Kreditkarten ohne Schufa

Endlich: Viabuy jetzt mit eigener IBAN für jede Karte!

Jahrelang war die Viabuy Mastercard eine der besten und vielseitigsten Prepaid-Kreditkarten auf dem Markt. Als eine der ganz wenigen Prepaid-Kreditkarten bietet sie die Möglichkeit, Überweisungen von Dritten anzunehmen und Überweisungen zu Gunsten Dritter auszuführen.

Leider hatte das Ganze bisher immer einen kleinen Schönheitsfehler: Einzahlungen waren jahrelang nur über ein Sammelkonto möglich. Die Zuordnung zu dem jeweiligen Kartenkonto erfolgte dabei über den Verwendungszweck. Gab der Absender der Zahlung keinen korrekten Verwendungszweck an oder machte bei der Angabe desselben irgendeinen Fehler, kam es unweigerlich zu Verzögerungen und Problemen bei der Buchung der Zahlung.

Damit ist jetzt endlich Schluss: Jetzt hat jede Viabuy Karte eine eigene IBAN!

Endlich ist es soweit: Jetzt hat jede Karte eine eigene IBAN! Damit müssen Einzahlungen auf die Viabuy Mastercard nicht mehr über ein Sammelkonto der PPRO Ltd erfolgen, die die Karte herausgibt, sondern es kann der Karteninhaber als Zahlungsempfänger angegeben werden – ohne zusätzliche kryptische Angaben im Verwendungszweck.

Damit ist die Karte  ein ganzes Stück in Richtung eines vollwertigen Girokontos aufgebohrt worden. Besonders gut geeignet ist das Konto für den Empfang von regelmäßigen Zahlungen (Hartz IV, Rente, Gehalt, Provisionszahlungen z.B. von Google Adwords.) Leider ist es immer noch so, dass Zahlungen von Dritten, die erstmalig Zahlungen auf das Viabuy Konto einzahlen, 14 Tage geblockt werden. Dies hat nach Angaben des Anbieters seine Ursache in Regelungen zur Vermeidung von Geldwäsche und Missbrauch des Kartenkontos für betrügerische Zwecke. Also besser keine Einzahlungen tätigen, wenn das Geld eilig gebraucht wird und der Absender der Zahlung bei Viabuy noch unbekannt ist.

Wer eine hochgeprägte Karte mit Kontofunktion sucht, für den führt kaum ein Weg der an der Viabuy Prepaid Mastercard vorbei. Sicher gibt es fast ebenbürtige Lösungen wie die ebenfalls hochgeprägte Neteller Mastercard, hier ist aber kein Empfang von Zahlungen Dritter möglich und di eFunktion ist auf die Kreditkarte und die e-Wallet beschränkt.

Nachtrag vom 03.10.2017:Inzwischen hat sich die Lage am Markt deutlich gewandelt. Es gibgt jetzt eine Fülle von Kreditkarten mit Kontofunktion, die teilweise mehr und bessere Funktionen bieten, als die Girokonten herkömmlicher Banken. Aufgrund der guten langjährigen Erfahrungen würde ich die VIABUY Prepaid Mastercard trotzdem weiterhin empfehlen.

close

Die heißesten Infos über Kreditkarten und Konten bequem per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

14 Gedanken zu „Endlich: Viabuy jetzt mit eigener IBAN für jede Karte!“

  1. Markus, hast du es schon getestet mit der Überweisung zu Viabuy oder von da weg?
    Ich habe am Montag früh eine Überweisung von Viabuy zu meinem Konto durchgeführt und auch eine Überweisung testweise wieder zurück. Leider ist bis dato noch nichts angekommen weder bei Viabuy noch bei meinem Konto. Somit scheint die Sofortbank die dahinter steckt nicht ganz so schnell zu sein.

    Antworten
    • Okay muss korrigieren: Die Abbuchung von Viabuy auf mein Konto ist soeben angekommen. Leider aber nicht so wie ich es erwartet hätte, und zwar mit meinem Namen. Stattdessen kommt die Zahlung als „Gutschrift PPRO Financial Ltd.“ an, und die Kontonummer ist auch nicht meine IBAN. Nun mal schauen wie es anders herum aussieht. Ich würde aber aus dem Grund das nicht mein Name als Absender verwendet wird es nicht als vollwertiges Konto bezeichnen!

      Antworten
  2. Eigene IBAN im Ausland Finde ich gut zum Beispiel als Arbeitsloser Harz 4 Empfänger was ich an Viabuy nicht gut finde ist das ich für jede Aufladung 1€ Bezahlen muss das ich für jede Geldabhebung Bezahlen muss und für Jede Bezahlung in Fremdwährung Ansonsten gibt es nur die Number26 die Völlig Kostenlos ist aber 1. ist die Firma in Deutschland 2. Arbeitet die mit einer Partnerbank zusammen was die Wirecard Bank ist und von Dieser Bank Ließt man nichts guten die haben mir schon mein ganzes Geld einfach abgebucht

    da finde ich das mit der IBAN bei Viabuy Ganz gut Kosten Aber gebühren Number26 ist gut weil es kostenlos ist und die ein Girokonto für Smartphone Anbieten und gute Produkte Aber die Partner Bank macht so Kriminelle Sachen

    Antworten
  3. Tja, leider hat sich bei VIAbuy laut bindb.com die BIN verändert, so dass Autovermieter wie hertz.com, bei denen ich mit der alten VIAbuy Karte die nun abläuft keine Probleme hatte, die heute erhaltene neue Karte direkt ablehnen.

    Antworten
  4. Bei mir sind nun die ersten 3 Jahren der Karte abgelaufen. Die neuen Karten kamen automatisch per Post. Leider neue Nummern und auch neue PIN. Letztere habe ich noch nicht erhalten. Man soll die neuen Karten genauso wieder neu aktivieren, wie beim ersten Mal. Da wurde ich misstraurig und habe den Support angeschrieben, wann, wie und welche neuen Gebühren anfallen. Nach mehrfacher Hin- und Herschreiberei konnte oder wollte der Viabuy Service mir nicht genau sagen, welche Gebühren nun ganz aktuell fällig werden. Außerdem hat man mir einen Link zugesandt, wo ALLE Preise stehen. Diese Daten liegen mir als PDF vor und sind twl. NICHT auf der Webseite aufgeführt. Dazu zählt auch eine sog. Ruhegebühr von knapp 10 Euro PRO Monat. Gern würde ich hier die Gebühren PDF hochladen, wenn es ginge. Für mich im Augenblick komplett verwirrend, weil ich nicht weiß, ob ich nun nochmal (was ich nicht tun werde) knapp 90 Euro pro Karte zahlen muss oder nur knapp 30 Euro pro Karte ab dem 4. Jahr.

    Antworten
    • Hallo,

      die besagte PDF kann auch über die Webseite abgerufen werden. Die Ruhegebühr finde ich ziemlich überflüssig, man kann sie aber leicht umgehen, in dem man alle paar Monate mal einen Euro auf das Kartenkonto überweist. An Gebühren fallen 30 Euro an laut Preisliste. Davon, dass die drei Jahre im voraus zu zahlen sind, ist nicht die Rede.

      Antworten
      • Tatsächlich hatte der Support mir mitgeteilt, dass ich neuerlich pro Karte rd. 90 Euro aufladen soll. Erst dann kam eine Mail, dass bei der Prüfung der Kartenkonten ergab, dass das bereits gezahlt wurde. Die Karten waren ja 3 Jahre bereits im Einsatz. Ich bin nun äußerst skeptisch. Weiterhin hatte sich nunmehr meine Mobilfunknummer geändert und auf die bisherige Nummer habe ich keinen Zugriff mehr. Damit ist es unmöglich die Mobilfunknummer online zu ändern, weil die immer einen Code auf die alte Nummer senden wollen.

        Antworten
  5. Aus aktuellem Anlass: Viabuy kann unter bestimmten Umständen nicht mehr sofort aufgeladen werden. Wenn man Kunde der Commerzbank (immerhin die zweitgrößte Bank in der BRD) ist, kann man derzeit keine Auflademöglichkeiten per sofort benutzen. Sofortüberweisung wird angeblich nicht unterstützt, Giropay ging noch nie mit der COBA und Instant Transfer ist eine Ltd. mit Sitz in London, wo man derzeit alles bzgl. EU Austritt sein lassen sollte. Was nun?

    Antworten
    • Update: O-Ton Viabuy Kundenservice:

      „Zur Zeit kann es vorkommen, dass manche Zahlungen mit Sofortaufladungen nicht durchgeführt oder nicht abgeschlossen werden können. Dies liegt an einem technischen Defekt, den wir so schnell wie möglich beheben werden. Sollte in Ihrem Fall eine Zahlung nicht möglich sein, bitten wir Sie um Verständnis. Bitte nutzen Sie in diesem Fall eine andere Zahlmethode.“

      Hats mit dem Brexit zu tun, oder steckt was anderes dahinter? Gibts Erfahrungen von anderen Kunden?

      Antworten
      • Also mit dem Brexit hat das alles mit Sicherheit nichts zu tun. Da ändert sich zunächst mal gar nichts. Erstmal müssen die Austrittsverhandlungen geführt werden. Das dauert wohl zwei Jahre oder länger. Warum auch immer Viabuy Probleme mit der Commerzbank hat, am Brexit liegt es jedenfalls nicht.

        Antworten
        • Lieber Herr Gäthke, Ihr Engagement hier in allen Ehren. Aber wenn ein Produkt so grottenschlecht abstützt, wie das aktuell bei VIABUY der Fall ist, dann darf man die Realität nicht verweigern! Und es hilft auch keinen weiter, schnoddrig zu antworten, dass VIABUY warum auch immer Probleme mit der zweitgrößten Bank in Deutschland, nämlich der Commerzbank hat. Ich würde die Werbung für VIABUY sicherheitshalber auf Ihrer Seite einstellen…

          Mein aktuelles Update wie folgt:

          Aufladung meiner neuen VIABUY Karte war über Instant Transfer einmalig mit 50 Euro (Test) erfolgreich. Danach wollte ich eine größere Summe transferieren. Es kam die Meldung, dass mein Wochenlimit erreicht wäre! Was für ein Scherz. Sofortüberweisung funktioniert nach wie vor nicht. Der Service bzw. die Autoeinblendungen in rot beim Onlineportal predigen gebetsmühlenartig, dass man per SEPA Überweisung aufladen soll. Und genau das tue ich aktuell nicht, weil ich nicht wissen kann, ob das dann funktioniert. Nachdem alle Sofort Auflademöglichkeiten nun weggefallen sind, werde ich die Karten kündigen. Natürlich vermute ich auch da wieder Probleme und freue mich auch ein Tänzchen mit VIABUY. Bei Bedarf würde ich hier berichten, falls gewünscht.

          Antworten
          • Gut, es gibt offenbar Probleme mit der Commerzbank, warum auch immer, ich kenne die Ursache nicht. Vielleicht hat es ja auch was mit der IT der Commerzbank zu tun, wäre es ein allgemeines Problem von Viabuy wären ja auch andere Banken betroffen.

            Bei Erstbenutzung gibt es bei Instanttransfer ebenso wie bei Giropay ein niedriges Wochenlimit, was aber nach einer Woche angehoben wird. Die Höhe des Limits ist auch vom ID-Level abhängig…

            SEPA funktioniert selbstverständlich. Ich gehe davon aus, dass Viabuy das Problem mit der Coba in Kürze beheben wird.

          • Zitat:

            SEPA funktioniert selbstverständlich. Ich gehe davon aus, dass Viabuy das Problem mit der Coba in Kürze beheben wird.

            Eben nicht, eben nicht, siehe: http://de.reclabox.com (dort Suchfunktion mit Stichwort VIABUY nutzen).

            Für mich steht im Augenblick fest, dass VIABUY nicht nutzbar ist.

  6. Hallo in die Runde. Heute ist es passiert. Die Zahlung mit der Viabuy Karte wurde an einer deutschen Tankstelle abgelehnt, obwohl genügend Guthaben auf der Karte war. Und nein, es war kein Guthaben, was nach kryptischen Fristen gutgeschrieben wird oder anderes in der Art. Ich bekam auch sofort eine Email, wo ich informiert wurde, dass die Autorisierungsanfrage abgelehnt wurde, weil das Guthaben nicht ausgereicht hat. Es wurde mir auch ein falsches, zu niedriges Guthaben angezeigt. Ich habe sofort online einen Screenshot vom echten Guthabensstand gemacht. Dann wollte ich den Support per Email (Telefon gibts ja nicht) kontaktieren. Und plötzlich ist auch dort direkt und ohne weiteres kein Email Support mehr möglich. Stattdessen kommen zuhauf FAQ’s. Die meisten blablabla. Erst irgendwo am Ende gibts die Support Email Adresse, die derzeit wie folgt lautet: service.de@viabuy.com. Per Email habe ich nun gekündigt. Mal sehen,. ob ich überhaupt eine Antwort erhalte.

    Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen in der Kündigung der Viabuy Karte.

    Die Karte ist aus meiner Sicht sowieso verbrannt. An jeder Ecke wird für die Karte aufdringlich geworben. Mehr oder weniger jeder interessierte User weiß nun, dass Viabuy eine Prepaid Karte ist. Die Luft ist raus. Heute nun der Gau an der Tanke. Man steht mit einem superdicken Schlitten an der Zapfsäule und die Karte geht nicht. Bloß gut, dass ich noch richtige Kreditkarten bzw. Maestro Karten habe… Also, und Tschüß Viabuy.

    Leider ist es auch hier im Blog allgemein sehr ruhig geworden. Zu Viabuy sowieso. Schade alles. Es war ein guter Ansatz.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar