Revolut.com: Mastercard mit Währungstausch zum Nulltarif?

  • 21. November 2016

Es kommt in den letztenMonaten selten vor,aber jetzt gibt es endlich mal wieder ein interessantes neues Angebot, und zwar aus Großbritannien. Das Startup Revolut.com bietet eine Online-Wallet mit dazugehöriger Mastercard an. Das Besondere: Bezahlen in allen möglichen Fremdwährungen ist kostenlos. das Walletguthaben kan in fast jede beliebige Währung transformiert werden und dann mit der dazugehörigen Mastercard ausgegeben werden, ohne das Fremdwährungsgebühren anfallen. Damit wäre die Revolut Mastercard sozusagen das ultimative Reisezahlungsmittel.

Revolut.com: Fast ein Girokonto

Das Revolut Gründerteam

Das Revolut Gründerteam

Und damit nicht genug Auch die Wallet selbst scheint es in sich zu haben: Die Aufladung erfolgt entweder per Kredit oder Debitkarte oder per SEPA-Überweisung. (soweit noch nicht aufregend). Es können aber auch ausgehende Zahlungen veranlasst werden, und zwar sowohl an andere SEPA-Konten als auch an internationale Bankkonten via SWIFT. Damit erfüllt das Revolut e-Wallet zumindest Teilfunktionen eines Girokontos. Allerdings können nicht nur Geldbeträge per Überweisung an Bankkonten versandt werden, sondern auch einfach durch Angabe des Nutzernamens an andere Revolut-Konten. Es können auch Geldbeträge an Emails oder Mobilfunknummern (per SMS) verschickt werden. Die Empfänger erhalten dann eine Benachrichtigung, in der ihne nmitgeteilt wird, wie sie auf das Geld zugreifen können.

Alles läuft über die App

Revolut.com ist konsequent für die Benutzung mit dem Handy ausgelegt. Alles wird mit der App erledigt, die bereits heruntergreladen werden kann. Auch die Eröffnung des Kontos und die Erstanmeldung läuft über die App.

Konkurrenzlos günstige Karte für Traveller und Digitale Nomaden?

Die Gebührenstruktur kann sich sehen lassen. Vieles ist komplett kostenlos. SO können bis zu 500 GBP im Monat kosten an Geldautomaten in aller Welt abgehoben werden, ganz gleich in welcher Währung. Es fallen dabei weder Gebühren für den Fremdwährungseinsatz noch für die Benutzung des Geldautomaten an. Auch das Umwandeln von Kontoguthaben von einer Währung in eine andere ist kostenlos und verursacht keine Gebühren.

Gebührne fallen an, wenn die Wallet mit Guthaben von anderen Debitkarten aufgeladen werden. Gebühren fallen auch an, wenn mehr als 500 GBP pro Monat in bar am Automaten abgehoben werden (2%).

Kartenbestellung mit Hindernissen.

Leider ist es zur Zeit nicht möglich, aus dem Stand ein Konto bei Revolut.com zu eröffnen. Laut Revolut gibt es zur Zeit einen so großen Andrang von Neukunden, dassman mit dem Austellen der Mastercards nicht nachkommt. Neukundne landne daher zur Zeit erst einmal in einer Warteliste und bekommen eine Email, wenn Sie an der reihe sind, Ihre Karte anzufordern. Offenbar ist man zur Zeit etwas überfordertmit dem Andrang der Neukunden. Ich werde mich überraschen lassen, wenn es soweit ist und es möglich ist, das Angebot zu testen. Die Gebührenstruktur macht jedenfalls einen recht kundenfreundlichen Eindruck.

Zum Anbieter

Merken

Merken

Über den Autor Markus Gäthke

Schreiben Sie einen Kommentar: