Erfahrungen mit Number26. Ein Erfahrungsbericht

Inzwischen habe ich tatsächlich meine Number26 Mastercard erhalten (es hat etwas gedauert, mir die Karte nach Asien nachzuschicken) und so kann ich jetzt endlich anfangen, Erfahrungen mit Number26 zu sammeln. Und bisher muss ich sagen, der erste Eindruck ist gut.

Die App: Aufgeräumt, übersichtlich, narrensicher

Die Number26 App ist jetzt vielleicht noch nicht die Revolution des Onlinebankings, aber sie ist klar strukturiert, bedienerfreundlich und auf allen mobilen Endgeräten gleichermaßen gut zu nutzen.

Es sei denn, man hat eines der Android-Handys, die aus irgendwelchen Gründen nicht mit der App kompatibel sind. Das ist dann ziemlich ärgerlich und hier sollte Number26 m.E. noch nachbessern. Auch auf dem Desktoprechner läßt sich das Onlinebanking prima bedienen. Die App wirkt auf den ersten Blick direkt minimalistisch, dennoch scheinen soweit alle wichtigen Funktionen an Bord zu sein.

Number26 ist schnell – Erste Erfahrungen mit Number26  Onlinebanking

Ebenfalls erfreulich ist auch die Geschwindigkeit, mit der Überweisungen ausgeführt werden. Hier scheint die Wirecardbank über eine gut technische Ausstattung zu verfügen und über das entsprechende Know-How – jedenfalls werden Überweisungen sehr schnell ausgeführt. Ein. und ausgehende Überweisungen sind praktisch immer innerhalb von 24 Stunden abgewickelt – soweit ich das bisher testen konnte. Vielleicht gibt es auch User die mit Kombinationen anderer Banken mit Number26 andere Erfahrungen gemacht haben? Jedenfalls läßt das Konto in Sachen Funktionalität bisher nichts zu wünschen übrig.

Jetzt Number26 – Konto eröffnen

Die Mastercard – Eine transparente Karte mit tollen Sicherheitsfeatures…

Erfahrungen mit Number26

Erfahrungen mit Number26

Zunächst einmal muß ich sagen, dass die Karte schon ein interessantes Design hat. Eine teilweise durchsichtige Kreditkarte habe ich so bisher noch nicht gesehen. Ich frage mich allerdings, ob die Karte nach längerem Gebrauch immer noch gut aussieht, oder ob die halbdurchsichtige Karte dann nicht an den durchsichtigen Stellen  häßlich verkratzen wird und dann eher schäbig wirken wird. Auch ob der schwarze Druck auf den hochgeprägten Ziffern stärkerer Beanspruchung standhalten wird, muss sich erst noch beweisen. Das es bisher keine Maestrokarte/Girocard gibt, stört mich persönlich nicht, da ich mich ohnehin nur selten in Deutschland aufhalte und auch dort selten mit  Girocard bezahle. Und um Bargeld abzuheben oder im Ausland mit Karte zu zahlen, ist die Mastercard ja vollkommen in Ordnung.

Erfreulich sind die Sicherheitsfeatures: Zum einen kann ich meine PIN selbst festlegen. Endlich eine Karte, bei der man nicht gezwungen ist, sich eine willkürlich festgelegte Ziffernfolge zu merken. Das sollte eigentlich längst überall Standard sein, dass man die PIN seiner Karte selber festlegen kann. Aus Sicherheitsgründen sind übrigens Bestandteile des Geburtsdatums für die Nutzung als PIN deaktiviert. Des weiteren kann ich die Karte online sperren – und diese Sperre auch wieder aufheben sowie genau festlegen, wann und wo die Karte benutzt werden kann. So kann man den Zugriff am Geldautomaten separat sperren oder den Auslandseinsatz blockieren oder die Karte für Onlineshopping sperren. Damit hat jeder die Möglichkeit, individuelle, zusätzliche Sicherheitslevel für seine Mastercard einzurichten. Verglichenmit dne meisten Karten, die man bei Filialbanken bekommt, ist das eine sehr fortschrittliche und zukunftsweisende Ausstattung.

Leider hat die Karte noch einen  Pferdefuß, für den ich weniger Verständnis aufbringen kann, und das sind die Kartenlimits.

Jetzt Number26 – Konto eröffnen

Was hat sich Number26 bloß bei diesen Kartenlimits gedacht?

Das Number26 an Barabhebungen nichts verdient und man diese möglichst minimieren möchte, ist mir schon klar. Trotzdem ist ein Barabhebungslimit von 400,-€/pro Tag etwas dürftig. Besonders wenn es noch ein weiteres wöchentliches Limit in Höhe von 1.000 Euro gibt. Hier entsteht bei mir der Eindruck, als wenn man Kunden nur begrenzten Zugang zu ihre Kontoeinlagen gestatten will – immerhin ist es so unmöglich, einen Betrag von mehr als 4.000 € pro Monat in bar abzuheben.

Wenn das nicht reicht, muß man wohl oder übel Geld vom Number26 auf ein anderes Konto überweisen. Die 400,-€ täglich wären ja vielleicht noch zu verschmerzen, wenn es nicht das Wochenlimit gäbe. Gut, sicher gibt es jede Menge Kunden, die ohnehin selten nennenswert mehr as 1.000 € an Guthaben auf dem Konto haben. Es gibt aber auch immer noch Menschen in Deutschland, die  ein besser gefülltes Konto aufweisen und die gelegentlich auch mehr Geld abheben möchten. Auch für den Einsatz auf Reisen ist dieses Abhebungslimit absolut indiskutabel.

Vorschlag: Bitte macht es wie die Fidor Bank

Vielleicht wird man sich bei Number26 ja dazu durchringen, es wie die Fidor Bank zu machen, die die Sache mit den Limits vorbildlich gelöst hat: Jeder Kunde hat ein voreingestelltes niedriges Limit über Onlineüberweisungen und Kartenvefügungen und kann sein Limit aber individuell im Onlinebanking auf eigene Verantwortung erhöhen. So ist der Sicherheit Genüge getan und Kunden, die auch mal größere Summen am Automaten abheben möchten, kommen trotzdem auf ihre Kosten.

Fazit: Number26 hätte tatsächlich das Zeug, das Girokonto des Jahres 2015 zu werden. Die App kann sich sehen lassen, die Kontoeröffnung ist denkbar unkompliziert und kommt ohne das entnervende Post-Ident-verfahren aus. Alles wäre so schön, wenn Number26 die Mastercard nicht mit diesen unsinnigen Limits versehen hätte. Bitte, bitte, ändert das oder macht es wenigstens möglich, daß man das Limit selbst bestimmen kann. Wenn dieser eine Punkt noch nachgebessert werden würde, wäre das Konto nahezu perfekt.

Jetzt Number26 – Konto eröffnen[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über den Autor Markus Gäthke

Schreiben Sie einen Kommentar:

41 Kommentare
RP sagt 10. März 2015

Also Markus, ich teile deine bedenken mit der MasterCard und den Limits. Ich gehe sogar noch einen Schritt weitrer. m.E. muss das Design nicht so extravagant sein, denn ich finde es besser wenn auf der Rückseite einer Karte ein breiterer Signaturbalken ist. Genauso finde ich die IBAN des Konto´s auf der Rückseite sinnvoller als so ein „tolles“ Design.

Mit dem Konto ansich bin ich bis jetzt sehr zufrieden. Mankos wie das Synchronisieren von Bankkontakten (App -> Web) und wieder zurück sollte besser implementiert werden.

Weiterhin ist in Planung (laut Support) in zwei Wochen auf Daueraufträge und Terminüberweisung durch zu führen. Ich finde das sind Grundfunktionen und sollten eher SOFORT zur Verfügung stehen.

Alles in allem ist Number26 ein gutes Konto (kostenlose Beleglose Buchungen, ATM Verfügungen kostenlos….) mit schlechter MasterCard (niedrige Limits und mieses Design).

Antworten
admin sagt 10. März 2015

In der Tat, der Signaturstreifen ist reichlich klein. Vielleicht hat die Bank ja noch ein Einsehen bei den Limits. Das kann es jawohl noch nicht sein.

Antworten
    Frank sagt 11. März 2015

    Also das mit dem Bargeldabhebe Limit von 1000 Euro bezieht sich auf 1000 Euro wöchentlich somit können 4000 Euro in einem Monat abgeholt werden! das Umsatzlimit für Einkäufe mit der Karte im Geschäft oder Online ist Monatlich auf 4000 Euro begrenzt,so wurde das ganze mir Telefonisch bestätigt.

    Antworten
Markus Venus sagt 10. März 2015

Die Number26 sagte nach Kundenwunsch werde mann nachdenken das mann die Limit ändern kan mehr weiß ich auch nicht bei der Fidor Kann ich das Limit im online Banking Ändern werde Morgen Anrufen und dies Sagen das dies mich Stört das mann das Limit nicht erhöhen kann oder sie wollen das Limit so das mann nicht mehr Geld bekommt

Antworten
Markus Venus sagt 10. März 2015

Bei der number26 finde ich gut das ich bei jedem geld eingang und ausgang eine Push Benachrichtigung bekomme Funktioniert Momentan nur wenn mann den Home bunten drückt und sich nicht ausloggen mann muss zwar sich mit einer Pinn das nächste mal neu einloggen aussicherheitsgründen djs nicht einfach einer dein Kontostand lesen kann mann ist aber nicht ausgeloggt worden wo viele User meinten sie würden ausgeloggt nur weil sie die Pinn neu angeben müssen dass ein Missverständniss. Auch finde ich gut das ich Bankverbindung einmal in der app Speicher die Bankverbindung ist in meiner liste bei Überweisung gespeichert und wenn ich jeden Moment geld überweisen muss klicke ich nur in der liste es kommt ne schöne Tastatur da gebe ich den Betrag ein gehe auf weiter Dan kann ich jedes malen neuen Verwendungszweck angeben zb einmal Rister vertrag und einmall Bausparvertrag bei der nächsten Überweisung und dann muss ich meine Überweisung Pinn angeben und das was 1. Ich muss nicht jedes mal IBAN Und BIC Neu angeben 2. Ich habe eine Pinn und keine Tanz nummer wer schlägt den immer sein Tan Bock dabei

Antworten
Markus Venus sagt 10. März 2015

Ich bin Momentan Krank ich musste oft in die Apotheke Medikamente holen die Apotheken sagten Sie Akzeptieren leider nur Girocard keine Kreditkarte Jetzt müsste ich Jedesmal geld vom Automaten holen kostet jedesmal der Number26 Gebühren weil sie die Gebühren Übernehmen und ich denke solange die girocard nicht da ist EC Karte gibt es nicht mehr das EC zeichen wurde durch das giro Zeichen ersetzt das versteht die number26 auch nicht weil sie die Kreditkarte als girocard bezeichnen das ist Falsch eine girocard ist girocard und kreditkarte ist kreditkarte solange die karte nicht da ist denke ich das mehr geld abheben werden weil sie in Deutschland bei penny lidl Aldi normal nicht mit kreditkarte zahlen können jetzt sagt die number26 wie die fidor die leute heben mehr ab als Sue zahlen wir verdienen weniger an die Händler Gebühr müssen aber die Abhebung kosten zahlen mal sehen Wielange die Abhebung kosten noch bei 0 Euro bleiben erst wenn die girocard kommt mit den girocard Zeichen sieht aus wie eine Tastatur ehemalige EC zeichen ersetzt und ein Maestro Logo das girocard Zeichen gibt es nur in Deutschland EC gab es auch nur in Deutschland im ausland gibt es nur Maestro Dan wird es mehr karte zahlungsunfähig geben als Abhebung in Deutschland kannst du mitmaestro und girocard Zeichen bezahlen das girocard gibt es nur in Deutschland im ausland gibt es das girocard nicht EC gab es auch nur in Deutschland im ausland gibt es nur das Maestro wenn du in Deutschland mit giro bezahlst zahlst du mit Unterschrift offline du kannst zahlen ohne das geld auf dein Konto ist Geschäfte die nur Maestro akzeptieren in Deutschland im ausland nur Maestro zahlst nur mit Pinn und wenn kein geld auf dem Konto ist kannst du auch nicht bezahlen weil Maestro online geht und girocard offline über lastschrift wen was nicht abgebucht werden konnte und du in der sper datei bist wird jedes mal beim bezahlen dies abgefragt wenn du in der sper Datei bist kannst nur noch mit Pinn und Maestro bezahlen kostet den Händler 1 cent der Abruf geschieht automatisch das Terminal entscheidet dann mit was du bezahlst giro lastschrift Unterschrift oder Maestro Pin

Antworten
    Sheldoro sagt 10. März 2015

    Ich weiß echt nicht, was der Dichter -also Herr Venus- uns damit sagen will. Wie schon an anderer Stelle hier angemerkt, entwickeln seine Kommentare mittlerweile einen leichten Nervfaktor. Aber jedes Forum/Board hat eben seine Trolls. Sei’s drum.

    Antworten
    Toronar sagt 11. März 2015

    Sorry, aber könnten wir das Posting nochmal mit Satzzeichen bekommen?

    Antworten
      Hagbard sagt 22. März 2015

      Nein, Satzzeichen mag der Herr Venus grundsätzlich nicht. Oder sie ihn nicht…? 🙂

      Antworten
        Frank sagt 23. März 2015

        Hallo zusammen,
        also ich habe das Konto bei Number26 nun 3 monate und muss sagen das ich mit dem Konto selber ganz zufrieden bin! auch die Telefonische erreichbarkeit ist super.Leider musste ich jedoch bei der Masterprepaidkarte festsellen das diese beim Zahlen auf dem Onlineportal Transferwise nicht funktioniert,Transferwise benütze ich immer um Geld günstig ins Ausland zu schicken jedoch in diesem fall ging es nicht! auf meine Anfrage bei Number26 bekam ich nach 4 Tagen dann die folgende Antwort:

        vielen Dank für Deine Nachfrage bezüglich der NIchtakzeptanz deiner Mastercard bei Transferwise.

        Unsere Mastercard ist zur Zeit leider noch nicht Teil des Master Security Systems.
        Daher kann die Card bei bestimmten Portalen leider noch nicht verwendet werden.
        Wir sind dabei, zeitnah eine Lösung zu finden.

        Antworten
Mr. Big sagt 10. März 2015

Mir wird es Kotzübel, wenn ich mir die Beiträge von Markus Venus durchlese. Kann der Moserator diesen Spinner sperren?

Wenn Du mit der MasterCard unzufrieden bist und die Bank nicht wegen Dir eine Maestro Karte ausgeben will, dann besorg Dir Bargeld und wird glücklich. Immer wieder diese Scheisse von „Unzufriedenheit“!!

Take it, or leave it !!!!!

Antworten
markus venus sagt 11. März 2015

Lrute die andere beleidigen und als spinner bezeichnen gehören auch gesperrt beleidigungen m7ssen nicht sein dich bezeichnet such keiner als spinner

Antworten
    Mr. Big sagt 11. März 2015

    Wer viel Müll und Schwachsinn schreibt schon!

    Das zeichnet, dass du keine Ahnung vom Banking hast. Es ist nicht einfach so, dass eine Bank von heute auf morgen entscheidet, eine Karte auszugeben. Dahinter steckt weitaus mehr, wie Issuing, Processing, Monitoring, Risk management usw. usw.

    Und diesen Aufwand und Kosten soll eine Bank auf sich nehmen, nur weil Herr Markus Venus nicht mit der MasterCard bei seiner Apotheke die Viagra bezahlen kann?

    Dann nutze das Angebot einfach nicht und gehe zu deiner Hausbank – PUNKT!

    Antworten
Peter sagt 11. März 2015

ich habe leider Problem mit der APP ich habe ein Cynus T2 und Samsung Galaxy Y Young und dafür gibt es noch keine APP leider hoffe das es bald eine gibt

Antworten
Markus sagt 11. März 2015

achso wer Müll Schwachsin schreibt 1. mal Schreibt keiner einen Müll 2. denken sie das sie in Forum andere Beleidigen Dürfen wie würden sie regaieren Wenn sie ich sie Beleidigen Würde das Könnte ich tue ich aber nicht weil mann sowas nicht tut aber andere Kritisieren sie aber sie dürfen schon alles das ist auch nicht Richtig.

Antworten
Sheldoro sagt 23. März 2015

Leider kann ich number26 nicht abschließend testen, weil mein Smartphone mit der App nicht kompatibel ist.
Das Design der Karte ist gewöhnungsbedürftig und wie schon angemerkt, ist das Unterschriftsfeld ein wenig klein geraten.
Sollte ich mir irgendwann eines der hochpreisigen Smartphones die als kompatibel gelistet sind leisten können, werde ich gerne weiter berichten.

Antworten
Stefan sagt 27. März 2015

Number 26 kündigen – aber wie ?

Hallo,
benötige Euren Rat:Will mein Number26 Konto kündigen,aber so wie es in
den AGB´s bei Number 26 angegeben ist,funktioniert es nicht.
Denn lt. den AGB´s wird ein Formular benötigt,welches im Kunden-Online-Portal erhältlich sein soll.

Auszug aus den AGB´s :“…Die Kündigung bedarf der Übersendung eines vollständig ausgefüllten und handschriftlich unterschriebenen Formulars „Konto & MasterCard Kündigungsschreiben“ an kuendigung@number26.de. Das Formular erhalten Sie indem Sie in den Endkunden Interfaces unter „Einstellungen“ auf „NUMBER26 kündigen“ klicken.

Aber genau diese Funktion „NUMBER 26 kündigen“ gibt es -BEI MIR-
nicht…..!

Kann mir bitte jemand einen Rat geben,wie ich denn nun kündigen kann ?
Vielen Dank !!

Antworten
    admin sagt 28. März 2015

    In diesem Falle würde ich einfach ein ganz normales Kündigungsschreiben (Einschreiben) schicken. Das müssen die genauso akzeptieren. Oder einscannen und an die besagte Email-Adresse schicken. Oder sicherheitshalber beides.

    Antworten
Demba sagt 31. März 2015

Mein Telefon ist 1 Jahr alt. HTC Android Version 4.1.2. Kann App nicht runterladen, da angeblich Software nicht kompatibel!

Kann die App auch nicht am PC runterladen, um sie auf dem Smartphone zu installieren.

Warum verschickt man die App nicht an den Nutzer per email oder sms?

Ich will kein x-beliebiges Spielchen runterladen, sondern eine Bankverbindung erhalten. Der IT Smartphone Cheap Banking Wahn at it’s best.

Number26 macht eure Hausaufgaben, oder geht down the drain.

Sorry, musste mal gesagt werden.

Antworten
    Sheldoro sagt 6. April 2015

    Auf der Homepage steht eindeutig, daß die App nur kompatibel ist mit Android 4.3 oder höher. Insofern ist die Kritik m. E. unberechtigt.

    Antworten
      Demba sagt 9. April 2015

      Ja,danke für den Hinweis, Dann heißt das also, dass ich nur mit einem Telefon Produktionsdatum 01.01.2015 Kunde bei number26 werden kann?
      Vielleicht verdienen die ihr Geld so. So zum Nachdenken!
      P.S. Wie Ihr vielleicht wisst, kann man legal seine Android Version nicht updaten, also schnell ein neues Smart Phone besorgen.

      Antworten
J. Schmitz sagt 1. April 2015

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen ob das Konto bei der Schufa gemeldet wird.
Habe diesbezüglich keine zuverlässigen Informationen gefunden.
In den Geschäftsbedingungen steht nur dass keine Bonitätsabfrage stattfindet, da es sich um ein Guthabenkonto handelt.

Hat jemand verlässliche Informationen?

Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Danke…

Antworten
    Frank sagt 6. April 2015

    J. Schmitz!!!

    das Konto bei Number 26 ist absolut Schufafrei da es nur im Guthabenbereich geführt wird!

    Antworten
    Thomas Pillusch sagt 10. Mai 2015

    Also in der Schufa ist das Konto nicht gemeldet aber bei der Bafim da werden alle Girokonten gemeldet von da konnen Gerichtsvollzieher Inkasso an die Infos kommen . . .

    Antworten
Dieter sagt 4. April 2015

Leider kann man nich NUMBER26 Konto als Pfändungsschutzkonto einrichten ode nutzen.
Support sagt immer nur gleiche: „Hallo Dieter, NUMBER26 ist als Pfändungsschutzkonto derzeit nicht verfügbar. Du kannst dich aber gern an support@number26.de wenden, dann können wir dir einige Alternativen diesbezüglich vorschlagen.“
Als alternative bittet Number26 so genannte komische „Wirecard Trio“ welche 10 Euro pro Monat kostet.. wer braucht aber die? ich auch nicht..

Antworten
    Dieterversteher sagt 9. April 2015

    Gesetzlich vorgeschrieben muss jedes Konto in ein P-Konto umwandelbar sein.
    Bafin oder Verbraucherschutz einschalten, dann verliert number26 diese Gehirnflausen mit dem „geht nicht“ schnell.

    Antworten
      Thomas Pillusch sagt 14. Mai 2015

      Nummer 26 ist keine eigene Bank kannst du nicht bei der Bafim melden

      Antworten
        Helferlein sagt 29. Juli 2015

        Number26 wirbt aber mit Girokonto… in sofern sind die dafür zuständig als Dienstleister… die Wirecardbank ist Ihr Partner.. dann Pinkelt die BaFin halt der Wirecardbank ans bein 😉

        Die wird eh noch Ärger bekommen wegen den horrenden Buchungskosten.

        Antworten
Number1 sagt 5. April 2015

Eigentlich nur für Hipster und Schufa Tote geeignet.

Einziger Vorteil die schnelle Web-Ident Funktion. Bis auf die leicht unmotivierte Mitarbeiterin funktionierte das ganz gut.

Schön sind die schnellen Transaktionsbenachrichtigungen, aber das ist jetzt auch nichts mehr so neues.
App und Website viel zu verspielt, sicher Geschmackssache.

Ansonsten reine Hipster Sache, grundlegende Funktionen fehlen wie auch bei allen anderen Mitbewerbern die um den gleichen Kundenstamm fischen – um das „Konto 2.0“ (3.0?). Und auch keine Aussicht auf Besserung (Maestro in Planung statt Girocard, kein HCBI, keine Kreditfunktion, nichtmal PayPass obwohl das eigentlich die Wirecard Bank sonst gut macht, usw.). Die Invite-Sache schlägt auch in die selbe Kerbe, so verständlich das Verfahren für Eingeweihte auch ist, so dämlich ist es im Lichte der Realität der Massenkundschaft.

Schön für bestimmte Personengruppe, aber nichts für die Allgemeinheit oder anspruchsvolle Kunden. So wird das mit Geldverdienen eher nichts 🙂

Insofern, das was sie machen, machen sie OK bis gut, aber halt irgendwie sinnlos (für mich, keine Generalisierung!)
Besserung vielleicht in 10 Jahren in Sicht (im ganzen Bankensegment).
Da es – im Gegensatz z.B. zur Fidor Bank – auch nur ein Wirecard Bank Reseller ist, ist auch nicht in Sicht das andere Banking Dienstleistungen bald zur Verfügung stehen. Da hat Fidor z.B. deutliche Vorteile mit grösserem Dienstleistungsangebot bereits und eigener Bank Lizenz (aber im Detail ganz ähnlichen Nachteilen).

Wer unbedingt ein kostenloses Konto ohne Schufa will und keinerlei Ansprüche hat ausser ne hübsch aussehende Prepaid Mastercard, sicher eine Empfehlung wert so weit. Das was versprochen wird, wird gehalten.

…ich warte weiter auf eine wirklich brauchbare „Bank 2.0/3.0“ die alles macht, was meine Hausbank auch bietet.

Antworten
Number1 sagt 7. April 2015

Nachtrag:

Amüsantes Detail: Von einem regulären Wirecard Bank Konto kann man nicht auf ein Number26 Konto überweisen, „Empfängerkonto nicht gültig.“.

Das ist übrigens analog zu den anderen Resale Prepaid Karten die über Wirecard Bank laufen (auch die Hauseigenen) – vom eigenen Konto (Prepaid Trio) kann man da nichts hin transferieren.

Evl. mag sich ja mal einer die Mühe machen, das bei der BaFin und Co zu hinterfragen, laut Internet Suche scheint der Wirecard Bank Support „Technisch nicht möglich“ zu antworten, was eine total witzige Aussage ist.
Wer nur ein Wirecard Bank Konto als Hauptkonto hat, wäre das schnell „gearscht“.

Wollte eigentlich nur noch mal probieren, ob man so „schnell Geld“ auf das Number26 Konto bekommt zum Nachfüllen, da es keine Sofort-Optionen gibt. Ist wohl nicht möglich (man könnte erwarten, das Bank-interne Buchungen wie bei anderen Banken immerhin „sofort“ ausgeführt werden, aber nein).

Also noch 2 Tage warten bis die Banken wieder arbeiten und die Buchung vom Hausbank Konto gebucht ist. Total toll – NOT.

Ich habe auf Grund von früheren eher mäßigen Erfahrungen mit dem Wirecard Bank Support wenig Lust, das zu hinterfragen, aber hier gibt es sicher jemand mit Zeit und Motivation der das machen möchte 🙂

Antworten
    Herr Bert sagt 10. April 2015

    Deinen Testbericht kann ich so nur bestätigen aus meiner Sicht, dein Nachtrag aber nicht.
    Es ist problemlos möglich von einem Wirecard Bank Prepaid Trio Konto auf das Number26 Konto zu überweisen.

    Dein Bericht macht den Eindruck, Du testest Number26 schon länger? Oder kann es sein, das Du erst ein paar wenige Tage das Konto eröffnet hast? Das dauert nämlich in der Tat bei Wirecard etwas länger bis die internen Konten bekannt sind, sind sie es noch nicht, schlägt die IBAN Prüfung fehl und genau die Fehlermeldung kommt. Das hatte ich mal mit einem anderen Wirecard OEM Produkt auch, erst paar Tage später ging es.

    Probier’s doch noch mal, bin mir sicher das es nun geht!

    Eine wie auch immer geartete Sofortaufladungsoption ist damit aber nicht verbunden auch wenn es Wirecard-intern ist, es dauert zumindest bis zum nächsten Buchungslauf oder sowas.

    Meine Test-Überweisung heute Morgen ca. 11Uhr um deine Aussage zu prüfen wurde von Number26 heute um 13Uhr gemeldet als angekommen, es ist also Versatz da, vermutlich an Wochenenden gar nicht funktional? Aber immerhin schneller als von Drittbanken dahin überweisen (mind. ein Bankarbeitstag).

    Antworten
      Number1 sagt 12. April 2015

      Oh danke, stimmt, nun geht es. Dann nehme ich zumindest das hiermit zurück 🙂

      Antworten
Fassbrause sagt 10. April 2015

Also dass es keine girocard wird, versteht sich ja von selbst. Bei girocard – ein nerviger deutscher Alleingang wie so viele – wird an Geldautomaten immer ein direktes Kundenentgelt erhoben, wenn die Bank nicht an einem Geldautomatenverbund teilnimmt. Eine girocard der DKB ist zum Beispiel nur an den seltenen DKB-eigenen Automaten kostenfrei zum Geldabheben, überall anders werden teilweise saftige Gebühren fällig. Das ist mit Maestro International besser, da ist das selbe Mischsystem wie bei MasterCard oder Visa (Issuer Fee + ggf. Surcharge) anwendbar, so dass man free cash withdrawals an vielen Automaten bekommen kann.

Was an der Karte ärgert, ist das fehlende Offline-PIN. Man hat also genauso wie bei comdirect, ING-DiBa, Consors,… diese schwachsinnige Kombination „Zahlung in Deutschland immer mit PIN, im Ausland immer mit Unterschrift“! Warum macht das von den Banken in Deutschland nur die DKB richtig?

Number26 ist ein ganz nettes Zweit- oder Drittkonto, etwa fürs Bargeldabheben / Shoppen im Ausland. Aber als Gehaltskonto würde ich es jedenfalls bisher nicht nutzen.

Antworten
    Jens sagt 15. April 2015

    Welche Limits habe ich bei der NUMBER26 MasterCard?
    Hier findest du alle Limits, die es in Verbindung mit deinem NUMBER26 Konto und deiner NUMBER26 MasterCard® gibt.

    Tägliches Limit für Geldabhebungen: 600 €

    Wöchentliches Limit für Geldabhebungen: 2.000 €

    Ausgabelimit in Geschäften pro Monat: 4.000 €

    Ausgabelimit Online pro Monat: 4.000 €

    Maximale Höhe einer MoneyBeam Überweisung: 100 €

    Maximale Gutschrift pro Tag: 10.000 €

    sowie es ausschaut haben die die Limits erhöht

    Antworten
Norman sagt 23. April 2015

@Jens Ja, die Limits wurden tatsächlich erhöht.

Ich werf mal eine Frage in die Runde:

Ich wollte die Kreditkarte von Number26 als Aufladeoption für mein Netellerkonto nutzen. Leider scheint dies nicht möglich zu sein, es kommt seitens Neteller immer wieder zu einer Fehlermeldung.

Hat jemand von euch damit Erfahrung?

Ich würde mich über eine Antwort freuen…

Sonnige Grüße

Antworten
    Frank sagt 11. Mai 2015

    Hallo Norman,

    auch ich hatte Probleme mit der Kreditkarte von Number26! und zwar wollte ich über Transferwise einen Geldtransfer zu meiner Verlobten ins Ausland machen doch leider kam immer eine Fehlermeldung,auf Telefonische anfrage sagte man mir das man dieses Problem weiter gibt und ich bekam auch promt die Nachricht per email das die Karte für bestimmte Dienste noch nicht geht jedoch dieses in Planung ist.

    Gruß

    Frank

    Antworten
    Thomas Pillusch sagt 14. Mai 2015

    Netteller ist Konkurenz darum wird das nicht funzen ! ! !

    Antworten
Thomas Pillusch sagt 14. Mai 2015

Also ich werde das Konto wieder Kundigen per Einschreiben und Karte zurück hier wird mann gezwungen teure Handys zu nutzen ab 200,00 Euro aufwärts auf normalen Smartfohns geht die Karte nicht App was nutzt ein Kostenloses Konto wenn es kein einfaches Onlein Banking gibt
Ich gehe mal davon aus das nur sehr wenige das Konto nutzen werden weil die Handyanschaffung zu teuer ist Nummer 26 wahre eine Marktlucke wenn mann nicht gezwungen wird diese App zu nutzen fur Hartz4 oder Rente ungeeignet . . . aus meiner Erfahrung als Schuldnerberater kann ich das bestätigen es gibt andere Banken die auch Gebuhrenfreiheit am Geldautomaten anbieten z.b die Triodos Bank auch bei Negativer Schufa und Schriftlich die Bank bitten das Konto als Guthaben Konnto zu führen dann geht es Nummer 26 ist nur was fur die die Geld haben . . .

Antworten
    Helferlein sagt 29. Juli 2015

    LOL sogar 80.- Smartphones haben Android neuer als 4.3 :p

    Antworten
Schreiben Sie eine Antwort