Jetzt: 5 hochgeprägte Kreditkarten, mit denen Sie überall gerne gesehen sind.

Es gibt inzwischen eine reichhaltige Auswahl an schufafreien Mastercards. Zeit für einen kleinen Überblick über das umfangreich gewordene Angebot. Da ich über alle Karten bereits einen oder mehrere Artikel veröffentlicht habe, habe ich das entsprechende Material an dieser Stelle noch einmal verlinkt.

1. Die VIABUY Prepaid Mastercard – Das Schweizer Taschenmesser unter den hochgeprägten Kreditkarten.

Eines der am längsten verfügbaren und best etablierten Angebote. Die VIABUY Prepaid Mastercard bietet ein attraktives Design in schwarz und gold. Ausserdem ist die Karte sehr vielseitig einsetzbar, dank der der Möglichkeit, Überweisungen von dritten Personen zu empfangen und Überweisungen vom Kartenkonto an beliebige Empfänger durchzuführen. Auch die zahlreichen Auflademöglichkeiten für die Karte sind ein Pluspunkt.

Artikel zur VIABUY Prepaid Mastercard


2. Die Neteller Prepaid Mastercard – eine kostenlose Mastercard mit Hochprägung in allen wichtigen Weltwährungen. Ideal für Gambling und Forex.

Neteller prepaid Mastercard

Neteller Prepaid Mastercard

Die Neteller Prepaid Mastercard ist seit Jahren verfügbar, kann in unterschiedlichen Währungen beantragt werden und ist kostenlos – also ohne Austellungs- oder Jahresgebühr erhältlich. Auch die Neteller Prepaid Mastercard glänzt mit einem professionellen Design und macht einen sehr wertigen Eindruck.

Wie die VIABUY Karte ist auch die Neteller Prepaid Mastercard recht vielseitig aufladbar, es sind aber keine Überweisungen dritter auf das Kartenkonto möglich. Die Karte ist aber eine durchaus interessante und vor allem nahezu kostenlose Alternative zur VIabuy Prepaid Mastercard (Gebühren fallen nur für Barabhebungen, einige Lademethoden und Rücküberweisungen vom Neteller-Konto auf das eigene Girokonto an).

Auch als Zweitkarte ist die Neteller Prepaid Mastercard interessant. Interessant für den Onlineeinsatz: Im Netellerkonto können beliebig viele virtuelle mastercards für den einmaligen Gebrauch im Internet erstellt werden. Eine tolle Funktion, die das Mißbrauchsrisiko minimiert und di ein dieser Form bisher kein anderer Anbieter bietet.

Artikel zur Neteller Prepaid Mastercard


 3. Die Payoneer Mastercard – ideal für Onlinemarketing und Affiliatewebmaster.

Payoneer Prepaid Mastercard

Payoneer Prepaid Mastercard

Die Payoneer Mastercard ist ein Sonderfall. Sie wird von der Choice Bank in Belize und dem amerikanischen Unternehmen Payoneer herausgegeben. Sie ist vor allem nützlich für alle, die digitale Produkte über das Internet vertreiben oder für Affiliates, die sich damit Provisionen auszahlen lassen können. Zahlreiche etablierte Firmen wie beispielsweise Clickbank oder 2checkout bieten die Auszahlung über die Payoneer Mastercard an.

Die Karte ist hochgeprägt und kann mit bis zu 10.000 US$ aufgeladen werden. Auch mit der Payoneer Mastercard selbst lässt sich etwas Geld verdienen – Mit dem Partnerprogramm bekommt man immerhin 25$ pro geworbenen Payonner-Neukunden. Limitiert sind allerdings die Auflademöglichkeiten. Die Payoneer Prepaid Mastercard ist ausschliesslich zum Empfang von Zahlungen geeignet, die von den mit Payoneer arbeitenden Unternehmen getätigt werden.

Artikel über die Payoneer Prepaid Mastercard

 


 

4. 1 Prepaid Mastercard – Für Traveller und alle die sonst noch viel unterwegs sind.

mcardWenig bekannt in Deutschland aber weltweit erhältlich ist diese hochgeprägte Prepaid Mastercard, die von einem britischen Anbieter ausgeben wird. Interessant ist, dass die Karte in verschiedenen Währungen erhältlich ist (Euro, US-Dollar, Australische Dollar und Südafrikanischer Rand sowie Britische Pfund). Eine Karte die vor allem für Reisende interessant sein dürfte.

Artikel über die 1 Prepaid Mastercard


5. ePayments.com Prepaid Mastercard – Für hohe Limits am Geldautomaten.

Epayments Mastercard

Auch wenn man es ihr auf diese Abbildung nicht ansieht – die echte Karte ist hochgeprägt.

Bisher kennt sie wohl kaum jemand – die ePayments.com Prepaid Mastercard mit Hochprägung. Die ePayments.com Prepaid Mastercard ist ausschliesslich per Überweisung oder durch EinZahlung von einer anderen ePayments.com Mastercard aufladbar.

Es gibt die Karte als Firmenkonto und als Privatkonto. Als Firmenkonto kann die Karte z.B. zum Auszahlen von Affiliateprovisionen an Mitarbeiter verwendet werden.

Die ePayments.com Mastercard bietet relativ hohe Limits für Barabhebungen, so können bis zu 2.333 Euro pro Tag am Automaten mit der Karte abgehoben werden. Über eine 4-Tages-Periode können 9.333 Euro am Automaten in bar abgehoben werden. Damit ist die Karte auch für größere Geldabhebungen geeignet.

Artikel über die ePayments.com Prepaid Mastercard

 

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

5 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort