Wie lädt man eine Payoneer Mastercard auf?

Wie lädt man eine Payoneer Mastercard

Leider gibt es zu dieser Frage immer noch Unklarheiten. Die Payoneer Mastercard unterscheidet sich von den meisten herkömmlichen Prepaid Mastercards in einem wichtigen Punkt: Sie ist zu einem ganz bestimmten Zweck gedacht. Sie soll Menschen, die ihr Geld im Internet verdienen, ermöglichen, sich ihren Verdienst auf einfache Weise auszahlen zu lassen. Zum Beispiel als Affiliatepartner, beim Verkauf von Stockphotos oder beim Verkauf von Ebooks über Plattformen wie Clickbank!

Wie lädt man eine Payoneer Mastercard

Wie lädt man eine Payoneer Mastercard

Bis vor kurzem war es auch möglich, die Payoneer Prepaid Mastercard über eine zweite Kreditkarte zu laden. Diese Möglichkeit ist jetzt entfallen. Warum auch immer, seitens Payoneer hat man diese Aufladefunktion entfernt. Offenbar ist man an »normalen« Prepaid-Kartenkunden bei Payoneer nicht interessiert.

Die Payoneer Mastercard kann ausschließlich auf folgenden Wegen aufgeladen werden:

  • Durch Auszahlungen von den direkt mit Payoneer arbeitenden Partnerunternehmen. Das sind eine ganze Menge, von diversen Forex-Seiten über Affiliatenetzwerke, Stockfotoseiten etc..
  • Durch Auszahlungen Dritter auf eine US-Bankverbindung. Diese Funktion ist dazu gedacht, auch Zahlungen von Unternehmen aus den USA empfangen zu können, die nicht direkt mit Payoneer zusammen arbeiten. Wenn man diese Option nutzt, wandert das Geld über ein US-Sammelkonto von Payoneer auf das eigene Kartenkonto. Ob man auf diesem Wege auch von Europa aus Geld auf das Konto einzahlen kann, ist mir nicht bekannt. Ich bezweifle es aber.

Die Payoneer Prepaid Mastercard ist damit keine „normale“ Prepaid Mastercard, sondern eine, die ausschließlich für Menschen in Frage kommt, die im Internet Geld verdienen und dabei Geld von Firmen bekommen, die mit Payoneer als Auszahlungsweg arbeiten oder die Auszahlung über ein us-amerikanisches Bankkonto anbieten. Payoneer kann NICHT mit einer normalen SEPA-Überweisung, Paypal oder Ähnlichem aufgeladen werden. Wie gesagt, bisher gab es auch die Möglichkeit, von einer Kreditkarte Geld auf Payoneer einzuzahlen, aber die Option ist entfernt worden. (Sorry, war nicht meine Idee – vor ein paar Wochen ging das noch).

Fazit: Für Menschen, die Geld im Internet verdienen, eine tolle Karte mit echter Hochprägung und geringen Gebühren für Barabhebungen. Für alle anderen leider nicht zu gebrauchen.

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar:

8 Kommentare
Schreiben Sie eine Antwort