Schade: Avuba muss zum zweiten Mal aufgeben!

Schade, schade, schade: Avuba hat es leider nicht geschafft. Gründer Jonas Piela informiert auf der Avubaseite und via Facebook darüber, dass es leider nicht möglich ist, Avuba wirtschaftlich zu betreiben. Schade. Hier ist ein eigentlich gutes Produkt gescheitert, vermutlich an zu geringer Kapitalausstattung. Während N26 sehr großzügig von Investoren mit Kapital versorgt wurde und die Fidor Bank jetzt zu einem französischen Bankenkonzern gehört, schien bei Avuba das Gründerteam viel aus eigener Kraft gestemmt zu haben. Offenbar hat es nicht gereicht.

Vielleicht gibt Jonas Piela nicht auf und startet noch einen weiteren Anlauf, ich wünsche ihm jedenfalls viel Glück dabei.

screenshot-100

Merken

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

3 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort