlich mit einer Hochprägung ausgestattet. Nun ist die Hochprägung ja eigentlich eine nostalgische Erinnerung an die Technologie der siebziger und achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts – eine Notwendigkeit dafür gibt es schon lange nicht mehr.

Die Fidor Smart Card kann aber noch wesentlich mehr:

Die neue hochgeprägte Fidor Mastercard

Die neue hochgeprägte Fidor Mastercard

Wie versprochen hat die Fidor Bank in die neue Karte sowohl eine Mastercard- als auch eine Maestrofunktion integriert. Damit wird diese Karte bei der Mehrzahl aller Geschäfte in Deutschland, die eine Kartenzahlung anbieten, akzeptiert werden. Dass die Karte auch mit einem EMV-Chip ausgestattet ist, versteht sich von selbst, da dieser in der EU inzwischen vorgeschrieben ist. Die Karte ist aber auch schon mit der Technologie für kontaktloses Zahlen ausgerüstet, d.h. an Kassen, die dafür ausgerüstet sind, kann mit der neuen Mastercard der Fidor Bank im „Vorbeigehen“ gezahlt werden, ohne dass die Karte in ein Lesegerät eingeführt werden und die PIN eingegeben werden muss.

Es kann beim Bezahlen mit der Karte vorkommen, dass man vom Kartenterminal gefragt wird, ob man mit Mastercard oder mit Maestro bezahlen möchte, da die Karte ja beide Funktionen unterstützt.

Es gibt auch weiterhin keine Eintragung und auch keine Abfrage bei der Schufa!

Die Fidor Bank überprüft zwar die Bonität des Kunden – und zwar zunächst nur hausintern anhand des bisherigen Zahlungsverhaltens. Bei Neukunden wird zusätzlich eine Auskunft bei einer externen Bonitätsuaskunft eingeholt – allerdings nicht bei der Schufa! Es werden von Fidor auch keine Kontodaten an die Schufa übermittelt. Somit kann man sagen, die neue Karte gibt es zwar nicht ganz ohne Bedingungen und nicht ohne Bonitätsnachweis, aber schufafrei ist sie…

Hier können Sie ein Konto bei der Fidor Bank eröffnen

Die Konditionen der neuen Mastercard im Überblick

Die neue Mastercard der Fidor Bank kann auf jeden Fall mit attraktiven Konditionen aufwarten – sowohl für Kunden, die regelmäßig Bargeld am Automaten benötigen als auch für die, die Karte praktisch ausschließlich zum bargeldlosen Zahlen verwenden:

  • Jahresgebühr 0,00€
  • Ausgabegebühr 0,00€
  • Fremdwährungsgebühr 0,00% (entfällt vollständig)
  • 2 gebührenfreie Bargeldabhebungen pro Monat, danach 2,00€ je Bargeldabhebung
  • keine Meldung des Kontos oder der Karte an die Schufa oder andere Dienste
  • bei hinreichender hausinterner Bonität* erhält man die Karte auf jeden Fall
  • Konto muß als Haupt- bzw. Gehaltskonto geführt werden
  • BONUS: Bei 1 Bargeldabhebung im Monat 1,00€ und bei keiner 2,00€, vorausgesetzt man hat 399€ Geldeingang und 3 Kartenzahlungen im Monat

Was machen Leute, die die neue Mastercard der Fidor Bank nicht bekommen können?

Wenn Sie zu den Kunden gehören, die die neue Mastercard der Fidor bank nicht nutzen können, können Sie versuchen, sich für eine Nutzung zu qualifizieren, indem Sie Ihr Konto bei der Fidor Bank als Gehaltskonto nutzen. Oder für andere, regelmäßig eingehende Zahlungen. Wenn die Möglichkeit besteht, die Karte zu bestellen, wird Ihnen das im Onlinebanking angezeigt. Sollte es partout mit der neuen Karte nichts werden, vielleicht, weil es in der Vergangenheit schon einmal Probleme bei der Rückzahlung des Geld-Notrufs gab oder weil Pfändungen vorliegen oder ähnliches, dan steht Ihnen immer noch die herkömmliche Prepaid Mastercard zur Verfügung. Bis auf weiteres bietet die Fidor Bank beide Karten nebeneinander parallel an, wobei die Prepaid Mastercard allerdings eine Gebühr von 9,95 EUR für die Ausstellung kostet.

Hier können Sie ein Konto bei der Fidor Bank eröffnen

 

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

13 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort