Number26 informiert – Fragen und Antworten

Der letzte Artikel über das neue Konto von Number26 ist auch dort gelesen worden und so hat sich das Team von Number26 bei mir gemeldet, um einige Dinge richtig zu stellen und bei der Gelegenheit auch gleich noch ein paar weitere Fragen von mir beantwortet.

Bleibt das Girokonto von Number26 für den Kunden kostenlos?

Marco Hasselmann, Number26: Wir können versichern, dass Number26 auch langfristig ein kostenloses Girokonto anbietet.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem „Prepaid Trio“ der Wirecardbank und Number26?

Marco Hasselmann: Die Wirecardbank ist die Partnerbank von NUMBER26, die hinsichtlich regulatorischer Anforderungen (u.a. Banklizenz) in Deutschland notwendig ist, um NUMBER26 zu ermöglichen. Das NUMBER26 Konto hat keine inhaltlichen, technischen oder anderweitigen Verbindungen mit Produkten der Wirecard Bank AG, insbesondere keinerlei Verbindung zu den von Ihnen vermutetem „Prepaid Trio“.

Wenn das Girokonto samt Mastercard für den Endkunden kostenlos ist – mit was will Number26 dann Geld verdienen?

Marco Hasselmann: NUMBER26 kommuniziert weiterhin offen, wie das Geschäftsmodell aufgebaut ist. NUMBER26 verdient zum einen an der Händlergebühr, die jeder Händler bei Kartenzahlungen übernimmt (niemals der Kunde). Zum anderen verdienen wir einen Teil an den Einlagen, die sicher von der Wirecard Bank AG verwaltet werden.

Ich hoffe, dass es sich bei dem kostenlosen Konto von Number26 nicht um ein Einstiegsangebot zur Neukundenaquise handelt, welches dann nach und nach gebührenpflichtigen Angeboten Platz machen wird. Eine ähnliche Entwicklung gab es bei der Fidor Bank, wo auch die Fidor Smart Prepaid Mastercard zunächst kostenlos ausgegeben wurde. Inzwischen kostet die Karte  eine Jahresgebühr…“ Ist so etwas auch bei Number26 zu erwarten?

Marco Hasselmann: Dies ist aus unserer Sicht eine reine Spekulation. Wie bereits oben beschrieben, werden wir langfristig ein kostenloses Girokonto für unsere Kunden zur Verfügung stellen.

Wird das Konto auf Dauer schufafrei bleiben?

Marco Hasselmann: Da wir keinen Dispositionskredit anbieten, bleibt das Girokonto weiterhin ohne Schufa-Abfrage.

Ein Dispokredit ist auch künftig nicht geplant?

Marco Hasselmann: Wir entscheiden je nach Kundennachfrage.

Ok, also nicht generell ausgeschlossen. Dann müssen Sie aber schon in irgendeiner Form die Bonität prüfen…

Marco Hasselmann: Falls es einen Dispo gibt, wäre eine Bonitätsprüfung ein Thema, dass wir uns ansehen müssten. Ob es einen Dispo gibt, wann und in welcher Form ist aber momentan noch gar nicht spruchreif…

 Könnte neben der Mastercard noch eine Maestro/Girocard kommen?

Marco Hasselmann: Hier arbeiten wir gerade konkret an Erweiterungen für 2015.

Können Sie das schon terminlich eingrenzen, wann damit zu rechnen ist?

Marco Hasselmann: Leider nein, da möchte ich auch keine Erwartungen wecken zum derzeitigen Zeitpunkt.

Über den Autor Markus Gäthke

Schreiben Sie einen Kommentar:

35 Kommentare
Aufpasser sagt 2. Februar 2015

Die wichtigste Frage fehlt aber… Wann wird ohne wenn und aber die Eröffnung für jedermann möglich? Ich warte seit Oktober auf eine sogenannte „Einladung“ . Auf Twitter jubeln von N26 Retwitter über die *ihr seit so ge** habe schon meine Karte“.

Antworten
Markus Venus sagt 2. Februar 2015

Ich habe number26 den Link hier Per Email Gesendet und das ich auch nicht glaube das hier alles war ist was Number26 sagt und das ich mit der Wirecard Bank schlechte Erfahrungen gemacht habe und das sich Number26 genau so Verhaltet Number26 hat nicht einmal in den Vergangenen 3 Monaten eine email Beantwortet ich habe Mindestens 10 Stuck Geschrieben

und ich habe auch gesagt das man sich bei Jeder anderen Bank sich anmelden Kann und das man nicht erst auf eine Einladung warten muss

Ich habe genug von der Number26 gesehen 3 Monate 10 Emails keine Antwort und ein Konto habe ich immer noch ich Fühle mich von dieser Bank Verascht

Antworten
Markus Venus sagt 2. Februar 2015

Ich Glaube nichts was die Number26 sagt ich mache mir mein eigenes Bild und ich Glaube ich habe genug von dieser Bank Gesehen Eine Email werde ich von dieser Bank in 1 Jahr auch nicht Bekommen wenn eine Bank so Viel Wert Liegt den Leuten ein Koto zu geben Würde ich den Leuten sofort ein Konto geben und nicht monatelange Versprechen machen und Hinterher dann noch sagen ja 6 Wochen Wartezeit mit Einladung den Leuten Sofort ein Konto geben und Zwar das sich Leute Sofort Registrieren Können

Antworten
Aufpasser sagt 6. Februar 2015

Habe heute nach fast 5 (!) Monaten eine Email von Number 26 bekommen… Dort ist zu entnehmen, dass nun Number 26 in DA live ist und ich mich auf einer Warteliste befinde. Es gibt wohl mindestens 3 Wartelisten. Ist man auf der Nr. 1 dann gehts wohl in einer Woche los, ist man auf Nr. 3 ab 5 Wochen! Man kann sich „hochempfehlen“, indem man auf sozialen Netzwerken Number 26 teilt und/oder wenn man lädt per Email Bekannte ein. Wenn sich mind. drei registrieren, dann wird man ebenfalls hochgestuft.

Sieht so modernes Banking aus? Ist das (noch) seriös? Kann man überhaupt einer „Bank“ (eigentlich App) -die sich die Lizenz einer anderen umstrittenen Bank ausleiht- bei solchen Marketingstrategien vertrauen? AUf jeden Fall ist es schonmal eine Antwort darauf, dass alles kostenlos sein soll bzw. wie das finanziert wird. Ganz einfach, man lastet die komplette Kundenwerbung auf die Kunden ab.

Antworten
    aufpasserIn sagt 7. Februar 2015

    Mann/Frau soll also Bekannten die number empfehlen, obwohl man selber noch gar kein Kunde ist. Man soll etwas empfehlen, was man gar nicht kennt.

    Klingt absolut seriös, lol 😉
    Und welche(r) Trottel(In) macht so etwas mit (also etwas empfehlen, was man gar nicht kennt)?!

    Antworten
    admin sagt 9. Februar 2015

    Was ist falsch daran, wenn die Kunden Empfehlungswerbung machen? Grundsätzlich erstmal nichts. Wenn das Produkt kostenlos sein soll, dan ist es klar, dass der Aufwand für Werbung so klein wie möglich gehalten werden muss. Aufwändige Werbekampagnen müssen letztlich immer vom Kunden bezahlt werden und fließen natürlich in de Produktpreis mit ein. Etwas fragwürdig finde ich allerdings, dass man Number26 weiterempfehlen soll, bevor man selber das Konto freigeschaltet hat, um einen besseren Platz in der Warteliste zu bekommen: Das Konto ist kostenlos und niemand muss es bei Nichtgefallen nutzen… Letztlich dürfte durch die EMpfehlung niemandem ein Schaden entstehen.

    Antworten
      RP sagt 9. Februar 2015

      Ich denke es entsteht schon ein Schaden, auch wenn es kostenlos ist muss man seine Real Daten dort angeben um das Konto nutzen zu können. Wer gibt mir bei nicht gefallen die Sicherheit das meine Daten wirklich gelöscht wurden, oder vielleicht nicht doch schon vorher an Adresshändler vermarktet wurde.
      Ich freue mich auf number26, aber das hat einen grauen Schleier auf mein Bild von Number26 gelegt.

      Antworten
      Aufpasser sagt 10. Februar 2015

      Auf alle Fälle gibts dann einen moralischen Schaden, wenn man Familienangehörige, Freunde und Bekannte empfohlen hat, die dann mit irgend etwas später unzufrieden sein könnten und es einem dann vielleicht übel nehmen. Im übrigen, um in die Stufe 1 zu kommen, muss man 7 (sieben!) Personen benennen, die sich alle per Email in die Warteliste anmelden müssen. Gern würde ich hier einen Screenshot einstellen, geht aber leider nicht…

      Antworten
        RP sagt 10. Februar 2015

        Ja, und die Stufe 1 bedeutet ja nicht das du gleich dran bist, sondern 1 – 2 Wochen warten „darfst“ 🙂 Ich kann warten und werde mir number26 trotzdem anschauen, aber das empfehlen spare ich mir lieber.

        Antworten
Global Consult sagt 11. Februar 2015

Wir haben Number26 getestet und das ist ein WITZ!!!

Keine Ahnung, warum alle Medien das so hoch loben.

Die LIVE Identifikations-Prüfung über dem Notebook klappte nicht und wir mussten das über dem Smartphone machen. Konto war danach aktiv – ist bei den meisten Anbieter auch, wenn man vorab die ID per E-Mail übermittelt.

Erste Überweisung erfolgte, ABER die hochgelobte Software (App) funktioniert nicht! Weder kam eine Bestätigung per Mail, noch per App, dass eine Zahlung auf dem Konto eingegangen ist.

Die App auch nichts besonders – bietet alles, was auch die App der Deutschen Bank & Co. macht (Übersicht der Zahlungen, Überweisungen, Zahlungseingänge etc.). Nur 2 Funktionen bieten die Apps anderer Banken (noch) nicht:

1. Die Push Benachrichtigung über ZE, ZA (was auch bei Number26 über Android nicht ganz funktioniert). Auf die Dauer nervt es sowieso bei bei VIABUY, dass man bei jedem Zahlungsvorgang eine Mail bekommt.

2. Die Kategorisierung der Zahlungen, was auch Blödsinn ist. Was soll mich interessieren, ob die Bezahlung bei McDonalds unter „Essen“, bei Real Markt unter „Lebensmittel“ usw. ersichtlich ist oder nicht.

So viel Hype WOFÜR?

Antworten
viktorde sagt 13. Februar 2015

hallo leute
achtung es scheint sich bei dieser firma um gerrillia marketing und einen adress daten sammlern
zu hanteln last die finger davon und über prüft euere cumputer server smartphones nach spam mailer software ( z.B mit zoonealarm free oder glaryutilyties oder avast ) netgruss viktorde

Antworten
leon1945 sagt 13. Februar 2015

Mal ein Frage, warum braucht ein Mensch ein Konto bei der “ Number26″?
Jeder , der ein Girokonto in Deutschland haben will oder muß, bekommt bei jeder regulären Bank ein Konto. Das ist nach meinem Wissendsstand sogar Pflicht. Die Kritiken, die ich hier lese, zeugen von Unverständnis. Ob ich nun im Jahr ein paar Euro Bankgebühren zahlen muß oder nicht, fällt mir , da ich auch eine kleine Rente bekomme, nicht gerade leicht, aber die Sicherheit über meine Bankgeschäfte sind da. Was nutzt mir ein Girokonto bei einer Bank, die Gebührenfrei ist, aber in Wirklichkeit sauteuer ist. Bei jeder Abhebung am Geldautomaten mit der Kreditkarte geht ins Geld. Es wir auf Dauer sehr, sehr teuer. Dann habe ich nur virtuell mit der Bank zu tun. Nicht mal schnell hingehen und Geld wechseln, oder etwas reklamieren, aber bei einer ansässigen Bank kann ich das.Ich brauche auch keinen roten Kopf zu bekommen, wenn mal eine Überweisung storniert wird. Dann gehe ich schnell zur Bankgeschäftsstelle und mache die Überweisung übers Bankpersonal, kostenlos.

Antworten
    admin sagt 13. Februar 2015

    Barabhebungen mit der Mastercard sind bei Number26 kostenlos. Genau wie bei einer Reihe von weiteren Direktbanken auch. (DKB, comdirect).

    Antworten
Josip sagt 13. Februar 2015

viktorde,glaube ich nicht aber mit zonenalarm oder avast ..was ist das?Nein viktorde.
Es gibt kein Schutz nur eine kleine optische Täuschung Grüße, Josip

Antworten
    viktorde sagt 14. Februar 2015

    zonealarm.com ist das beste antivirus freeware programm mit ein gebauten firewall und man kann alles selbts einstellen viruscloud in echtzeit ist auch gratis dabei über 200 mio anwender und dazu noch den keyscrambler.com dazu er verschlüsset jede key und passwort ein gabe in echtzeit -vorausgesetzt ihr öffnet bank und e mail facebook und sonstige webseiten immer im privatfenster seit ihr auf der sicheren seite- startpage.com die beste alternative zu google

    Antworten
Markus Venus sagt 13. Februar 2015

Ich habe nach mehreren emails und 6 monaten Wartezeit eine email bekommen wenn ich number26 negative bewerte im Internet muss Ich mit eine anzeige rechnen mehr kamm nicht sowas habe ich bei keiner anderen bank bis jetzt erlebt

Antworten
    Youtuber sagt 14. Februar 2015

    @Markus:
    number26 ist keine Bank, ist nur eine App, sonst nix.

    Antworten
the_fog2015 sagt 13. Februar 2015

Ich bin momentan in der Privat-Insolvenz und muss deshalb ein P-Konto führen. Solange die Insolvenz läuft, darf ich auch nur ein Konto führen.
Nun brauche ich aus anderen Gründen ein zweites Konto. Es stellt sich für mich die Frage, ob ‚NUMMER 26‘ das Richtige wäre.
Denn – selbst wenn das Konto ohne Schufa-Abfrage läuft, ist jede deutsche Bank verpflichtet, der SCHUFA zumindest die Kontoeröffnung mitzuteilen. Oder sollte das bei der NUMMER 26 nicht so sein?
Kurz mit anderen Worten – für mich ist momentan nur ein Konto interessant, wenn es nirgendwo auftaucht oder eingetragen wird.

Hat dazu jemand einen Tipp oder Rat für mich?

ggh – the_fog2015

Antworten
    admin sagt 13. Februar 2015

    Nein, keine Bank ist per se dazu verpflichtet, Kontoeröffnungen an die Schufa zu melden. Die Fidor Bank macht es z.B. nicht, die Wirecardbank auch nicht. Allerdings machen Sie sich eventuell strafbar, wenn sie während der Privatinsolvenz weitere Konten eröffnen. Das sollten Sie mit einem Rechtsberater klären, falls Unklarheiten bestehen.

    Antworten
    Helferlein sagt 23. Juli 2015

    Für Dich ist es nicht die passende Bank.

    Warum?

    Number26 wirkt Interessant, frisch und Modern durch die App Spezialisierung und Push Benachrichtigung… Kostenlose ?Prepaid? Kreditkarte und Bankverbindung… keine Schufa Eintragung oder Abfrage (beides ist Optional von Banken und kein Muss… viele sind aber Schufa Kunde …was blödsinnig ist da ja eh jeder 3. Deutsche Verschuldet ist und nur weil jemand Kreditwürdig ist bedeutet das nicht das er zahlt und wenn jemand es nicht ist kann er trotzdem der beste Kunde sein weil er aus früheren Fehlern gelernt hat)..

    Und warum nicht für Dich zu empfehlen?… kein P-Konto derzeit…. daher Problemlos ab dem 1. Cent Pfändbares Konto…daher nur für kleine Beträge (Geldbörse) zu Empfehlen oder wenn man in der Insolvenz ist. Außerhalb mit Kontenpfändungen die vorhanden sind oder anstehend ist es keine gute Wahl. Denn Alle Konten müssen an einer Zentralen Stelle (nicht Schufa) gemeldet werden und spätestens bei einer EV kommt das Konto eh raus (muss mit angegeben werden !)

    Da aber in Deutschland wohl jede Bank kostenfrei das Konto als P-Konto umstellen MUSS….ist Number26 verpflichtet diese Option ebenfalls anzubieten wenn sie ihren Regelbetrieb aufnehmen.

    Antworten
Global Consult sagt 14. Februar 2015

@ the_fog2015

Konto im Ausland eröffnen.

In Deutschland kann jedes Bankkonto auch ohne Schufa über BaFin ermittelt werden.

Antworten
Youtuber sagt 14. Februar 2015

Mal ganz im Ernst:

Warum soll jemand alle seine Daten über eine fremde hipster App (number26) zur Bank (wirecard) laufen lassen? Damit ein hipster startup meine Daten verarbeitet? Denn direkt mit der Bank kommunizieren ist ja nicht möglich.

Für mich gibt es nur 2 Banking- Möglichkeiten: Onlinebanking oder über die Bank- App per HBCI, aber niemals über eine Hipster Zwangsapp.

Numer26 sollte auch mal dringend darlegen, welche persönlichen Daten durch deren Hände gehen und von denen sichtbar sind, wer dort das alles lesen kann.

Antworten
    admin sagt 17. Februar 2015

    Die Datenschutzbedenken sind sicher nicht ganz unberechtigt.

    Antworten
Markus Venus sagt 14. Februar 2015

Ich habe Number26 Geschrieben das ich eh nie eine Antwort Bekomme und das die Bitte mich aus der Liste streichen sollen die wollen gar nicht Antworten die wollen was anderes das ist genau der Punkt die wollen nicht das man alles ans Tageslicht Bringt drum die Drohung mit der anzeige ich habe Geschrieben ich kann Beweisen das ich seit 6 Monaten Emails schreibe und ihr nicht Antwortet

es kam bis Heute nur die Drohung der Anzeige sowas ist Traurig wenn man Auf Email nicht Antwortet und den Interessenten mit Anzeige Droht

Sowas gibt es bei Avuba nicht ich werde zu Avuba gehen sobald die das Girokonto anbieten

ich habe genug von Number26 gesehen nicht mal eine app die auf allen Geräten und tablet Funktioniert

Antworten
Markus Venus sagt 16. Februar 2015

Sorry das ich nochmal Schreibe ich habe Heute eine Einladung von Jemanden Bekommen habe mich Registriert dann habe ich eine Nummer Bekommen dann musste ich eine app Herunterladen zu Video Verifizierung dann stand in der app die dann habe ich die Video Unterhaltung gestartet dann musste ich warten bis ein Agent Frei ist dann hat er mich gesehen ich ihn auch er Fragte mich wie ich Heiße dann sagte er ob es OK ist das ich ein Foto von ihnen und ihren Ausweis Dokument mache und ich Ja und dann musste ich meinen Ausweis in die Kamera Halten und drehen das man die Merkmale Kennt dann wurden Fotos gemacht meine Kamera wurde Ausgelöst dan noch dann den Ausweis von Hinten dann wurde mir ein Code aufs Handy gesendet den ich auf meinem Tablet eingeben musste dann sagt er er Überprüfe Alles

dann sagte er Viel Spaß bei ihrer neuen Bank

dann bin ich auf Registrieren oder Verifizieren Abschließen dann habe ich mich Eingeloggt und dan stand da ich soll den Account mit meinen Smartphone Verknüpfen immer wenn ich mich einlogge auf mein Tablet komme ich auf die Google Playstore Seite wo ich die app Herunterladen kann aber immer kommt das die App mit mein gerät nicht Kompatibel ist das heißt die app funktioniert nicht mit allen Smartphones und mit keinen Tablet ich muss mir ein Handy Kaufen

Avuba Will demnächst auch ein Girokonto anbieten Avuba hat schon einen App und die Avuba App Funktioniert mit allen Geräten auch mit meinem Tablet Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition Ich Verstehe nicht Warum man die app nicht gleich Für alle Geräte macht Auch Für Tablets Nichtmal auf allen Smartphones Funktioniert die Number26 app das ist ein Nachteil sogar bei den Fillialbanken Funktioniert die app auf Tablets number26 scheint nicht so gut zu sein wie sie sagen

Antworten
    admin sagt 17. Februar 2015

    Die App ist ziemlich neu, ich bin sicher, dass man das beheben wird. Bei mir läuft sie jedenfalls auf dem iPad problemlos…

    Antworten
    admin sagt 17. Februar 2015

    Ich fände es ja auch dufte, wenn Avuba endlich mit dem Konto rauskommen würden, nur leider tut sich bei denen in den letzten Monaten nicht viel und es scheint, als wenn sich die Sache noch bis ins Frühjahr hinziehen wird. Dann werden wir sehen, wie die das alles gelöst haben. Wahrscheinlich ähnlich.

    Antworten
Markus Venus sagt 17. Februar 2015

Bei mir kommt die app ist mit ihren gerät nicht kompatibel und bei number26 steht mit welchen samsung Smartphones die app Funktioniert also nicht mit allen ich muss mir heute ein s,Arthrose kaufen um mein Account mit der app zu verknüpfen um mir die Pins einzurichten bin auch gespannt ob es mal mit mein Tablet galaxy note 10.1 2014 Edition funktioniert das ich noch ein nachteil

Antworten
Markus Venus sagt 17. Februar 2015

Ich habe mir heute das Samsung Galaxy s3 Mini gekauft und es wird mir Angezeigt die app ist mit ihrem gerät nicht kompatibel wer kann die app dann benützen wen sie nur auf wenig Handys verfügbar ist ich dachte die Bank will die beste bank sein die app meiner Fialbank funktioniert auf dem s3 mini und auf mein Tablet samsung galaxy note 10.1 2014 Edition wo ist Dan nummer 26 besser

Antworten
Markus Venus sagt 19. Februar 2015

Ich habe Heute die Karte Bekommen die sieht Edel aus nur sollte ich mich einloggen die Karte Freischalten in dem ich mir eine Pin Vergebe aber wenn ich mich einlogge kommt das ich mein Account mit der App Verknüpfen soll wenn ich das auf mein Tablet und Handy mache kommt nur das Gerät ist mit dieser Version nicht Kompatibel

Aber die Karte Sieht gut aus ein Teil ist durchsichtig und wenn man die Karte zuseite dreht dan Funkelt das Schwarze wo das Mastercard Logo auch zu Sehen ist

gehe oft zum ASIA zahle dort auch mit Kreditkarte bin dort schon Stammkunde der Wo Bedient kennt mich Schon mal sehen was der sagt wenn ich mit der Karte bezahle wenn ich mal ein habe wo die App Funktioniert

Schon wieder ein Neues Handy Kaufen

Antworten
    the_fog2015 sagt 19. Februar 2015

    Du solltest Dir mal angewöhnen – Punkt und Komma – zu setzen, dann wäre das lesen nicht so anstrengend.
    ggh

    Antworten
      Mr. Big sagt 19. Februar 2015

      Am besten soll er GARNICHTS schreiben!!!!

      Antworten
Markus Venus sagt 20. Februar 2015

Mr Big man Sollte nicht zu anderen Leuten so Frech sein du willst es auch nicht wenn dich zu dir einer sagen würde Zb. den Mr. Big braucht hier keiner am Besten Wäre er gar nicht da das Würdest du auch nicht Schön finden

Antworten
Markus Venus sagt 23. Februar 2015

Ich werde verückt ich habe mir um 14 Uhr von der Fidor Bank auf die number26 geld überwiesen schaute um 21 Uhr aufs Konto das geld War schon da Wie gibt es sowas bei allen Banken wird das geld erst am nächsten tag gebucht

Antworten
    Helferlein sagt 23. Juli 2015

    Aber vorher noch wie blöde meckern wa… im ernst deine Beiträge waren….. ANSTRENGEND….

    Und zu deiner Frage… Beide Banken haben eine ähnliche Zielgruppe und Funktionsumfang etc…

    Fidor bucht sofort innerhalb von 30min (Auftrag bis 17:30) eigentlich auf Fremdkonten… so das diese entsprechend schnell verarbeitet werden können. Wielange Nummer26 dafür braucht ist mir noch unbekannt.. aber da seit 2012 innerhalb der EU eine Überweisung maximal einen Werktag dauern darf ist das nichts all zu ungewöhnliches mehr 😉

    Reguläre Banken Reizen die Zeit aber aus, die Arbeiten halt noch etwas mehr mit dem Geld bevor sie es freigeben. Die Modernen Online-Banken leiten das ganze wohl schneller weiter. Rein technisch dürfte es ja eh Weltweit auch nicht länger dauern als eine Email zu versenden 😉

    Antworten
Schreiben Sie eine Antwort