Moneypolo: Eine Wallet, zwei Kreditkarten

Schon wieder ein neuer Anbieter von Prepaid-Kreditkarten? Eins steht fest, nie gab es mehr e-Wallets mit Prepaid-Kreditkarten als zur Zeit! Moneypolo ist in weiterer Anbieter von alternativen Zahlungsmöglichkeiten. man bekommt ein Multiwährungs-Wallet sowie eine (hochgeprägte!) Visa Prepaidcard sowie eine Prepaid Mastercard. Moneypolo ist in der Tschechei ansässig.

Schwerpunktmässig arbeitet das Unternehmen in

  • der Tschechischen Republik
  • Deutschland
  • Mongolei (!)
  • Philippinen
  • Polen
  • Slowakei
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich
  • Vietnam

Damit bedient man einige Länder, die sonst von den Anbietern internationaler Zahlungssysteme eher stiefmütterlich behandelt werden. Die Mongolei, die Philippinen und Vietnam werden ansonsten nur wenigen Paymentprovidern bedient.

Moneypolo bietet umfangreiche Funktionen

Moneypolo bietet eine Menge Funktionen: Das Konto ist per Banküberweisung und per Kreditkarten aufladbar. Es kann Geld von Konto zu Konto in nahezu jeder beliebigen Währung transferiert werden, wodurch man beim Geldtransfer mit M. erhebliche Wechselgebühren sparen kann, verglichen mit einer herkömmlichen Banküberweisung.

Die Moneypolo Prepaid Visa Card

visa_cardDie Moneypolo Prepaid Visacard ist eine hochgeprägte Visa, die mit drei Währungen erhältlich ist: Britisches Pfunde, US-Dollar, Euro

  • Hochgeprägte Kreditkarte mit Chip
  • Karte mit und ohne eingeprägten Namen erhältlich.
  • Maxiumales Guthaben: £10 000, €15 000, $20 000.
  • Feste Gebühr für Barabhebungen am Geldautomaten
  • Keine Jahres- oder Monatsgebühren.
  • 3 Jahre gültig.
  • Sie können drei Hauptkarten und neun Partnerkarten beseitzen.
  • PIN und CVV Code geschützt
  • Alle Transaktionen sind online verfolgbar.
  • Karte ist per Banküberweisung oder per Einzahlung vom Moneypolowallet aufladbar.

Gebühren für die Visakarte

Nutzungsgebühren GBP EUR USD
Ausgabegebühr £ 9.99 € 15.99 $ 19.99
Monthly Fee Kostenlos Kostenlos Kostenlos
POS Inland (Großbritannien) £ 0.35 € 0.42 $ 0.56
POS International £ 0.45 € 0.54 $ 0.72
ATM Inland (Großbritannien) £ 1.50 € 1.80 $ 2.40
ATM International £ 2.25 € 2.70 $ 3.60
FX Cross – Währungsgebühren 2.75 % 2.75 % 2.75 %
Karte zu Karte £ 1.00 € 1.20 $ 1.60
Ruhegebühr £ 1.00 € 1.20 $ 1.60
Abgelehnte Transaktion £ 0.35 € 0.42 $ 0.56
Ersatzkarte bei Verlust £ 4.99 € 7.99 $ 9.99
Karte erneuern Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Neue PIN Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Aufladegebühren GBP EUR USD
Aufladen – Batch/API/Bank Transfer 2 max 3 2 max 3 2 max 3
Aufladen– PayPoint (Nur UK) 3 % 3 % 3 %
Onlinegebühren GBP EUR USD
Lost & Stolen Free Free Free
PIN Erinnerung Free Free Free
Guthabenabfrage Free Free Free
Karte zu Karte £ 1.50 € 1.80 $ 1.60
Die letzten 4 Transaktionen Free Free Free
Block/Unblock Free Free Free
ANfrage neim Kundendienst per Email Free Free Free
Karte/Kontoupgrades Free Free Free
Cash Out/ Cancellation Fee nTransaction made that customer wants stopped £ 10.00 € 12.00 $ 16.00
Dispute Resolution/Chargeback nTransaction made that customer wants stopped £ 25.00 € 30.00 $ 40.00
SMS Gebühren GBP EUR USD
SMS – Kartentrabsaktion Free Free Free
SMS – Karte zu Karte (MoneyPolo) £ 1.50 € 1.80 $ 2.40
SMS – Block/Unblock £ 0.30 € 0.36 $ 0.48
SMS – PIN Reminder £ 0.30 € 0.36 $ 0.48
Guthaben Limits GBP EUR USD
Max. Guthaben Primary verification (1+1) needed £ 10,000.00 € 15,000.00 $ 20,000.00
Maximale Ladevorgänge pro Tag 2 2 2
Maximum ATM Barabhebungen pro Tag 7 7 7
Maximalbetrag ATM Barabhebungen £ 1,000.00 € 1,500.00 $ 2,000.00

Die Moneypolo virtual Visa

Neben den beiden Plastikkartren gibt es für den reinen Onlineeinsatz auch noch eine rein virtuelle Visakarte. Die Karte wird nicht physisch ausgeliefert, sondern es existieren nur die Kartendaten – also die Nummer, das Blaufdatum und die CVV. Barabhebungen sind mit dieser Karte natürlich nicht möglich.

Gebühren für die virtuellePrepaid Visa

USD
Kartenausgabe und Erstaufladung $ 15.00
Karte aufladen $ 3.00
POS / Onlinekauf Kostenlos
Ruhegebühr (Wenn die Karte länger als 60 Tage unbenutzt bleibt.) im 1. Jahr $ 10.00
Ruhegebühr (Wenn die Karte länger als 60 Tage unbenutzt bleibt.) im 2. Jahr $ 17.50
Ruhegebühr (Wenn die Karte länger als 60 Tage unbenutzt bleibt.) im 3. Jahr $ 25.00
Kartenkonto schließen $ 15.00
Kontoguthabenabfrage – online oder per SMS Kostenlos
Minimalguthaben Keines
Maximalguthaben $ 6,500.00
Tageslimit POS (8 purchases/day) $ 2,000.00
Weekly POS transactions (40 purchases/day) $ 10,000.00

Die Moneypolo Prepaid Mastercard

master_cardDie Moneypolo Prepaid Mastercard ist ausschließlich mit Dollar als Kartenwährung erhältlich. Die Karte ist nicht hochgeprägt, sondern die Kartennummer ist eingelasert. Die Moneypolo Prepaid Visa im Überblick:

  • Gelaserte Prepaid Mastercard mit EMV-Chip
  • Personalisierte Karte mit Namen.
  • Maximales Kartenguthaben: $25 000.
  • Keine Gebühren für Einsatz im Einzelhandel (POS).
  • Keine Monats- oder Jahresgebühren.
  • Gülitgkeitsdauer: 2 Jahre
  • Sie können maximal drei Karten besitzen.
  • Geschützter PIN und CVV-Code
  • Express-Versand möglich
  • Alle Transaktionen sind online einsehbar
  • Karte ist jederzeit über Ihr Moneypolokonto aufladbar
  • Direkter Karte-zu-Karte-Transfer
  • Sicher dank MasterCard 3-D Secure.

Gebühren für die Mastercard

USD
Einmalige Kosten (Lieferung mit normaler Post) $ 20.00
Einmalige Kosten (Lieferung per DHL) $ 75.00
Monatsgebühren Kostenlos
Jahresgebühren Kostenlos
Karte laden (Express) $ 3.00
Karte Laden (SWIFT) $ 5.00
Barabhebung am Automaten 2% (min. $3 max. $15)
POS Transaktion Kostenlos
Ablehnung einer Transaktion $ 0.40
Fremdwährungsgebühr Abhängig vom aktuellen Tageskurs
Monatliche Ruhegebühr 1. Jahr $ 10.00
Monatliches Ruhegebühr 2. Jahr $ 17.50
Minimales Guthaben $ 10.00
Maximales Guthaben $ 25,000.00
Tageslimit für Barabhebungen (3 Abhebungen per Tag) $ 1,000.00
Monatslimit für Barabhebungen (30 Abhebungen per Monat) $ 5,000.00
Tageslimit für POS / Onlinekauf (8 Transaktionen pro Tag) $ 3,000.00
Ersatz PIN $ 15.00
Konto schließen $ 15.00
Monatslimit POS / Onlinekauf (60 Transaktionen per Woche) $ 10,000.00

Anmerkung: Die Kosten für die Kreditkarten halten sich durchaus im Rahmen. Allerdings sollte man die Karten tunlichst auch nutzen, ansonsten fallen erhebliche Gebühren bei dauerhafter Nichtnutzung der Karte an. Man sollte die Karte also auch regelmäßig nutzen, ansonsten kann die Moneypolo-Karte teuer werden.

Hier geht es zur Moneypolo-Webseite[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über den Autor Markus Gäthke

Schreiben Sie einen Kommentar:

3 Kommentare
Global Consult sagt 6. Juli 2016

Ist nicht ganz richtig!

Die Firma sitzt in UK und dort ist sie auch bei der FCA registriert und die Karten werden von der CashFlows ausgestellt: http://www.prepaidcardservices.co.uk/mayzus-case-study.php

Also wieder ein nutzloses Projekt aus UK.

Antworten
Volker sagt 6. Juli 2016

Ja habe ich mir schon gedacht, dass die Firma in GB sitzt. Nachdem alle Gebühren auf Pfund basieren. Ausserdem ist die Karte relativ teuer, sogar das Aufladen per Banküberweisung kostet eine kleine Gebühr, genauso wie jeder Kartenumsatz, dass gibt es sonst nirgendwo. Ausserdem nicht zu vergessen, die kleine Gebühr von 2,75% bei Fremdwährungsumsatz, wobei noch zu klären wäre ob das Euroland schon Ausland ist und diese Gebühr anfällt. Und zu guter Letzt, maximal 300 Euro pro Abhebung am ATM für 3,75 Gebühr.
Da sage ich doch: Nein danke, es gibt viele bessere Angebote auf dem Markt!

Antworten
Anon Ymous sagt 7. Juli 2016

Wollen von Kunden aus Deutschland Video Ident nach Senden von Ausweis/Adressnachweis, und zwar mit Skype! Akzeptieren nichts anders, verweisen auf Vorgaben der BaFin(!), Erklärungen zum Thema qualifizierte digitale Signatur/eIDAS und das sie FCA reguliert sind und mit der BaFin nicht wirklich zu tun haben werden ignoriert wenn man kein Skype benutzen möchte und das unprofessionell und unsicher findet.

Nicht zu empfehlen schon aus Support Gründen, ausser man hat natürlich mit Dingen wie Skype kein Problem sein Ausweis und Gesicht damit zu zeigen und Missbrauch Tür und Tor zu öffnen. Gibt aber wohl genug die Microsoft vertrauen und Skype haben wohl, das es dort niemand stört, bin wohl der Erste der da nicht mit machen will.

Antworten
Schreiben Sie eine Antwort