auslandskonto eröffnen

Wie Sie ganz einfach ein schufafreies Auslandskonto eröffnen.

  • 30. September 2017

Konto gekündigt? Der Gerichtsvollzieher ist Dauergast? Ein schufafreies Auslandskonto eröffnen ist die Lösung. In diesem Artikel sehen wir uns, wo Sie schnell und einfach ein Auslandskonto eröffnen. Und zwar von zu Hause.

Wenn Deutschland keine Option mehr ist: Auslandskonto eröffnen

Machen die Banken in Deutschland nur noch Probleme? Dann könnte ein schufafreies Auslandskonto eine passende Lösung sein. Sie können damit den meisten Ihrer Gläubiger ein Schnippchen schlagen. Natürlich sind auch EU-weite Zwangsvollstreckungen möglich, der Aufwand ist aber erheblich. Sofern Sie nicht gerade Schulden im sechsstelligen Bereich aufwärts haben, wird man davon eher keinen Gebrauch machen. Normalerweise droht Ihnen im EU-Ausland keine Gefahr. Zumindest bisher.

Es ist einfacher denn je, ein Girokonto in einem anderen EU-Staat zu eröffnen. Besonders Malta, Litauen und Großbritannien bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten. Auch die Schweiz sollten sie auf dem Radar haben – das klassische Konto in der Schweiz ist immer noch eine interessante Option, wenn Sie eine Bank finden, die Sie als Kunden akzeptiert. Sehen wir uns der Reihe nach die Optionen an, die es in Sachen Kontoeröffnung gibt. Wir beschränken uns hier auf Konten innerhalb Europas, die leicht zu eröffnen sind und wenig bis gar keinen Papierkram bei der Eröffnung erfordern. Konten die großteils von sogenannten Fintech Unternehmen angeboten werden. Diese Firmen haben meistens keine Vollbanklizenz und bieten nicht das volle Spektrum an Finanzdienstleistungen an. In der Regel sind sie auf den reinen Zahlungsverkehr mit Konten und Karten spezialisiert und bieten dafür die entsprechenden Lösungen an.

Was Sie brauchen, um ein Konto zu eröffnen

Ein Auslandskonto eröffnen ist bei den meisten Anbietern sehr einfach. Im Gegensatz zu vielen etablierten Banken, wo das Eröffnen eines Girokontos sich Wochen hinziehen kann und Unmengen an Papierkrieg produziert, ist es bei den meisten der neuen Anbieter kinderleicht. Sie müssen meistens nur einen Ausweis und eine Verbrauchsrechnung mit Ihrer aktuellen Adresse hochladen. Nur bei Schweizer Banken werden Sie notariell beglaubigte Ausweiskopien und Adressnachweise in Papierform einreichen müssen. Eventuell ist auch Ihre persönliche Anwesenheit nötig. Ein Auslandskonto eröffnen ist wirklich kein Problem mehr, wenn Sie sich einen der einfacher zugänglichen Anbieter im Rest Europas aussuchen. Denken Sie aber daran, dass die Kontodaten innerhalb der EU zwischen den Finanzbehörden der einzelnen Mitgliedsländer ausgetauscht werden. Die Diskretion ist also eingeschränkt. Um privaten Gläubigern ein Schnippchen zu schlagen ist ein schufafreies EU-Konto aber immer noch eine gute Wahl.

Schufafreies Auslandskonto eröffnen: Ein Konto in der Schweiz

Die Schweiz ist in Sachen Auslandskonto ein Klassiker. Leider gibt es kaum noch Möglichkeiten hier ein Konto auf dem Postweg zu eröffnen. Die Schweizer Banken sehen es wesentlich lieber, wenn Sie persönlich zur Kontoeröffnung dort auftauchen. An Banken, die für eine Kontoeröffnung in Frage kommen, mangelt es nicht. Die Anforderungen für eine Kontoeröffnung sind sehr unterschiedlich. Bei vielen Großbanken brauchen Sie mit Summen unter 100.000 Euro gar nicht erst aufzutauchen. Es versteht sich auch von selbst, das Schweizer Banken nicht an Auslandskunden mit schlechter Bonität interessiert sind. In den letzten Jahren ist es kontinuierlich schwieriger geworden, ein Konto in der Schweiz zu eröffnen. Besonders seit der Finanzkrise 2008 sind die Banken dort wählerischer geworden, denn je zuvor.

Auslandskonto eröffnen: Banken für Nicht-Millionäre.

Postfinance:

Jahrelang war es kein Problem, bei der Schweizer Postfinance ein Konto auf dem Postweg zu eröffnen. Damit ist schon seit Jahren Schluss. Sie können versuchen, persönlich in die Schweiz zu reisen und dort vor Ort ein Konto eröffnen. Kreditkarten gibt es normalerweise nicht. Möglicherweise sieht das anders aus, wenn Sie einen größeren Geldbetrag dort anlegen.

Eine weitere Alternative sind die Kantonalbanken. Diese Banken akzeptieren auch Kunden mit kleineren Guthaben und sind relativ aufgeschlossen. Vor einigen Jahren war eine Kontoeröffnung auf dem Postweg noch problemlos möglich. Inzwischen kann sich das geändert haben. Leider ist es auch mit dem sprichwörtlichen Schweizer Bankgeheimnis nicht mehr so weit her. Trotzdem können Sie sich dort noch ziemlich sicher vor Pfändungen fühlen. Sie sollten aber besser nicht versuchen, dem Finanzamt Auslandskonten in der Schweiz oder sonstwo auf der Welt vorenthalten, solange Sie Ihren Hauptwohnsitz noch in Deutschland haben. Am besten Sie fragen dort selbst per E-Mail an, inwieweit eine Kontoeröffnung für Personen aus dem Ausland noch möglich ist.

Hier eine Liste der in Frage kommenden Kantonalbanken in der Schweiz:

Schufafreies Auslandskonto eröffnen: Das Baltikum

Blick auf die Altstadt von Riga, Lettland

Die kleinen Staaten im Baltikum bieten inzwischen ein reichhaltiges Angebot an schufafreien Girokonten mit dazugehörigen Debitkarten oder Prepaidkarten. Neben Malta und Zypern entwickeln sich auch Estland, Lettland und Litauen immer mehr zu beliebten Standorten für Unternehmen aus der Finanzbranche.

Lettland

AS Privatbank:

Schon seit etlichen Jahren können Sie problemlos bei der AS Privatbank ein Girokonto eröffnen. Das Konto ist Multiwährungsfähig und es gibt eine – leider nur flach bedruckte – VISA -Karte zum Konto. Die Kontoeröffnung ist relativ unproblematisch und erfolgt Online, wobei allerdings der originale Kontoantrag auch noch einmal ausgedruckt und per Post versandt werden muß. Das Konto ist vielleicht kein Billigangebot aber Sie bekommen ein gut funktionierendes Girokonto mit einer brauchbaren Karte.

Litauen

Paysera*:

Paysera ist eines der Highlights. Ein unkompliziertes Girokonto mit IBAN und BIC, voll SEPA-fähig und noch dazu mit einer tollen hochgeprägten Visakarte, die mit einem separaten Kartenkonto geführt wird.  Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern in diesem Artikel können Sie bei Paysera auch mit einem Wohnsitz von außerhalb der EU Ein Konto eröffnen. Und wenn Sie einmal ein Privatkonto dort eingerichtet haben, können Sie das Ganze mühelos um ein Firmenkonto ergänzen. Selbst Konten für Firmen an klassischen Offshorestandorten sind möglich. Der Papierkram der für die Eröffnung eines Firmenkonto snotwendig ist schwankt je nach Jusirsdiction. Firmen auf Großbritannien oder Estland haben eine deutlich vereinfachte Eröffnungsprozedur gegenüber Firmenkonten aus etwas anrüchigeren Regionen wie Panama oder den Seychellen.

Mistertango

Die Mistertango Mastercard

Mistertango:

Dieser Anbieter bietet Ihnen ein unkompliziertes SEPA Onlinekonto, mit dem Sie innerhalb der EU kostenlose Überweisungen durchführen können. Sofern Sie ein privates Auslandskonto eröffnen und Ihr Wohnsitz sich innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes befindet. Auslandsüberweisungen an Konten außerhab der EU sind auch möglich, sind aber gebührenpflichtig und werden per Transferwise abgewickelt.

Eine tolle Sache bei Mistertango: Die Kontoeröffnung ist mit Abstand am einfachsten von allen hier beschriebenen Anbietern. In maximal 5 Minuten ist alles erledigt und Sie haben ein funktionsfähiges SEPA-Konto, mit dem Sie Zahlungen empfangen und senden können. Dazu gehört natürlich auch eine hochgeprägte Mastercard. Eine Mastercard mit einem tollen Golddesign.

Malta

Leupay:

Leupay auf Malta hat gewisse Ähnlichkeiten mit Paysera in Litauen. Bei beiden Anbietern können Sie auch als Nicht-EU-Bürger ein Auslandskonto eröffnen. Auch hier sind Firmenkonten für Firmen mit Sitz in aller Welt möglich. Und auch bei Paysera bekommen Sie eine Visakarte. Im Gegensatz zur Visakarte bei Paysera ist die Karte bei leupay nicht hochgeprägt und hat ein ungewöhnliches Hochkant-Design, das man eher selten findet. Bei Leupay bekommen Sie ein echtes Multiwährungskonto. Sie können Unterkonten in Dollar, Schweizer Franken, Britsichen Pfund, Euro, und verschiedenen osteuropäischen Währungen eröffnen. Die Kontoeröffnung ist unkompliziert. Es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Die erste Karte ist kostenlos. Für Überweisungen fallen Transaktionsgebühren.

Ferratum Bank:

Bei der Ferratum Bank kann jeder mit einem Wohnsitz in der EU ein Auslandskonto eröffnen. Die gesamte Kontoeröffnung kann nicht nur online über die Webseite abgewickelt werden. Sie können Das Konto aber auch mit Hilfe der Ferratum Bank App per Mobiltelefon eröffnen. Das Konto der Ferratum Bank ist in jeder Hinsicht top ausgestattet. Sie bekommen eine tolle hochgeprägte Mastercard und auf Wunsch sogar einen Überziehungsrahmen. Allerdings wird in diesem Fall eine Schufaauskunft in Deutschland eingeholt. Wenn Sie Schufaprobleme haben, verzichten Sie besser auf das Einrichten einer Kreditlinie, um keine schlafenden Hunde zu wecken.

Yuropay:

Yuropay hat seinen Sitz zwar in Hamburg, die Karte die von dem Unternehmen ausgegeben wird und die Kontoführung erfolgen aber bei einer Bank auf Malta. Es sind sowohl Privatkonten als Geschäftskonten möglich. Es werden neben Karten mit individueller Namensprägung auch Karten ohne Namen ausgegeben. Die letzteren werden binnen 24 Stunden versandt. Insgesamt ist die Kontoeröffnung bei Yuropay sehr einfach und unkompliziert. Man bekommt ein vollwertiges Onlinekonto mit uneingeschränkter SEPA-Funktion. Privatkonten sind vollkommen gebührenfrei, wenn man von den üblichen Gebühren für Barhebungen einmal absieht. Yuropay ist ein interessantes Angebot, zumal es ein Prämienprogramm für Kunden gibt: Wer Neukunden wirbt, bekommt pro neuen Yuropaykunden einen Zehn-Euro-Einkaufsgutschein. Für Geschäftskunden gibt es wesentlich umfangreichere Lösungen mit kompletten Kartenprogrammen für Mitarbeiter, Affiliatepartner und ähnliches.

Großbritannien

Grobritannien ist inzwischen Standort für eine Vielzahl von Karten- und Kontenanbietern. Ein Auslandskonto in Großbritannien zu eröffnen ist eine interessante Option. Hier die wichtigsten Anbieter für schufafreie Konten aus Großbritannien im Überblick:

Revolut:

Revolut bietet ein tolles Onlinekonto mit einer britischen  IBAN und einer hochgeprägten Debit Mastercard. Außerdem können Sie sich auch eine virtuelle Mastercard für Onlineeinkäufe anlegen. Revolut wird ausschließlich per App über das Smartphone bedient. Die App ist übersichtlich und gut verständlich. Sie können sowohl per Überweisung als auch per Kreditkarte Geld auf das Konto einzahlen. Auszahlungen an andere Girokonten sind per SEPA und per SWIFT möglich. Auslandsüberweisungen kosten eine Gebühr. Daneben können auch Überweisungen per Email oder per Mobilnummer getätigt werden. Und zwar auch an Menschen, die kein Konto bei Revolut haben. Überweisungen zwischen Revolut-Nutzern sind auf diesem Wege natürlich auch möglich. Die Eröffnung eines Revolut-Kontos ist einfach und unkompliziert.

Neuerdings bietet Revolut auch für Geschäftskunden ein sehr umfangreiches und teures Multiwährungskonto. Dieses Konto kommt abe rnur dann in Frage, wenn Sie auch den entsprechendes Umsatz machen. Für Kleinunternehmen ist das Geschäftskonto von Revolut definitiv zu teuer.

VIABUY*:

Die VIABUY Prepaid Mastercard® ist eines der ältesten Angebote. Mittlerweile gibt es auch hier zu jeder Mastercard eine IBAN, so dass auch diese Karte inzwischen als Ersatz für ein herkömmliches Bankkonto genutzt werden kann. Bei VIABUY gibt es wahlweise eine schwarze oder goldfarbene Prepaid Mastercard. Sie können das Kartenkonto per Kreditkarte, Überweisung, Giropay, Bitcoin und einige andere, regional unterschiedliche Zahlungsmethoden aufladen. Die Kontoeröffnung ist einfach und unkompliziert. Wer als Kunde neue Kunden für das Unternehmen wirbt, bekommt pro Kunden eine Gutschrift von 25 Euro auf das Kartenkonto.

Monese:

Ein weiterer Anbieter aus Großbritannien ist Monese. Auch hier bekommen Sie im wesentlichen ein Girokonto mit Mastercard. Allerdings kostet das Konto bei Monese eine jährliche Gebühr. Auch dieses Konto ist dafür konzipiert worden, vom Mobiltelefon aus bedient zu werden. Dieses Auslandskonto eröffnen ist sehr einfach und läuft ebenso wie bei Revolut und Mistertango vollständig über die App.

Fazit: Nie war es einfacher, ein Konto zu eröffnen

man kann ohne Übertreibung sagen, dass es nie einfacher war als heute, zu einem neuen Konto zu kommen, wenn man in Deutschland mit Banken oder Gerichtsvollzieher Probleme hat. Die Kontoeröffnung ist bei den meisten Anbietern in wenigen Minuten erledigt. Die Überprüfung der Personendaten beschränkt sich bei einigen Anbietern auf das hochladen eines Fotos vom Reisepass oder Personalausweis. So verlangt z.B. Mistertango nicht einmal einen Adressnachweis.

*Affiliatelink

Über den Autor Markus Gäthke

Zuverlässige Informationen über schufafreie Kreditkarten. Seit 2008 informiert Markus Gäthke auf diesem Blog über schufafreie Kreditkarten. Was als Hobbyprojekt begann, ist inzwischen die wohl umfangreichste Webseite zu diesem Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar: