Kreditkarten ohne Schufa

Wie Sie ein schufafreies, pfändungsgeschütztes P-Konto eröffnen. Online und mit garantiertem Erfolg.

Wenn der Gerichtsvollzieher schon zum Dauergast geworden ist, reicht es nicht, dass ein Girokonto schufafrei ist. Dann brauchen Sie ein sogenanntes P-Konto. Denn entweder steht die Kontopfändung  kurz bevor steht oder das Unheil ist schon geschehen. Beim pfändungsgeschützten P-Konto ist der jedem Schuldner als Lebensunterhalt zustehende Pfändungsfreibetrag vor Pfändungen geschützt. Gepfändet werden können nur Guthaben, die über den Pfändungsfreibetrag hinausgehen.

Sicher wissen Sie es schon: Kunden mit P-Konto sind nicht gerne gesehen

Die Banken sind von der Regelung weniger begeistert, gibt es doch an Kunden mit einem P-Konto weniger zu verdienen, da keine Dispozinsen kassiert werden können und auch Kreditkarten an diese Kundengruppe nicht ausgegeben werden (ausgenommen Prepaid-Kreditkarten). Im Prinzip ist jede Bank dazu verpflichtet, ein bereits bestehendes Girokonto auf Verlangen des Kunden in ein P-Konto umzuwandeln. Praktisch sind dem viele Banken nicht nachgekommen, so wurden bestehende Konten bei Zahlungsschwierigkeiten gekündigt und in der Anfangsphase für die Einrichtung von P-Konten oft stattliche Zusatzgebühren genommen. Auch wenn sich daran inzwischen manches verbessert hat, so sind zumindest Neukunden, die ein P-Konto eröffnen wollen, bei den meisten Banken immer noch nicht gern gesehen. Zum Glück gibt es Ausnahmen:

Diese Banken eröffnen ein Konto ohne Schufa-Auskunft als P-Konto – auch für Neukunden.

a) Fidor Bank

[fusion_builder_container hundred_percent=”yes” overflow=”visible”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”] Die Fidor Bank Prepaid Mastercard bietet Einkaufen ohne Limit

Uneingeschränkt empfehlenswert, da in der Basisversion komplett kostenlos ist das Girokonto der Fidor Bank. Die Fidor Bank macht nicht nur generell mit ihrem Girokonto und der dazugehörigen (sehr preiswerten) Mastercard eine gute Figur, sondern bietet auch Kunden die ein pfändungsgeschütztes Konto benötigen, eine Lösung.

Allerdings sind mit der Einrichtung als P-Konto Funktionseinschränkungen verbunden:

Der Übertrag, das Einrichten sowie das Führen von Sparprodukten, wie zum Beispiel Fidor Bank Sparbriefe, Edelmetalle und Fremdwährungen. Das Einrichten sowie das Führen von Kredit- oder kreditähnlichen Produkten, wie zum Beispiel der Fidor Dispositionskredit und Geld-Notruf (Änderungen bleiben vorbehalten).

Alle normalen Girofunktionen des täglichen Bedarfs können aber wie gewohnt ausgeführt werden.

Mehr Info bei der Fidor Bank


 b) Onlinekonto.de

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”] onlinekonto.de

Das von Paycenter ausgegebene Onlinekonto.de ist ebenfalls auch für Neukunden als P-Konto erhältlich. Allerdings liegen die Gebühren von Onlinekonto.de deutlich höher als bei der Fidor Bank, bei der im Wesentlichen nur für die Mastercard Gebühren anfallen. (Mehr Einzelheiten über Onlinekonto.de in diesem kürzlich erschienenen Artikel.) Erfreulich bei Onlinekonto.de: Auf der Webseite können auch Neukunden sich problemlos als P-Konto-Kunden anmelden.

Mehr Info bei Onlinekonto.de*


 c) Meine-Girokarte.de

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”] Meine Girokarte

Ebenfalls von Paycenter ausgegebene Mastercard mit Girokonto, von den Funktionen her mit Onlinekonto.de identisch. Wie das Onlinekonto.de wird auch MeineGirokarte von Paycenter ausdrücklich auch als P-Konto angeboten und ist somit interessant für alle Kunden, die Probleme mit dem Gerichtsvollzieher oder sonstigen Vollstreckungsbehörden haben.

Wie Onlinekonto ist allerdings auch “MeineGirokarte.de” eher im oberen Preisbereich angesiedelt. Wir haben bereits in einem früheren Artikel über dieses Konto berichtet.

Mehr Infos beim Anbieter*


d) Supremacard

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”] Supremacard (Paycenter)

Auch die Supremacard, ebenfalls aus dem Hause Paycenter ist als P-Konto erhältlich. Das Angebot ähnelt “MeineGirokarte” und “onlinekonto.de” und umfasst ebenfalls eine Prepaid Mastercard mit angeschlossenem Girokonto. Auch über diese schon seit vielen Jahren erhältlichen Karte gibt es schon umfassende Informationen auf diesem Blog, so dass ich hier nicht alle DEtails erneut wiederkäuen muß. Wen es interessiert, hier finden sich Infos über die Supremacard.

Oder direkt beim Anbieter.*


 

 e) Wirecardbank (Prepaid Trio)

Auch das Prepaid Trio der Wirecardbank kann als P-Konto geführt werden. Ernsthaft raten würde ich zu diesem Konto nicht – wegen der extrem hohen Gebühren für Kontoführung und nahezu alle Dienstleistungen. Wer es trotzdem braucht, weil er Wert auf Visa und Girocard legt:

Hier geht es zum Anbieter*

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

close

Die heißesten Infos über Kreditkarten und Konten bequem per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

6 Gedanken zu „Wie Sie ein schufafreies, pfändungsgeschütztes P-Konto eröffnen. Online und mit garantiertem Erfolg.“

    • Sowas gibt es imho in Österreich nicht und ist auch nicht notwendig. Hier weiß ja niemand, wo Du Dein Konto hast, weil das Bankgeheimnis noch greift. Nur auf gerichtliche Anordnung wird Deine Bankverbindung bekannt und das kann i. d. R. nur die Finanzbehörde erfolgreich beantragen. Der Gerichtsvollzieher fragt auch nicht nach Deiner Bankverbindung.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar