Guter Durchschnitt – Die Prepaid Mastercard der Netbank

  • 16. Januar 2014

Bisher war mir die Netbank vor allem als Direktbank mit Girokonto- und Tagesgeldangeboten aufgefallen. Jetzt ist die Netbank auch in das Geschäft mit Prepaid Kreditkarten eingestiegen. Die Netbank bietet auf ihrer Homepage gleich eine ganze Reihe von schufafreien Prepaid Kreditkarten an. Und zwar ausschließlich Mastercard. Es ist so ziemlich für jede Zielgruppe etwas dabei: Neben einer Standard Prepaid Mastercard für Erwachsene gibt es auch noch eine spezielle Ausführung für Jugendliche und eine Prepaid Mastercard, die als Giftcard, also als Guthabenkarte zum Verschenken konzipiert ist.

Soweit ich das auf den Abbildungen erkennen kann, sind die Prepaid Mastercards der Netbank allesamt typische Standard-Prepaidkarten, wie sie in Deutschland allgemein üblich sind, also ohne die immer noch bei vielen begehrte Hochprägung. Davon abgesehen hat die Netbank ein ganz ordentliches Kartenpaket geschnürt.

Die Prepaid Mastercard der Netbank – Virtuell oder Plastik?

Die Prepaid Mastercard der Netbank ist wahlweise als virtuelle Kreditkarte, alsoohne physische Plastikkarte erhältlich oder auch als richtige Kreditkarte zum anfassen. Die virtuelle Version ist deutlich günstiger als die Plastikversion – nur 7,50 EUR kostet die virtuelle Prepaid Mastercard der Netbank. Für 19,00 Euro gibt es die Plastikversion. An der Plastikkarte führt natürlich kein Weg vorbei, wenn man die Karte auch mal zum Abheben von Bargeld oder zum Einkaufen in Ladengeschäften einsetzen will und nicht nur online. Für weitere 2,50 Euro Aufpreis kann man sich dann auch das eigene Bild auf die Kreditkarte drucken lassen.

Günstige Barabhebungen, moderate Auslandsgebühr

Bei den Gebühren für Barabhebungen ist die Karte der Netbank im grünen Bereich – nur 3,50 Euro verlangt die Bank pro Abhebung. Nicht darin enthalten sind eventuelle anfallende Fremdwährungsgebühren im Ausland ausserhalb der Eurozone. Für den Auslandseinsatz in Fremdwährung fallen generell 1,5% Gebühren an. Für Vielreisende und Fernreisende gibt es also bessere Kreditkarten als Reisebegleiter.

Kurze Laufzeit der Netbank Prepaid Mastercard kann nicht überzeugen

Auf den ersten Blick scheint die Prepaid Mastercard der Netbank nicht allzu teuer zu sein – gebühren für Barabhebungen und Auslandseinsatz halten sich im Rahmen. Auch der Preis von 19,90 Euro für die Ausgabe der Karte erscheint nicht allzu hoch – Leider handelt es sich hier aber um eine Jahresgebühr und die Karte hat lediglich 1 Jahr Laufzeit. Damit ist die Netbank Prepaid Mastercard preislich nicht unbedingt ein Schnäppchen, auch wenn es zweifellos deutlich teurere Karten gibt.

Aufladung nur per Überweisung

Eine Aufladung der Prepaid Karte ist nur per Überweisung möglich – eigentlich ist da snicht mehr zeitgemäß, nachdem immer mehr Anbieter von Prepaid Kreditkarten auch die Aufladung per sofort ermöglichen, beispielsweise mit Giropay oder Sofortüberweisung.de.

Auch bei der Netbank gibt es jetzt drei Stufen, mit denen man sich Identifizieren kann: Nur wer sich voll mit dem Postidentverfahren ausweist, kann das volle Leistungsvermögen der Karte nutzen. Wozu überhaupt diese stufenweisen Ident-Level gut sein sollen, erschliesst sich mir nicht wirklich. Wer die Prepaidkarte als Geschenkkarte oder ohne Identifizierung erwirbt, kann darauf nur bis zu 100 EURO laden – damit kann man nicht wirklich viel anfangen.

Eine brauchbare Karte ohne große Mängel aber auch ohne Highlights

Fazit: Die Prepaid Mastercard der Netbank ist eine Standard Prepaidkarte ohne nennenswerte Besonderheiten und mit einem durchschnittlichen Preis-Leistungsniveau. Derzeit bietet die Fidor Bank mit ihrer Kombination aus kostenlosem Girokonto plus Prepaid Mastercard eine deutlich günstigere Lösung, sowohl was die laufenden Gebühren als auch die Gebühren beim Bargeldbezug und beim Auslandseinsatz betrifft. Ausserdem läßt sich die Karte der Fidor Bank in Echtzeit per Giropay laden. Eine andere Alternative wäre auch die Neteller Prepaid Mastercard – ( sogar mit Hochprägung), oder die Kalixa Mastercard. Wer statt einer Mastercard lieber eine Prepaid Visa möchte und Wert auf ein Wunschmotiv legt, bekommt bei der Landesbank Berlin eine Prepaid Visa mit Wunschmotiv.

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar: