Girokonto ohne Schufa? Wie Sie wieder zu einer funktionierenden Bankverbindung kommen

Wer mit einem wirklich "harten" negativen Merkmal wie "EV", Haftbefehl  oder ähnlichem in der Schufa steht, hat meist große Probleme bei den Banken. Meist werden Bankverbindungen gekündigt. Wenn Sie dann ein neues Konto eröffnen wollen, gibt es Probleme. Es gibt zwar eine Selbstverpflichtung der Banken in Deutschland, wonach jedem Bürger ein Guthabenkonto eröffnet werden soll, es halten sich aber längst nicht alle Banken daran. Und wenn Banken ein Konto auf Guthabenbasis eröffnen, dann gibt es dazu meist nur eine einfache Kundenkarte, mit der nur an den hauseigenen Geldautomaten der Bank Geld abgehoben werden kann. Was tun?

Bei welchen Banken kann ich es trotz schlechter Schufa-Auskunft versuchen, ein Konto zu eröffnen?

Gute Chancen haben Sie grundsätzlich bei Sparkassen – wenn dort nicht gerade das zuletzt geführte Konto gekündigt wurde. Nicht allzu genau scheint man es auch bei der noris-Bank zu nehmen, die noch dazu keine Kontoführungsgebühr berechnet (es gibt aber nur eine Kundenkarte). Einen Versuch wert sind auch Deutsche Bank und Commerzbank. Wichtig: Unbedingt persönlich dort hingehen, die Situation erklären und einen gepflegten und seriösen Eindruck machen. Bei Onlineanträgen wird meist automatisch die Schufa abgefragt und der Antrag dann vollautomatisch abgelehnt. Nur wie gesagt, im Regelfall wird man zum Konto nur eine Kundenkarte bekommen. Wer zusätzlich eine Kreditkarte nutzen will, muß wohl oder übel noch eine zusätzliche Prepaidkarte anschaffen.

Prepaid Trio der Wirecardbank – das Konto ohne Schufa mit EC- und Visa-Karte

Es geht auch anders: Eine Alternative ist das Prepaid Trio der Wirecardbank. Hier handelt es sich um ein schufafreies Kontopaket, das auch EC-Karte und eine Visa-Karte enthält (natürlich beides auf Guthabenbasis). Dank der guten Ausstattung mit Karten ist dieses Konto wesentlich flexibler und Sie können überall da bezahlen, wo ein "normaler" Kunde mit guter Bonität auch bezahlen kann, nämlich an allen EC/Maestro-Kassen und an allen Visa-Akzeptanzstellen. Die Kontoführungsgebühren sind zwar mit 9,95 €/Monat recht hoch, andererseits ist aber eine Visa-Prepaidkarte schon im Paket enthalten. Bei einem Konto bei einer der anderen Banken würden für die Prepaidkarte wieder Extra-Kosten anfallen. Bequemer ist jedenfalls das Prepaid Trio der Wirecardbank. Dazu gibt es noch eine gute Onlinebanking-Oberfläche. Überweisungen werden zügig ausgeführt und es werden weder Schufa-Auskünfte eingeholt noch werden Einträge in der Schufa vorgenommen. Es ist außerdem möglich, bei der Wirecardbank auch ein Geschäftskonto ohne Schufaauskunft zu eröffnen. Prepaid Trio eröffnen und weitere Informationen

Alternative: Auslandskonto

Eine weitere Alternative ist die Eröffnung eines Auslandskontos. Sowohl in der Schweiz als auch in osteuropäischen Ländern oder in Österreich ist es vergleichsweise einfach möglich, ein Auslandskonto zu eröffnen. Bei den meisten Banken ist dazu persönliches Erscheinen notwendig. Eine kleine Reise in die Schweiz oder nach Österreich läßt sich also nicht umgehen.

Es gibt aber auch Ausnahmen, die eine Kontoeröffnung per Post ermöglichen. Ich habe diese Banken ausfindig gemacht und teilweise bereits getestet. Momentan arbeite ich sehr intensiv an dem Thema. Welche Banken das sind, wo Sie auch im Ausland problemlos ein Konto per Post eröffnen können?  Tragen Sie Ihre Emailadresse ein, dann erfahren Sie es rechtzeitig!

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

2 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort