ADVCash: Eine vielseitige Wallet mit einer hochgeprägten Visakarte.

Es ist jetzt 6 Jahre her, dass ich zum ersten Mal einen Artikel über diese Wallet geschrieben habe. ADVCash existiert immer noch, aber diese Wallet hat sich zwischenzeitlich sehr gewandelt. Während es ursprünglich vor allem als Wallet zum Empfangen und Tauschen unterschiedlichster Digitalwährungen ging (Paxum, OKPay, WebMoney etc. so hat sich der Fokus jetzt auf den Erwerb von Kryptowährungen und das Empfangen von Zahlungen verlagert.

Es war also höchste Zeit, diesen Artikel mal gründlich zu arbeiten und letztlich habe ich ihn dann komplett neugeschrieben, weil ADVCash sich in den letzten 6 Jahren enorm weiterentwickelt hat.

Was kann ADVCash?

ADVCash ist ein Girokonto im klassischen Sinn, sondern eher eineWalletlösung, vergleichbar zum Beispiel mit Neteller. Allerdings ist ADCash deutlich vielseitiger aufgestellt. weil auch eine große Zahl von Kryptowährungen unterstützt werden und Ein- Und Auszahlungen auf Anfrage offenbar auch in bar möglich sind.

Einzahlungsmöglichkeiten

Für Kunden aus Deutschland ist eine Einzahlung per Visa oder Mastercard möglich sowie per SEPA-Überweisung. Weitere mögliche Optionen sind internationale Überweisungen oder Einzahlungen mit den zahlreichen unterstützten Kryptowährungen. Überweisungen von Bankkonten sind aber nur vom eigenen Konto möglich, nicht von Konten dritter.

Auf Anfrage sind offenbar auch Bareinzahlungen möglich, wobei die Untergrenze in Deutschland bei 1000,00 EUR liegt. Wie das im detail funktioniert ist nicht ersichtlich, diese Funktion steht nur auf Anfrage zur Verfügung, aber man kann wohl getrost annehmen, dass man auf Anfrage eine Bankverbindung genannt bekommt, auf die das Geld in bar eingezahlt wird. Oder der Transfer erfolgt über einen anderen Finanzdienstleister. Das habe ich noch nicht ausprobiert und habe das in nächster Zeit auch nicht vor.

Auszahlungsoptionen

Abhebungen können natürlich mit Hilfe der ADVCash Visa oder UnionPay Debitkarte in bar erfolgen. Dann ist es möglich, Guthaben vom Wallet auf eigene Bankkonten innerhalb und außerhalb der EU zu transferieren.

Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Über ADVCash kann meine große Anzahl von Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Diese Transaktionen werden allerdings nicht direkt von ADVCash abgewickelt, sondern die Plattform Binance ist hier als Partner mit eingebunden.

Folgende Kryptowährungen/Stablecoins können über ADVCash gehandelt werden:

BTC, ETH, LTC, BCH, XRP, ZEC, TRX, DOGE, SHIB, USDT, USDC, DAI, PAX, TUSD, USDK

Währungen tauschen

Man kann auf dem ADVCash-Wallet verschiedene Währungen handeln. Derzeit sind folgende Währungen möglich:

  • EUR (Euro)
  • USD (US->Dollar)
  • RUB (Rubel)
  • GBP (Pfund Sterling)
  • TRY (Türkische Lira)
  • BRL (Brasilianische Real)
  • KZT (Kasachische Tenge)
  • UAH (Ukrainische Griwna)

Die ADVCash Debitkarten: Visa und UnionPay

Früher gab es zur ADVCash Wallet eine Mastercard des Anbieters Wavecrest aus Gibraltar, jetzt gibt es eine Visa-Karte von einer offenbar in Kanada ansässigen Bank, die sich durch einige kleine Besonderheiten auszeichnet. So konnte ich diese Karte zum Beispiel nicht bei meinem Curve-Konto oder bei Revolut zum Aufladen verwenden.

Die Karte ist einmal in der klassischen Plastikausführung und einmal als rein virtuelle Karte erhältlich. Für Kunden aus anderen Weltgegenden sind Karten in Vorbereitung, derzeit aber noch nicht verfügbar.

Die Visa-Karte ist eine klassische hochgeprägte Karte mit dem Namen des Inhabers. Sie weist kein Logo und keinen Hinweis auf die Bank, die die Karte ausgibt, auf. Das ist eher ungewöhnlich. Die Karte unerstützt kontaktloses zahlen, was ja inzwischen zum weltweiten Standard gehört.

Ungewöhnlich: Chinesische UnionPay-Karte im Angebot

Was man auf der Webseite nicht sieht: Man kann bei ADVCash auch eine Karte des chinesischen Kreditkartenkonzerns UnionPay bestellen. Diese Karte ist deutlich teurer in der bestellung und auch im Unterhalt als die Visakarten, bietet dafür aber höhere Limits und bessere Konditionen beim Einsatz in Fremdwährung. Das Kartenkonto läuft im übrigen auf US-Dollar, es ist also eine Karte, die von UnionPay ausgegeben wird, sie lautet aber nicht auf chinesische Währung.

In Deutschland werden UnionPay-Karten an 70% aller Kartenlesegeräte akzeptiert. Zu den Händlern zählen Kaufhof, Karstadt, Bucherer, Christ, Douglas, Swarovski, LV, Hermes und viele weitere. Da einige Händler die UnionPay-Beschilderung noch nicht anbringen müssen, können Karteninhaber ihre UnionPay-Karten an der Kasse vorzeigen und sich über die UnionPay-Akzeptanz erkundigen. Barabhebungen sind an 60 % aller Geldautomaten möglich, meines Wissens nach vor allem die Geldautomaten der Sparkassen.

Jetzt ADVCash Wallet eröffnen und Visa-Karte bestellen!

Könnte diese Karte etwas für Sie sein? Eröffnen Sie ein Konto bei ADVCash und bestellen Sie ihre physische oder virtuelle Visakarte.

Zur Webseite des Kartenanbieters

Was kostet ADVCash?

Gebühren für Privatkonten

Es gibt bei ADV Geschäfts- und Privatkonten, ich gehe an dieser Stelle nur auf die Privatkonten ein.

EINZAHLUNGEN AUF DIE WALLETWÄHRUNGENGEBÜHREN
Transfer from ADV userUSD, EUR, RUB, UAH, KZT, BRL, TRYNo fee
SEPA transferEUR1 EUR
Visa / Mastercard cardsUSD, EUR, RUB, UAH, KZTfrom 3,5%
Payment gateways
USD EUR RUB UAH KZT3,5%
Card transfer (card2account)UAH1%
Kassa24 terminals in KazakhstanKZT3,5%
StablecoinsUSDT, USDC, DAI, PAX, TUSD, USDK1 USD
CryptocurrenciesBTC, ETH, LTC, BCH, XRP, ZECinternal exchange rate
Transfer to ADV userUSD, EUR, RUB, UAH, KZT, BRL, TRYNo fee
Abhebungen von der WalletWährungGebühren
Transfer to ADV userUSD, EUR, RUB, UAH, KZT, BRL, TRYNo fee
SEPA transferEUR0,5% + 5 EUR
Local bank transfersAUD, BDT, COP, DOP, EGP, IDR, INR, JPY, KES, KRW, LKR, MYR, NPR, NZD, PHP, PKR, SGD, THB, TRY, VND, ZARfrom 0,5%
Mastercard cards issued outside EUUSD3% (min. 5 USD)
Visa/MC cards in RussiaRUB3% (min. 50 RUB)
Visa/MC cards in KazakhstanKZT1,5% (min. 500 KZT)
Visa/MC cards in UkraineUAH0.5% (min. 5 UAH)
Visa/MC cards in TurkeyTRY0.5% (min. 5 TRY)
TetherUSDT ERC200.5% + network fee
USDT TRC200.5% + 1 USD
StablecoinsUSDC, PAX, TUSD, DAI0.5% + network fee
CryptocurrenciesBTC, ETH, LTC, BCH, XRP, ZEC, TRX, DOGE, SHIBinternal exchange rate

Was kosten die Karten und was können sie?

Gebühren für die Plastikkarte?

VorgangEUR VisaUSD VisaUSD UnionPAY
Bestellung€19,95$19,95$95,00
Monats/JahresgebührKeineKeine$2.50
Aufladen von ADV wallet0,95% (min. 1 EUR)0,95% (min. 1 USD)1,95 %
Transaktionen in KartenwährungKostenlosKostenloskostenlos
Barabhebung am Geldautomaten1,99 €$1,99$2,50
Abhebung von Karte auf ADV-Wallet1.00 €$1,00$ 2,50
Fremdwährungsgebühr2,95 %2,95 %0,95 %

Gebühren für die Virtuelle Visa Karte

VorgangEUR CardUSD Card
Bestellung€ 9,95$ 9,95
Monats/JahresgebührKeineKeine
Aufladen von ADV wallet0,95% (min. 1 EUR)0,95% (min. 1 USD)
Purchases in card currencyKostenlosKostenlos

Die Bestellung der Karte erfolgt online und ist denkbar einfach. Die Zustellung erfolgt entweder mit normaler Briefpost oder gegen einen saftigen Aufpreis per Express. ADVCash akzeptiert Kunden aus fast allen Ländern der Erde.

Jetzt ADVCash Wallet eröffnen und Visa-Karte bestellen!

Könnte diese Karte etwas für Sie sein? Eröffnen Sie ein Konto bei ADVCash und bestellen Sie ihre physische oder virtuelle Visakarte.

Hinweis: Die deutsche Einlagensicherung gilt für Guthaben bei ADVCash natürlich nicht. Wer dort größere Guthaben deponiert, sollte sich immer über das Risiko im Klaren sein. Auch wenn es sowas wie eine Bank ohne Risiko streng genommen gar nicht gibt.

Fazit: Sicher kein normales Alltagskonto.

Das ADVCash Wallet ist sicher eher kein Alltagskonto, schon deshalb, weil es reines Wallet ist, mit dem keine herkömmlichen ein- und ausgehenden Überweisungen möglich sind. Es bietet aber interessante Möglichkeiten um Währungen zu konvertieren, rund um den Globus an andere ADVCash-user zu senden und schließlich mit Kreditkarten die recht hohe Abhebungslimits haben, auszugeben oder am Automaten in bar abzuheben. Dabei werden die ADV-Karten aber von ANbietern wie Revolut oder Curve und vermutlich auch GooglePay abgelehnt. Immerhin, wir haben es hier mit Karten zu tun, mit denen man immerhin bis zu 2.500 Euro am Tag am Geldautomaten abheben kann.

Dieser Artikel wurde erstmals im Jahr 2015 veröffentlicht und am 08.06.2021 komplett neu verfasst, da sich das Angebot inzwischen massiv verändert hat.

*Affiliatelink

close

Insider-Tipps über schufafreie Karten und Konten per Mail!

Verpassen Sie keinen neuen Artikel mehr und tragen Sie sich in meine Mailingliste ein. Ihre Email wird ausschließlich für den Newsletterversand verwendet.

13 Gedanken zu „ADVCash: Eine vielseitige Wallet mit einer hochgeprägten Visakarte.“

  1. Wir haben die Karte recht lange.

    Sie ist OHNE Hochprägung und NUR in USD verfügbar, daher uninteressant, wenn man damit nur im EUR-Raum zahlen will, wegen dem Wechselkurs.

    Sie ist in erster Linie für den russischen Markt entwickelt worden, daher auch die vielen Auflademöglichkeiten über die russischen Banken / PSP.

    Antworten
    • Seit heute sind auch Karten in Euro verfügbar, damit sollte die Karte dann auch für den Euroraum interessanter werden, da die Fremdwährungsgebühr dann entfällt

      Antworten
  2. Das mit der Aufladung durch Dritte per SEPA hat aber einen kleinen Haken.

    „Important! We process only third party wire transfers, i.e. sent not from your personal account, that come from internet companies like affiliate programs, payment processors, Forex sites, traffic brokers and so on. All other transfers will be returned to sender.“

    Antworten
    • Danke, sehr guter Hinweis, habe ich leider beim ersten Mal übersehen. Also Überweisungen von Dritten sindnur möglich, wenn es sich dabeium Zahlungen von Internetfirmen wie Affiliateprpgrammen, Forexbrokern usw. handelt…

      Antworten
  3. Habe die Karte am 1.10.15 bestellt und heute am 10.12.15 bekommen.
    Sie kam mit der normalen Post und hat dafür eine Hochprägung. Sehr schick…

    Antworten
    • es braucht keine verifizierung. man meldet sich an, zahlt was aufs konto und bestellt die karte. alle infos sind auf der www ersichtlich…

      Antworten
      • Mittlerweile wird folgendes gefordert: Ausweis an den Kopf halten und Foto schießen, das ist dann per eMail als Verifizierung zu senden.

        Antworten
  4. Hallo,

    Irgendwie werde ich bei den Kosten nicht ganz schlau denn es steht

    2% Für Fremdwährungseinsatz! kommen diese Kosten nur auf mich zu wenn ich die Karte im Laden,Restaurant etc benutze oder auch zu den Kosten bei Bargeldabhebungen am Automat von$ 2,99?

    Gruß

    Frank

    Antworten
    • Ich halte von der Karte nicht viel. Dahinter sitzt ein 1-Mann Unternehmen mit noch zu wenig Erfahrung. Zu viel Geld sollte auf dieser Karte nicht sein.

      Antworten
  5. Hello everybody, sorry, my German is not good enough. We just heard that there’s a post about us here. One thing I would like to clarify, seems like there might be a misunderstanding here. We do not allow other people to send SEPA transfers to fund your Advanced Cash account. It’s only your personal bank account, not somebody else’s, not an account of your friend, wife, girlfriend, mother, or anybody else. Just your bank account with your name as sender only. Bank transfer rules are explained inside your account, and an up to date list of features is on http://www.advcash.com.

    Contact us from the website if you ned anything. Have a nice day everybody.

    Antworten
  6. Ich habe dir Karte auch, lasse sie jetzt aber auslaufen. Mit 0,95% Aufladegebühr (vorher 99ct) ist sie für mich nicht mehr sonderlich attraktiv. Eine Frechheit ist auch, dass man für das anzeigen der Pin bezahlen soll. Man würde natürlich annehmen, dass das zumindest beim ersten mal gratis ist, aber dem ist nicht so. Zumindest war das so, als ich sie abgeschlossen habe.
    Ich konnte die Karte übrigens bei curve hinzufügen und nutze sie regelmäßig darüber.
    Letztendlich hat bei advcash immer alles gut funktioniert, aber begeistert bin ich trotzdem nicht mehr. Die Gebühren und Alternativen wie crypto.com geben der advcash Karte für mich dann den Rest.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar