Was tun, um eine Mastercard ohne Schufa mit Hochprägung zu bekommen? (Teil1)

Hochprägung

Sie wollen nicht, daß man Sie mit Ihrer platten Prepaidkarte gleich als Schufaleiche erkennt oder wollen Ihre Freunde unbedingt mit einer Kreditkarte mit Hochprägung beeindrucken? Nicht ganz einfach, aber machbar! Ich verrate jetzt mal, wie es geht, dazu ist dieserBlog ja da…

Zunächst noch einmal alles wovon ich abraten würde: Beauftragen Sie keine obskuren Vermittler per Vorkasse.

Abraten würde ich auch von Karten die aus extrem exotischen Regionen wie Nordzypern kommen – Niemand kann dafür garantieren, das die zypriotische Bank nicht über Nacht die Pforten schließt und Ihr Kontoguthaben verloren ist.

Vor allen Dingen eins: Es gibt keine Bank, die eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen ohne Sicherheiten ausstellt.

Wenn Ihnen eine (hochgeprägte) Kreditkarte mit angeblichem „Verfügungsrahmen“ angeboten wird, dann müssen Sie IMMER davon ausgehen, das Sie eine Sicherheitsleistung mindestens in Höhe des Verfügungsrahmens bei der Bank hinterlegen müssen. Meist sogar mehr. Nur – wenn Sie erstmal 5.000 EURO einzahlen müssen um die Karte dann mit 3.000 EURO belasten zu dürfen – da fahren Sie doch wohl mit einer Prepaidkarte doch etwas günstiger, oder?

Nun aber  zur Sache: Die heißbegehrte Kreditkarte mit Hochprägung

Eigentlich beraucht sie gar keiner mehr: Die Hochprägung bei Kreditkarten. Technisch ist sie längst überflüssig, weil es kaum noch welche von den alten Ritsch-Ratsch-Lesegeräten gibt, selbst in Entwicklungsländern halten die Onlineterminals Einzug. In Deutschland sind es vor allem Prestigegründe. „Echte“ Kreditkarten sind hierzulande hochgeprägt, Prepaidkarten für „Schufatote“ dagegen immer flach geprägt, also ohne erhabene Kartennummer, Name nund Kartennummer werden bei allen deutschen Prepaidkarten endweder ausgedruckt oder aufgelasert. Daran kann natürlich jeder, der sich etwas auskennt sofort erkennen, wer eine Kredkitkarte mit „echtem Kreditrahmen“ hat und wer von seiner Bank wahrscheinlich keine bekommt.

Was also tun um an eine Karte mit der begehrten Hochprägung zu bekommen?

Zunächst mal – wenn Ihre Schufa nicht völlig im Eimer ist und Sie wenigstens sowas wie ein festes Einkommen haben – probieren Sie es erstmal bei der Advanzia Bank in Luxemnurg. Diese Bank gibt eine hochgprägte Mastercard Gold aus, die man auch mit nicht so guter Schufa bekommt. Kandidaten mit Eidesstattlicher Versicherung haben natürlich keine Chance, aber deutlich kockerer als bei deutschen Banken sieht man das Ganze schon. Ich würde es zumindest versuchen, denn das Onlineformular auszufüllen kostet nix, irgendwelche Einkommensnachweise wurden bisher auchnicht verlangt. Also einfach mal probieren.

>>Hier gehts direkt zum Kartenantrag – Viel Glück, mehr als schiefgehen kann es nicht!

Die Advanziabank dürfte so ziemlich die einzige Bank sein, bei der Sie eine Kreditkarte – sogar eine Mastercard Gold – mit Überziehungsmöglichkeit bekommen. Sollte es klappen, dann benutzen Sie die Karte verantwortungsbewußt. Die Sollzinsen sind nämlich nicht von Pappe. Ansonsten ist die Karte zwar gebührenfrei, aber wer seine Möglichkeiten überschätzt und den Kartensaldo lange offen stehen läßt, der wird einiges an Zinsen zu zahlen haben. Wer dagegen alle Rechnungen immer sofort begleicht, zahlt gar nichts.

Und wenn das nicht klappt und die Advanziabank „Nein sagt“?

Das ist nicht gut. Dann bleibt nur noch der Weg zu etwas exotischeren Prepaidprodukten. Zum Glück gibt es schon mal mindestens zwei weitere Anbieter, die eine hochgeprägte Mastercard als Prepaidkarte anbieten. Beide sind nicht aus Deutschland, logisch. Das Leistungsvermögen der beiden Karten ist sehr ähnlich, die Preise dagegen unterscheiden sich drastisch. Die eine Karte ist sogar nahezu kostenlos… Beides sind Mastercards, beide sind „ohne Schufa“ und beide sind hochgeprägt.

Welche Karten das sind und wo Sie sie bekommen, erfahren Sie bald in Teil zwei dieses Artikels.

Bis bald!

Über den Autor Markus G.

Schreiben Sie einen Kommentar:

11 Kommentare
Moskito 2009 sagt 18. November 2009

Es gibt eine hochgeprägte Karte als prepaid Visa Paybackkarte von der BW- Bank,ganz ohne Schufa mögllich.

Antworten
josip sagt 29. November 2009

Mastercard gold, sehr schwer zu bekommmen=(Schufa leichen?=NO !!!

Antworten
Steffen sagt 15. Dezember 2009

Hallo, sehr schade das sie bewerben das es die Karte auch meist bei schlechter SCHUFA gibt, die meinen wohl wirklich nur schlechten Score aber rein gar nix negatives.
Ich mein ich habe einen einsamen, seit 2 Jahren erledigten Eintrag über laecherlichen Betrag von 400 EUR den ich letzlich nach leider verlorener Gerichtsverhandlung auch zahlen musste (und dann auch habe), trotzdem kriege ich bis heute keine Kreditkarten, nichtmal von der Advanzia Bank, selbst manche Guthaben Konten wurden mir gekündigt! Total peinlich, wegen strittiger 400EUR! Laengst erledigt! Ich denke, vor naechstes Jahr wenn der Eintrag bei der SCHUFA verschwindet hab ich überhaupt keine Chance.

SCHADE! Dachte Advanzia wäre meine „Rettung“, leider bin ich viel mit Taxi/Bahn/Flugzeug unterwegs und da nützen mir die Prepaid Karten manchmal nichts „on-board“ mangels Online Anbindung (nein auch die „hochgeprägten“ Prepaid Karten gehen nicht offline am elektronoischen Terminal) 🙁 Man kann mit leben aber es ist hochnotpeinlich.

In Deutschland könnte es wenigstens mal Banken geben, die echte Kreditkarten gegen Sicherheitsleistung in Limit-Höhe ausstellen, selbst damit wäre mir geholfen da ich in ja keinerlei Geldprobleme habe oder hatte, im Gegenteil 🙁

Naja genug gemeckert, wollte nur nochmal bestätigen, das es die Karte hier absolut nicht gibt selbst wenn man „eigentlich“ Schufa-sauber ist, selbst ein 2jahre ERLEDIGTER mini-eintrag ist ein no-go!

Was man draus lernt: IMMER alles bezahlen und dann gerichtlich versuchen es zurückzuholen wenn man es anzweifelt das es rechtens ist, sonst ist man sofort schufa-tot!
Ich nehme die Forenhinweise im Internet zu „Inkasso Unternehmen muss man nicht antworten, warten auf gerichtlichen Mahnbescheid“ nun seit 2 Jahren nicht mehr ernst leider.

Antworten
    Rupert Sieber sagt 15. Dezember 2009

    Es kann gut sein, daß die Bank bei der Vergabe der Karten allmählich strenger geworden ist – ich habe die Karte seit 2 1/2 Jahren und hatte damals ebenfalls einen erledigten Eintrag und einen wirklich lausigen Score.

    Antworten
Andreas sagt 16. Januar 2010

Kleiner Tipp für eine hochgeprägte Mastercard, bei der man ein Deposit hinterlegen kann. Die Sparkassen geben seit einiger Zeit eine MasterCard X-TENSION aus. Bei dieser Karte handelt es sich um eine Direkt-Debit Karte, bedeutet, der verfügte Betrag wird zeitnah vom Konto abgebucht. Ich selbst habe eine solche Karte bei meiner Sparkasse bekommen, und bin sehr zufrieden damit. Die Karte ist von einer klassischen Karte nicht zu unterscheiden, ist hochgeprägt und hat ein vereinbates Limit. Ich habe dieses auf 500 Euro setzen lassen und als Deposit 500 Euro in einen 1 Jahres Sparbrief als Sicherheit hinterlegt. nach 1 Jahr bekommt man die Summe wieder zurück, vorausgestzt, die Abbuchungen führten das Konto nicht ständig in die miesen. Das Limit, bei mir 500 Euro, ist ein Tageslimit. Jede Nacht um 0 Uhr werden alle Transaktionen abgerechnet und per Lastschrift vom Konto abgebucht. Somit steht das Limit täglich neu zur Verfügung. Meiner Meinung nach bräuchte die Kreditwirtschaft die Prepaidkarte nicht, denn wer ein Konto hat, könnte jederzeit eine Direkt Debit Karte bekommen. Hinsichtlich Autovermieter etc. absolut keine Probleme, ich miete ständig bei Sixt. Hier noch Infos zur Xtension : http://www.haspa.de/Haspa/Privatkunden/Studenten/MeinKonto/HaspaMasterCardX-TENSION/Details.html

Einfach mal an der Sparkasse vor Ort fragen!

Antworten
Peter sagt 17. Februar 2011

Hi, was kann es denn sein wenn man keine Kreditkarten ausgestellt bekommt in Deutschland aber auch keine SCHUFA Probleme hat?! Laut Auskunft liegen zu mir nur positive Einträge vor. Auch der Basisscore sieht mit 95% gut aus. Ich werde trotzdem überall abgelehnt, auch Advanzia obwohl da steht das Scoring bei denen auch wohl egal ist. Ich hatte nie irgendwelche Zahlungsprobleme ausser das übliche wie ein paar Rücklastschriften alle paar Jahre aus versehen/schludrigkeit aber noch nie Inkasso oder gar irgendwas gerichtliches.
Die Banken antworten mir alle überhaupt nicht direkt warum das so ist, ich habe es bei mehreren versucht. Meine Hausbank (HVB) sagt mir sogar offen sie wissen es nicht (meine FIlialberaterin), weil das seit UniCredit alles zentralisiert ist mit Kreditkarten und sie lokal überhaupt keinen Einfluss haben darauf, aus meinen Kontodaten sähe sie keinerlei Ablehnungsgründe. gibt es IRGENDWAS was ich noch prüfen muss ausser SCHUFA? Kann es daran liegen das ich bisher noch nie einen Kredit hatte etc. ? In USA läuft das wohl so das man nicht kreditwürdig ist anfangs und erst Kredite braucht um irgendwas größeres zu kriegen und sein Kreditrating erhöhen kann über die Jahre!? Aber in Deutschland?!
Konto und girocard is kein Problem das hab ich seit 20Jahren aber habe halt nie Kreditkarte oder Dispo oder Ratenkredit oder sowas gebraucht bisher.
Kennt das Phänomen irgendwer? Ich bin ratlos. Ich würde gerne auf Prepaid Karten verzichten wegen der Nachteile mit Offline Zahlung und den höheren Kosten und Aufwand.
Danke!!

Antworten
labrador sagt 11. März 2011

Also ich habe keine negative Schufa Auskunft („Zu Herrn … liegen uns ausschließlich positive Informationen vor“) aber „nur“ einen Basisscore von 89,irgendwas und die Branchenscores geben teilweise „hohes Risiko“ für mich aus, warum auch immer.
Auch wenn Advanzia schreibt, das der Scorewert „meistens“ egal ist, ist er es wohl nicht immer.
Scheinbar ist ja nur ein Basisscore von über 97,5 „sehr gut“ und alles unter 95 kann man in der Pfeiffe rauchen.
Ich habe übrigens auch keine Ahnung, wieso mein Score Wert so niedrig ist, ich hatte auch nie negative Schufa Einträge oder viele Konten oder viele Handyverträge oder was auch immer schlimmes. Ich kann mir nur Vorstellen es liegt an meinem Alter etc. gerade erst Zivi fertig und Ausbildung angefangen etc. aber wieso alle meine Kumpels sofort mit 18 ne Kreditkarte bekommen haben und ich jetzt wo ich sie brauchen würde für die Reisekosten bei der Ausbildung keine kriege, ist mir völlig unklar. Hätte wohl auch gleich mit 18 eine beantragen sollen nur wozu ec karte reicht mir ja sonst. Dachte Advanzia wäre was, aber war auch nichts 🙁 Schade.
Schaue mir dann mal die Prepaid Karten hier an. Aber ist schon peinlich irgendwie.

Antworten
Tuxedomoon sagt 18. März 2011

Das passiert auch Selbständigen, ich wollte von meiner langjährigen Hausbank (mit Kreditkarte) zu einer Direktbank wechseln und bin voll reingefallen, die stellen mir jetzt nämlich keine Kreditkarte aus erstmal weil ich als Freiberufler nicht kreditwürdig bin.

Advanzia stellt mir jetzt auch keine Aus laut Mail wurde das von der Fachabteilung geprüft und ich „erfülle nicht die Voraussetzenungen“, nach telefonischer Rückfrage passiert das wenn man Selbständigkeit angibt und selbst bei positiver Schufa „keine Erfahrung mit Krediten vorliegt“, d.h. wenn man nicht positiv abbezahlte Kredite in der Schufa stehen hat (hat mir die Advanzia Telefondame so mehr oder weniger erklärt). Was ich nicht habe, ich hatte nie den Bedarf an Krediten.

Man ist einfach in Deutschland verloren egal wie gut oder schlecht die Schufa ist wenn man nicht braver kleiner Angesteller ist der regelmäßig seine zwei euro fuffzich im Monat überwiesen bekommt. dabei brauche ich nichtmal einen Kredit, ich hatte auch bei der alten Bank nur eine Chargecard mit monatlicher Abrechnung einfach. Bei der Direktbank wäre es sogar nur eine Debit – VISA Karte (mir auch egal) aber keine Chance, ich solle erstmal das Konto benutzen und „in ein paar Monaten“ nochmal Antrag stellen. Diskutieren oder zusenden der Steuerbescheinigungen der Vorjahre war auch zwecklos („das heisst ja nicht, das sie zur Zeit noch regelmäßig Einnahmen haben!“).
Alles kompletter Unfung, am besten man gründet einfach seine eigene Bank.

Antworten
marder sagt 23. Juli 2011

selbes problem, SCHUFA nix negativ aber Score 88,60% – Advanzia lehnt ab. Totale Lüge das Scoring denen egal ist. ps: ja auch ich habe keine Ahnung wie mein Score zu Stande kommt, nie was negatives gehabt. selbst mein Steuerberater, der auch Finanzanwalt ist, erklärt mir brühwarm das es überhaupt nichts bringt SCHUFA anwaltlich Anzuschreiben und zu Fragen wieso sie mir hier Steine in den Weg legen, sie hätten keine Auskunftspflicht wie sich der Score tatsächlich zusammensetzt, von wegen neues Gesetz letztes Jahr, das ist nur Augenwischerei, seine Scores kriegt man gesagt, aber nicht wieso und was man dagegen tun kann. bis zu diesem Mist hatte ich eigentlich immer gedacht, so als Selbständiger ist SCHUFA und Co was gutes, jetzt hat sich meine Meinung grundlegend Geändert.

Antworten
Zwonko sagt 30. August 2012

Schufafrei, null Gebühren, hochgeprägt und damit nicht im geringsten von einer „echten“ Kreditkarte zu unverscheiden, unbürokratische Anmeldung übers Netz und kinderleichte Handhabung – damit unterm Strich absolut top:

Die Prepaid-Card von neteller

Antworten
Rene sagt 8. November 2012

Stimmt, Neteller ist wirklich gut, günstig und sicher. Dazu mit vielen Features ausgestattet, die teilweise wirklich gut sind.

Antworten
Schreiben Sie eine Antwort