Kreditkarten ohne Schufa

Number26 – jetzt mit Dispokredit. Aus für ohne SCHUFA?

Von Number26 gibt es eine durchwachsene Nachrichten. Die gute Nachricht: Das Konto gibt es jetzt auch mit Dispokredit, den man sich online freischalten kann. Die weniger gute Nachricht: Kunden mit Schufaproblemen sind dort nicht wirklich erwünscht. Jedenfalls darf das Konto in Partnerprogrammen nicht mehr auf “ohne-Schufa-Webseiten” beworben werden. Das ist ein deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl. Um den Dispo zu bekommen, ist natürlich ebenfalls eine Überprüfung der Bonität erforderlich, so wird dann selbstverständlich eine Schufa-Auskunft eingeholt. In wieweit das auch bei Neukunden generell gemacht wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

[sc name=”asd”]

Seitens der Wirecardbank macht es ja auch absolut Sinn, Kunden mit Schufa-Problemen von Number26 eher etwas fernzuhalten. Schließlich hat die Wirecardbank noch ein eigenes Ohne-Schufa-Produkt im Angebot, das Prepaid Trio. Leider hat sich an den meiner rein persönlichen Ansicht nach völlig überzogenen Gebühren für das Prepaid Trio in den letzten Jahren nichts geändert.

Um nur die herausragendsten Posten aus der umfangreichen Gebührenliste der Wirecardbank zu nennen:

  • Kontoeinrichtung 39,- EUR
  • Monatsgebühr: 9,90 EUR
  • Pro Online-Überweisung: 0,75 EUR
  • Barabhebung mit Visacard: 5,- EUR
  • Monatsgebühr girocard: 2,50 EUR
  • Pro SMS-TAN: 0,35 EUR

Das Prepaid Trio ist zwar technisch bestens ausgestattet und funktioniert einwandfrei, Überweisungen werden schnell und pünktlich ausgeführt, aber bei dieser Preisstruktur würde ich mir eine Kontoeröffnung dort genau überlegen. Jedenfalls ist es einleuchtend, dass sich die Wirecardbank beim Prepaid Trio nicht selbst Konkurrenz mit dem kostenlosen Number26 Konto machen will.  Immerhin, trotz des hogen Preises scheinen viele Kunden zufrieden mit dem Prepaid Trio zu sein – Möglicherweise aufgrund der Sicherheit, nicht gekündigt zu werden und weil das Konto sich problemlos als P-Konto führen läßt.

Prepaid Trio eröffnen

[sc name=”asd”]

Alternativen zu Number26

Wer eine Alternative zu Number26 sucht, wird derzeit noch bei der Fidor Bank fündig. Ganz kostenlos ist das Konto dort zwar nicht, da zumindest für die Prepaid Mastercard eine überschaubare Gebühr anfällt. Dennoch ist die Fidor Bank derzeit immer noch eine der preiswertesten Angebote für ein schufafreies Konto auf reiner Guthabenbasis

Konto bei Fidor Bank eröffnen

close

Die heißesten Infos über Kreditkarten und Konten bequem per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

9 Gedanken zu „Number26 – jetzt mit Dispokredit. Aus für ohne SCHUFA?“

  1. bei meinem Problem war nicht Number26 Schuld sondern die Wirecard Bank die wirecard Bank hat 300€ von meinen Konto abgebucht ich hatte von den 300€ die ich guthaben hatte 157€ abgehoben so war ich 157€ im minus ich habe 14 Tage rumgemacht als ich zum Anwalt ging hat die wirecard Bank mir das Geld auf mein Anderes Konto Überwiesen seit dem ist mein Konto mit 157€ im Minus mein Anwalt sagte was die wirecard bank macht ist nicht OK die buchen einfach das Geld ab Viele gehen nicht zum Anwalt

    Ich hatte auch in Vergangenheit Schlechte Erfahrungen mit der Wirecard Bank gemacht man liest auch nichts gutes Über diese Bank Hinter dem ganzen steckt nicht Number26 sondern die Wirecard Bank

    Leider hat dann mein Anwalt gesagt wenn sie das Geld Bekommen haben ist alles OK ich wollte gegen die Bank Vorgehen mein Anwalt (gelöscht aus rechtlichen Gründen, die Red.)

    Stellt euch mal vor ihr Seid im Urlaub auf einmal bucht die Wirecard bank euer ganzes Geld ab und ihr habt keins mehr mein Anwalt sagte Sie dürfen das nicht weil ich kein Auftrag Erteilt habe

    Die wirecard Bank ist so (gelöscht aus rechtlichen Gründen, die Red.)

    Antworten
  2. bei Fidor könnt ihr Schufa Probleme haben ins Minus kommen bin bei der Fidor auch mal im Minus gewesen da habe ich mit meiner Karte mein Ganzes Geld abgehoben und habe nicht gedacht das ja gebühre auf mich zukommt die gebühren war ich im minus muss auch die ganz Normale gebühren Zahlen wie iener der ein Dispo hat Weil ich mein Konto Überzogen hatte das ist ganz Normal zahle ich auch die Wirecard Bank würde deswegen das Konto Kündigen wenn eine Pfändung Kommt Kündigt die Wirecard Bank wenn du wenig Geld Eingang hast und immer dein Geld abhebst und nicht viel auf dem Konto hast Kündigt die Wirecard Bank die Wirecard Bank will Nur Entweder Viel Geld auf dem Konto sehen oder Ein Etwas guten Geld Eingang im Monat

    ist eine der Sache Kündigt dir die Wirecard bank sofort das hat mit Number26 nichts Zutun ich dachte immer number26 muss dir Kündigen weil sie dir Firma ist die das Konto anbieten

    Fidor Bank würde Niemals das Konto Kündigen Egal Wieviel geld auf dem Konto eingeht oder Wieviel auf dem Konto ist ich denke die Wirecard Bank ist nur auf Geld aus

    Antworten
  3. Number26 hat das Konto in die Schufa eingetragen, wodurch der Score runterging! Ich werde das Konto wieder kündigen! So eine Scheisse brauche ich nicht

    Antworten
    • Ich bezweifle dass der Score bei einer Kündigung schnell wieder hochgeht. Haben Sie noch andere Konten und Kreditkarten? Es ist allgemeinso, dass zuviele Konten und Karten zu einer Abwertung beim Schufa-Score führne können. Eins ist allerdings klar: Number26 ist keinUnternehmen, dass sich besonders an Menschenmit Schufa-Problemen wendet. Was die wollen,sind am liebsten Gehaltsempfänger mit normaler oder guter Bonität. Ich habe den Eindruck, Kunden mit Schufa-Problemen sind bei Number26 derzeit geduldet, aber nicht unbedingt gewollt.

      Antworten
      • Ich hatte eine Score von 98,83% und der ist durch den Eintrag um 5 % gefallen! Jetzt kann ich warten bis der wieder auf einen akzeptablen Wert steigt

        Antworten
  4. Ich war einige Jahre bei der Wirecardbank, bin es aber nicht mehr. Diese Online- Bank hat sich meiner Meinung nach sehr negativ verändert, gegenüber den Jahren früher.

    Deshalb haben sie womöglich auch mit ihrer Neuen Bank Numbers26, mit Augenmerk gerichtet auf junge gutsituierte Kunden andere Prioritäten gesetzt.

    Wenn ihr eine gewisse Zeit keine Umsätze auf dem Konto habt wird euch oft gekündigt. Das ärgert dann, weil ja die Eröffnung Gebühren kostet und auch bis zur Freigabe und Funktion oft ein erheblicher Aufwand über Tage und Wochen geht. Kopien hin und her, dann geht die Karte nicht, oder sie wird nicht freigegeben usw.

    Die monatlichen Kontogebühren lagen bei mir im Schnitt bei etwa 15.- Euro, was absolut ein Unding ist. Spätestens wenn diese Gebühren ungeachtet ins Minus führen seid ihr raus und der ganze Aufwand war umsonst. Sie kündigen ad hoc mit einer Minifrist zum Kontoausgleich. Mir gaben sie dafür vorher noch nicht einmal eine Frist, obwohl ich lange jahre schön brav diese Gebühren bezahlt habe.

    Die Karten ändern sie nach Lust und Laune, einmal Visakarte dann wird die wieder zu Gunsten der Mastercard abgeschafft. So war das einmal eine schwarze Visa Karte dann wurde die Rot und letztlich war sie Tod. Ja nicht lachen, das war wirklich so……..!

    Nehmt euch ein “normales” Pfändungsschutzkonto bei egal welche Bank euch das einrichtet, dann seid ihr auf der sicheren Seite und habt keinen Ärger mehr.

    Oft gibt es da sogar die EC Karte mit Bezahlfunktion trotz Pfändungschutz u. schlechter Schufa dazu.

    Antworten
    • Es sollte sich ja vieles ändern mit dieser EU, für Kunden mit Schufa Einträgen usw. Ich glaube daran nicht mehr, im Gegenteil, ich persönlich richte mein Interesse darauf aus dieses mein Heimatland zu verlassen.
      Es gibt schon im benachbarten Ausland bessere Banken und noch eine gute Stellung gegenüber Kunden.
      In den USA bekommt jeder eine Kreditkarte und solch eine Überzahl an Auskunfteien und sogenannten “Kreditschutzfirmen” gibt es da auch nicht.

      Stellt man sich vor das jeder Kredit versichert ist, bleibt ein Risiko für die Bank immer auch ein Geschäft und diese “überkandidelte” Sicherheit wie bei uns in Deutschland, sie dient nur den Gutsituierten geben zu können und andere möglichst Chancenlos zu lassen ! manchmal sehne ich mich zurück in die Zeit der 70/80er Jahre, da gab es noch einen Service von den Banken. Heute ist man nur noch eine Nummer und noch nicht einmal das Geld ist ihr Hauptinteresse.

      Vielleicht wenn wir als Kunden ihnen merken lassen das sie so wichtig nicht mehr sind, vielleicht ändert sich dann letztlich etwas.

      Traurig aber wahr.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar