Fidor oder Number26 im Vergleich – Welche Bank ist besser?

Nach dem kläglichen Ende von Avuba sind nur noch die Fidor Bank und Number26 übrig. Beide Banken wenden sich nicht speziell an Menschen mit negativer Schufa, beide bieten jedoch ein Girokonto an, das gut für Menschen mit Schufa-Problemen geeignet ist und beide bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Fidor Bank gibt es schon deutlich langer als Number 26 und das Angebot der beiden Unternehmen unterscheidet sich doch deutlich. Die wichtigsten Unterschiede zwischen Fidor und Number 26:

Fidor ist eine Bank, Number26 nur eine App

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]
Fidor oder Number26 im Vergleich

Die neue hochgeprägte Fidor Mastercard

Die Fidor Bank ist eine Bank, die neben dem Girokonto eine ganze Reihe weiterer Bankdienstleistungen anbietet und auf vielen Feldern aktiv ist. Number26 ist dagegen eeine App, ein Frontend, über das ein Girokonto der Wirecardbank betrieben wird. Number26 stellt also gewissermaßen nur die Benutzeroberfläche des Girokontos zur Verfügung (was ja nicht schlecht sein muss). Bei der Fidor Bank haben wir es mit einem Girokonto aus komplett eigener Entwicklung zu tun. Number 26 hat sich bisher ausschließlich auf das eine Produkt – Girokonto mit Mastercard – speuialisiert, während die Fidor Bank darüberhinaus auch Anlageprodukte, Edelmetalle oder Ratenkredite anbietet.

Konto bei Fidor Bank eröffnen.Girokonto bei Number26 eröffnen.


 

Fidor oder Number26 im Vergleich: Kontoführungsgebühren

Fidor oder Number26 im VergleichNumber26 bietet nur ein Kontopaket an, das vollständig kostenlos angeboten wird. (Ob das wirklich bis in alle Ewigkeit so bleibt, sei dahingestellt. ich persönlich bezweifle das). Bei der Fidor Bank ist das Girokonto auch auf jeden Fall kostenlos, ob man für die Mastercard was zahlt, hängt dagegen seit einiger Zeit maßgeend davon ab, ob man von der Bank für kreditwürdig gehalten wird. In diesem Fall bekommt einen Dispokredit und eine kombinierte Mastercard/Maestrokarte zum Nulltarif.

Wird man von der Fidor Bank dagegen als nicht geignet für einen Dispokredit eingestuft, gibt es dafür keine kostenlose Mastercard/Maestrokarte, sondern eine immer noch sehr kostengünstige Debit Mastercard für eine Jahresgebühr von 8,90 €. Diese Gebühr wird seitens Fidor vermutlich erhoben, weil Sie bei Kunden, die das Konto auf reiner Guthabenbasis führen, ja nichts mehr an den Überziehungszinsen verdienen können. Und Geld verdienen muß eine Bank in irgendeiner Form.

P-Konto – Bei Number26 drückt man sich davor

Obwohl eigentlich jede deutsche Bank ein P-Konto anbieten muß, ist es nicht möglich, ein Girokonto bei Number26 als pfändungsgeschütztes P-Konto zu führen. Das hat den Nachteil, dass das Konto bei Pfändungen nicht geschützt ist und von Gläubigern vollkommen leer gepfändet werden kann. Ob man das Bei Number26 nicht anbietet, weil man den Verwaltungsaufwand scheut oder weil man sich vielleicht diese schwierige Kundengruppe in der Startphase lieber ganz vom Hals halten will, sei dahingestellt. Jedenfalls sollte niemand, der unmittelbar von Pfändungen betroffen ist, sein Konto dort führen, wenn er keine unangenehmen Überraschungen erleben möchte. Bei der Fidor bank ist es hingegen kein Problem, ein Girokonto als P-Konto zu führen. Allerdings gibt es dann natürlich keinen Überziehungskredit mehr und man muß mit der gebührenpflichtigen Debitkarte vorliebnehmen.

Konto bei Fidor Bank eröffnen.Girokonto bei Number26 eröffnen.[/one-half]


Die Sache mit der Bonität

Die Fidor Bank bietet ein schufafreies Konto an. Das heißt, die Bank arbeitet nicht mit der Schufa zusammen. Das Konto bei der Fidor Bank wird nicht an die Schufa gemeldet und wird auch keine Auskunft von der Schufa über den Neukundne eingeholt. Das gilt, solange der Kunde keinen Dispo und keine Mastercard/Maestrokarte will. Wenn ein Konto mit Dispo eingerichtet werden soll, beurteilt die Fidor bank den Kunden zunächst nach seiner bisherigen Kundenhistorie. Wurde das Konto regelmäßig als Gehaltskonto genutzt oder gingen sonst regelmäßig nenneneswerte Einnahmen darauf ein, dann kann es gut sein, dass ohne weitere Nachforschungen ein Dispo eingeräumt und die Karte ausgestellt wird. Bei Neukunden oder wenn keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, kann zusätzlich noch eine Bonitätsauskunft über den Kunden eingeholt werden. Dies geschieht jedoch nicht über die Schufa, sondern über eine andere Agentur. Selbstverständlich bekommen auch Kunden, die ihr Konto als P-Konto führne keinen Dispo.

Auch bei Number26 wird meines Wissens nach keine Schufa-Auskunft eingeholt, allerdings wird dort bisher auch kein Überziehungskredit angeboten. Das Konto von Number26 wird in den nächsten Wochen und Monaten um weitere Funktionen ergänzt und sehr wahrscheinlich wird irgendwann wohl auch ein Dispokredit dazu kommen. Aktuell eist das Konto abe rnur auf Guthabenbasis zu haben, womit eine Bonitätsabfrage ohnehin unnötig ist.

Konto bei Fidor Bank eröffnen.
Girokonto bei Number26 eröffnen.

Fazit: Wer von Pfändungen bedroht ist, dürfte bei der Fidor bank besser aufgehoben sein, ebenso alle, die einen Dispo wünschen und eine Maestrofunktion. Dafür glänzt Number26 mit einem kostenlosen Konto, kostenloser Mastercard und weltweitem kostenlosen Bargeldbezug am Geldautomaten.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

13 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort