Minikredite ohne Schufa – eine Alternative?

In den USA und Großbritannien gibt es sie schon lange: die sogenannten Payday-Loans. Vielen Menschen geht das Geld schon vor dem Ende des Monats aus. Dann helfen solche Kleinkredite, die Einnahmenlücke bis zum Beginn des nächsten Monats zu überbrücken. Es handelt sich also um kurzfristige Kleinkredite, die mit der nächsten eingehenden Gehaltszahlung wieder beglichen werden. Mittlerweile gibt es solche Angebote auch in Deutschland.

Was Minikredite in Deutschland von Payday-Loans in den USA unterscheidet.

Während in den USA und UK die Vergabe dieser Mini-Darlehen mit kurzer Laufzeit kaum reguliert wird, sieht das in Deutschland völlig anders aus. Hier wacht die BaFin über die Kreditanbieter und achtet darauf, dass Verbraucher nicht mit Wucherzinsen ausgenommen werden. Dementsprechend sind diese Kredite bei uns auch günstiger als in angelsächsischen Ländern. Auch die Bandbreite, was die Höhe der Kreditsumme und die Laufzeit betrifft, sind bei uns größer.

Man fängt beim Minikredit ohne Schufa fast immer erstmal klein an.

Minikredite
Minikredite können meist per Smartphone beantragt zu werden

Bei fast allen Anbietern beträgt der erstmalige Minikredit ohne Schufa nur wenige hundert Euro. Typisch ist eine Laufzeit von 30 Tagen, dann ist der Kredit zur Rückzahlung fällig. Wenn man jedoch erst einmal einen Kredit ordnungsgemäß abgewickelt hat, werden auch größere Kreditsummen möglich und schließlich auch verlängerte Laufzeiten von bis zu 60 Tagen.

Minikredite kommen ohne Schufauskunft aus.

Im Gegensatz zu langfristig vergebenen Krediten kommt die meisten Minikredite ohne Schufaauskunft aus. Auch wenn die Schufa nicht blütenweiß ist, können Sie ein solches Angebot nutzen. Natürlich geht es auch beim Minikredit nicht völlig ohne Nachweise von Einkommen. Manche Anbieter verlangen Zugriff auf ihre Kontodaten und überprüfen auf diese Weise, ob es eingehende Zahlungen auf das Girokonto in ausreichender Höhe gibt. Denn regelmäßige Einnahmen sind eine Grundvoraussetzung für einen Mini-Kredit.

1.500 Euro Sofortkredit ohne Schufa

Cashper – eine Marke der Novum Bank – bietet Minikredite zu attraktiven Konditionen.

Was kostet der schufafreie Minikredit?

Schufafreie Minikredite sind gar nicht so teuer, solange man sie ordnungsgemäß bedient. Es lohnt sich aber immer einen Blick in das Kleingedruckte zu werden. Denn zahlen Sie den Kredit nicht ordnungsgemäß zurück, entstehen hohe Bearbeitungsgebühren, die die Kosten drastisch in die Höhe treiben. Auch Zusatzleistungen wie extraschnelle Expressauszahlungen lassen sich die Banken mit teilweise erheblichen Gebühren vergüten. Besonders wenn es sich nur um eine kleine Darlehenssumme von wenigen hundert Euro handelt, können diese Gebühren den Kredit erheblich verteuern. Die Zinsen bei Minikrediten ohne Schufa liegen in der Regel im Rahmen zwischen 9 % und 12 % (Stand April 2021).

Welche Voraussetzungen müssen für Minikredite ohne Schufa erfüllt werden.

Für einen schufafreien Minikredit ist zwar keine gute Bonität erforderlich. Die Schufa wird immerhin gar nicht erst abgefragt. Aber ein gewisses Mindestmaß an Zahlungsfähigkeit muss schon gegeben sein, damit es mit dem Minikredit etwas wird. Regelmäßige Zahlungseingänge auf dem Girokonto sollte man schon vorweisen können. Woher die im Einzelnen kommen, ist nicht so entscheidend, aber wichtig ist, dass regelmäßige Geldeingänge vorhanden sind. Natürlich stellt man auch Fragen zu Ihrer persönlichen finanziellen Situation.

Das Wichtigste: In irgendeiner Form wird man Ihre Einnahmen überprüfen. Das bedeutet, dass Sie entweder einen Lohn- oder Gehaltsnachweis hochladen, oder alternativ dazu per App Zugriff auf Ihre Bankdaten zulassen. Im letzteren Fall überprüft dann der Anbieter die ein- und ausgehenden Zahlungen. Die ein- und ausgehenden Zahlungen, die Sie bei der Beantragung angeben, sollten also auch irgendwie nachweisbar sein.

Welcher Verwendungszweck angemessen für einen Minikredit ist.

Wenn Sie einen Minikredit aufnehmen, fragt die Bank wahrscheinlich nach dem Verwendungszweck. Um es gleich vorweg zu nehmen: So ein Minikredit ist für das Überbrücken von Engpässen wie unvorhergesehenen Reparaturen gedacht. Wozu er nicht gedacht ist, sind zusätzliche Konsumausgaben wie beispielsweise ein neues Smartphone. Denn der Minikredit ist dazu gedacht, Notlagen zu überbrücken und nicht dazu, zusätzliche Konsumausgaben zu finanzieren.

Bei Interesse, werde ich auf meiner zweiten Seite SmartSquirrel.de demnächst einige weitere konkrete Angebote unter die Lupe nehmen. Was halten Sie von Minikrediten: Haben Sie schon einmal einen Minikredit aufgenommen? Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht.

close

Insider-Tipps über schufafreie Karten und Konten per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

1 Gedanke zu „Minikredite ohne Schufa – eine Alternative?“

  1. Sind nicht Schufafrei, Schufa wird abgerufen. Spreche da aus Erfahrung.
    Es bekommen nicht viele dort Geld. Wird nur hochgeputscht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar